augsburgDas Derby des Tabellenendes wird in dieser Runde in Augsburg gespielt. Beide Teams erwartet ein harter Existenzkampf bis zum Ende der Saison und dieses Match könnte in vielerlei Hinsicht das Schicksal beider Rivalen entscheiden. Beide haben in der Saisonfortsetzung nicht gewonnen, aber der Unterschied ist dass Augsburg mindestens dreimal unentschieden gespielt hat und Hertha nur Niederlagen hat. Im ersten Saisonteil hat Augsburg überaschenderweise einen Punkt in Berlin verbucht, indem sie 2:2 gespielt haben. Sie haben sich auch in der Zweiten Liga zweimal getroffen. Damals hat Hertha in Berlin gefeiert und in Augsburg ist es unentschieden gewesen. Beginn: 25.02.2012. – 15:30

Augsburg ist auf dem vorletzten Tabellenplatz, aber so etwas hat man vor dem Saisonbeginn auch erwartet. Das einzige was momentan gut ist, ist dass sie immer noch im Existenzkampf dabei sind, obwohl viele angekündigt haben dass sie schon nach dem ersten Saisonteil abgeschrieben sein werden. Das Problem dieser Mannschaft ist dass sie sehr schwer gewinnen und die vielen Remis können sie doch nicht in der Gesellschaft der Besten halten. Sie haben insgesamt neunmal unentschieden gespielt und schon dreimal in den fünf Runden der Fortsetzung. Zwei Remis haben sie zu Hause verbucht und beide gegen Mannschaften aus dem unteren Tabellenteil, während das wertvollste bei Hoffenheim verzeichnet wurde. Am Start wurden sie bei Freiburg besiegt und in der letzten Runde bei Bayern in Leverkusen und zwar mit 4:1. Trainer Luhukay verändert nicht zu sehr die Aufstellung, einfach auch nur weil er keine besondere Auswahl hat und immer ist jemand verletzt oder bestraft. In Leverkusen ist Baier wegen Karten nicht dabei gewesen, aber auch de Jong der sich eine Runde davor gegen Nürnberg verletzt hat, sowie Moravek der in der Wintertransferzeit gekommen ist, aber immer noch nicht spielt. Luhukay wird diese Begegnung mit Baier, sowie Bellinghausen anstatt Ndjeng starten.

Voraussichtliche Aufstellung Augsburg: Jentzsch – Verhaegh, Callsen-Bracker, S.Langkamp, Ostrzolek – Baier, Hosogai – Koo, Oehrl, Bellinghausen – Molders Werbung2012  

Fünf Runden, fünf Niederlagen, plus eine im Cup und nur ein erzielter Treffer. Das ist die Leistung von Hertha in der Saisonfortsetzung und sie ist die schlechteste in der ganzen Liga. In der Pause haben sie den Trainer gewechselt in der Hoffnung für einen besseren Frühling, aber eine Katastrophe folgte und der neue Trainer Skibbe wurde schnellstens abgesetzt und in der letzten Runde wurde die Mannschaft von Rene Tretschok angeführt. Es ist überhaupt nicht schlecht gewesen, obwohl sie verloren haben. Der Gegner ist der aktuelle Meister aus Dortmund gewesen und Hertha hat sich ganz gut gehalten und vielleicht sogar ein Remis verdient, aber Mitte des zweiten Teils haben sie ein Gegentor kassiert und wieder verloren. Tretschok hat keine großen Veränderungen im Team vorgenommen, aber ein paar Dinge bei den Positionen der Spieler hat er doch verändert. Aber in der Zwischenzeit haben sie einen richtigen Retter nach Berlin geholt. Otto Rehhagel hat das Team übernommen und erst jetzt wird erwartet dass Hertha das Beste gibt. Die Probleme um die Aufstellung sind die gleichen, da Lell und Franz verletzt sind und Ottl immer noch unter Strafe steht. Die Neuigkeit die Tretschok eingeführt hat, die auch von Rehhagel wahrscheinlich übernommen wird, ist Kobiashvili etwas offensiver im Mittelfeld und Bastians auf seinem Platz. Kobiashvili spielt auf der Position von Ottl und das Experiment mit Rukavytsy im Angriff hat sich nicht als gut erwiesen. Somit wird jetzt der beste Schütze des Teams Lasogga wieder zurückkommen. Sie möchten sicherlich über eine neue Niederlage gar nicht nachdenken und das gute Spiel in der letzten Runde gibt ihnen Hoffnung.

Voraussichtliche Aufstellung Hertha: Kraft – Janker, Mijatović, Hubnik, Bastians – Niemeyer, Kobiashvili – Ebert, Raffael, Ramos – Lasogga

Es ist an der Zeit dass Hertha die Serie von Niederlagen beendet und das ist eine gute Gelegenheit dafür. Der neue Trainer ist da, der eine große Erfahrung hat und wird sicherlich etwas Positives dazu leisten. Augsburg ist nicht naiv, besonders als Gastgeber, aber gewinnt sehr schwer. Deswegen sind die Gäste hier im Vorteil, aber mit der Möglichkeit dass es doch keinen Gewinner gibt.

Tipp: Asian Handicap 0 Hertha

Einsatzhöhe: 4/10

Quote: 1,95 bei bet365 (alles bis 1,85 kann problemlos gespielt werden)

Werbung2010