Tipp Bundesliga: FC Augsburg – Bayer Leverkusen

augsburgDie erste Begegnung der fünften Bundesligarunde werden der Aufsteiger Augsburg, der bis jetzt ohne einen Sieg ist und Bayer Leverkusen, einer der Kandidaten für die höchste Platzierung, der die neue Saison nicht gerade wie erwartet eröffnet hat, spielen. Interessant ist, dass sich diese Rivalen in der Meisterschaft bis jetzt noch nie aufeinandergetroffen sind. Für Augsburg ist das hier die erste Saison unter der Elite. Dafür aber haben sie im Jahr 2008 im Rahmen des Cups gespielt und Leverkusen hat auf eigenem Stadion mit den sicheren 2:0 gefeiert. Den größten Verdienst für diesen Sieg hatten die Spieler, die in diesem Klub nicht mehr spielen, wie Vidal, Helmes oder Gekas. Beginn: 09.09.2011. – 20:30 

Augsburg hat die Saison so angefangen wie es die meisten auch vorhergesehen haben. Das ist eine zu starke Konkurrenz für einen Klub der sich zum ersten Mal in der Geschichte in die Elitegesellschaft platziert hat. Sie werden somit jeden Sieg wie einen kleinen Feiertag feiern und ein eventueller Fortbestand am Saisonende wird dann ein echter Erfolg sein. Bei der Anfangseuphorie während des Übergangs in die Bundesliga sind sie in den ersten zwei Runden unbesiegt geblieben. Sie haben gegen Freiburg zu Hause 2:2 gespielt und dann zu Gast bei Kaiserslautern 1:1. Aber in den letzten zwei Runden sind sie sogar ohne Punkte und ohne erzielte Tore geblieben. Hoffenheim hat sie mit 2:0 bewältig und Nürnberg in der letzten Runde mit 1:0. Einzeln ragt nur ein Name heraus und zwar Stürmer Sascha Mölders, der diesen Sommer aus dem FSV Frankfurt gekommen ist und der alle drei bisherigen Tore für Augsburg verbucht hat. Wenn Mölders versagt, wie das der Fall in den letzten zwei Runden gewesen ist und vor allem gegen Hoffenheim als er sogar den Strafstoß verfehlt hat, dann ist Augsburg einfach nicht gefährlich. Das Problem ist auch dass sogar drei Angriffsspieler verletzt sind. Das sind der Angolaner Rafael Naldo, Michael Thurk und Torsten Oehrl. Trainer Luhukay versucht immer wieder mit irgendwelchen Änderungen, meistens in der Abwehr und dem Mittelfeld  das Spiel zu verbessern. Wegen Verletzungen haben in Nürnberg auch Kapitän Verhaegh sowie Jong nicht mitgespielt. Dafür sind Callsen-Bracker und Davids eingesprungen, was sogar besser ausgesehen hat. Gegen Leverkusen werden sie aber, um irgendwelche Hoffnungen zu haben die beste Partie bis jetzt brauchen.

Voraussichtliche Aufstellung Augsburg: Jentzsch – Callsen-Bracker, Sankoh, de Roeck, Davids – Hosogai, Sinkala – Gogia, Baier, Bellinghausen – Mölders.{source}

<div style=”text-align: center; margin: 2px 0px 3px; padding: 10px; border: 1px solid rgb(0, 102, 255);” <h3><a rel=”nofollow” href=”http://bet365.sportwetten-magazin.com” target=”_blank”><strong>bet365: 100% bis 100€ Exklusivbonus. Preisgekrönter Buchmacher!</strong></a></h3></div>
{/source}

Leverkusen hat solide aber nicht wie erwartet die neue Saison eröffnet. Man muss aber erwähnen dass sie in den ersten vier Runden ein sehr schweres Program hatten, das ihnen unter anderem als Gegner auch der aktuelle Meister Borussia Dortmund gebracht hat. Das ist in der letzten Runde passiert, als es in der „Bay-Arena“ viele Überraschungen, aber keine Tore gegeben hat. Das ist übrigens für die „Apotheker“ eine untypische Eigenschaft, da sie seit Jahren als eine Mannschaft die sehr offensiv und mit vielen Toren spielt bekannt gewesen sind. Bis jetzt haben sie aber nur zwei Tore verbucht und in diesem Segment sind sie neben Kaiserslautern am schlechtesten. Anderseits haben sie auch nur zwei kassiert, wonach nur Bayern besser ist. Interessant ist auch der Torwart von Leverkusen. Sie haben große Probleme am Anfang gehabt, als sie wegen Torwarts Fehler gegen Mainz verloren haben und auch im Cup eliminiert wurden. Der Nationaltorwart Rene Adler ist verletzt. Sie haben es mit Giefer versucht, aber es ging nicht gut. Dann mit Yelldell, was auch sehr schlecht gewesen ist und dann ist vor dem Tor Bern Leno angetreten und Leverkusen hat schon seit drei Runden kein Tor kassiert. Dieser 19-jährige Torwart hat besonders in der letzten Runde gegen Dortmund brilliert, als er auch der Spieler des Matches gewesen ist. Alles in allem so schlecht ist nur die Niederlage gegen Mainz und natürlich die Elimination aus dem Cup gewesen, während alles andere gut ist und es scheint als ob es Aufwärts geht. Trainer Dutt hat in den letzten zwei Matches die gleiche Formation rausgeschickt und gegen Dortmund hat er nur eine Auswechselung im Spielverlauf gemacht. Jetzt ist er gezwungen Änderungen vorzunehmen, da Kadlec für dieses Spiel gesperrt ist und das ist ein großes Handicap. Der Ersatz für diese Position, Oczipka ist verletzt und so wird wahrscheinlich Schwaab einspringen. Alles andere wird sich nicht ändern.

Voraussichtliche Aufstellung Bayer Leverkusen: Leno – Castro, Toprak, Reinartz, Schwaab – L.Bender, Rolfes – Sam, Renato Augusto, Schurrle – Kiesling.

Der Qualitätsunterschied ist evident und unserer Meinung nach ist Leverkusen in dieser Begegnung der große Favorit. Die Gäste befinden sich in einer Serie ohne Niederlage und gehen Richtung Tabellenspitze. Augsburg kann sie schwer aufhalten. Obwohl Kadlec Leverkusen sehr fehlen wird, wird der neue Erstligist auf den ersten Sieg noch warten müssen und den Punkt/die Punkte bei anderen Spielen suchen müssen.

Tipp: Sieg Bayer Leverkusen

Einsatzhöhe: 5/10

Quote: 1,80 bei hamsterbet (alles bis 1,70 kann problemlos gespielt werden)

Vier Runden sind vorbei und nur bei einem Spiel von Leverkusen hat man zwei Tore gesehen, während es bei den übrigen drei Begegnungen noch weniger gab. Bei Augsburg hat man ein Tor-Fest nur in der ersten Runde gesehen und später sind es höchstens zwei pro Spiel gewesen. Deshalb „riecht“ es jetzt so, als ob es sich öffnen könnte und das bezieht sich vor allem auf die Gäste.

Tipp: über 2,5 Tore

Einsatzhöhe: 4/10

Quote: 1,95 bei Canbet (alles bis 1,85 kann problemlos gespielt werden)

Werbung2010