schalkeWenn dieses Spiel nur halb so interessant wird wie das Duell im Herbst zwischen Schalke und Mainz, dann können wir ein sehr gutes Match erwarten. Damals hat Mainz in der Halbzeit mit 2:0 geführt und es hat so ausgesehen als ob das Team aus Gelsenkirchen keine Chance hat, aber dann folgten in der zweiten Halbzeit die Wendung und der Sieg der Gäste mit 4:2. Der Tabellenlage nach, sollte diese Begegnung eine „Einbahnstraße“ werden mit dem sicheren Sieg der Gastgeber. Letzte Saison hat Mainz in diesem Stadion überrascht und mit 3:1 gefeiert. Beginn: 04.02.2012. – 15:30

Schalke hat den zweiten Saisonsteil toll gestartet und die Leistung der Knappen ist gerademal um ein Tor schlechter als die von Borussia Dortmund. Aber die Punkte sind wichtig und da sind sie auch mit Bayern ganz ausgeglichen. Somit wird der Kampf um den Titel von den gleichen Positionen aus weitergeführt. Das sollte demnach eines der leichteren Spiele für Schalke werden, da sie die Gastgeber sind und da haben sie viele Punkte und viele Tore verbucht. Der Gegner ist dagegen in einer wechselhaften Form und zu Gast ziemlich schwach. Seit Trainer Stevens gekommen ist, spielt Schalke besser und was noch wichtiger ist, sie verlieren nicht den Überblick wenn etwas schief läuft. In der letzten Runde haben sie früh einen Gegentreffer in Köln kassiert, haben aber weitergemacht und am Ende dann den Gegner mit 4:1 sogar deklassiert. Dafür ist wieder Trainer Stevens am verantwortlichsten, da er ein wenig unerwartet in Köln die Gelegenheit dem Stürmer Marici gegeben hat. Der Rumäne hat mit zwei Toren gedankt, also hat man die Abwesenheit von Raul har nicht gemerkt. Mit der wie immer guten Partie von Huntelaar, der zweimal assistiert und einen Strafstoß getroffen hat, ist der Sieg sicher gewesen. Da Raul wieder fit ist, wird Marica auf die Bank gehen müssen, auf die auch Uchida umzieht, da sich Howedes erholt hat. Nicht dabei sind immer noch Torwart Fahrmann, dann Holtby, Jones und Kluge. Der Mittelfeldspieler Moravek haben sie Augsburg ausgeliehen.

Voraussichtliche Aufstellung Schalke: Unnerstall – Howedes, Papadopoulos, Matzelder, Fuchs – Hoger, Matip – Obasi, Raul, Draxler – Huntelaar Werbung2012  

Mainz hat in den ersten zwei Runden der Fortsetzung eine hälftige Arbeit geleistet und dass hat man eigentlich auch erwartet. In der ersten Runde wurden sie in Leverkusen mit 3:2 besiegt. Das haben sie letzten Sonntag auf eigenem Terrain wieder gutgemacht. Sie haben Freiburg empfangen und in den ersten fünf bis sechs Minuten haben sie zwei Tore verbucht. Die Gäste sind dann mit einem Spieler weniger auf dem Platz geblieben, was die Arbeit für sie ziemlich erleichtert hat. Es endete mit 3:1 und sie haben wichtige Punkte verbucht. Brilliert hat der Stürmer Chuopo-Moting mit zwei Toren. Trainer Tuchel hat erwartungsgemäß, von der ersten Minute an M. Caligiuri und Szalai in die Aufstellung aufgestellt, die im Match gegen Bayern, nachdem sie in der Halbzeit reingegangen sind, das Spiel ziemlich verbessert haben. Ein wenig unerwartet ist der linke Außenspieler Fathi, gerade wegen der etwas schlechteren Partie in Leverkusen, auf der Bank geblieben und Zabavnik hat ihn ersetzt. Für das Spiel in Gelsenkirchen ist die Lage mit dem Spielkader etwas günstiger. Sie haben auch eine Verstärkung erhalten. Der Stürmer Mohamed Zidan, der in Borussia Dortmund gewesen ist, ist wieder da und wird wahrscheinlich gleich den Platz im Angriff einnehmen, natürlich zusammen mit dem gutgelaunten Chuopo-Moting. Ivanschitz hat sich erholt, wird aber auf der Bank starten, genau wie Stieber und Krichhoff die auch Probleme hatten. Fathi sollte wieder Linksaußen starten, nachdem er auf der Bank gesessen hat, während die verletzten Svensson und Risse immer noch nicht dabei sind und Allagui ist in Afrika.

Voraussichtliche Aufstellung Mainz: Wetklo – Pospech, Bungert, Noveski, Fathi – Polanski – M.Caligiuri, Soto – N.Muller – Zidan, Chuopo-Moting

Obwohl Mainz im zweiten Saisonteil gar nicht so schlecht spielt und eine wertvolle Verstärkung bekommen hat, ist Schalke im großen Anflug und spielt wirklich toll. Somit ist er auch der Favorit in diesem Spiel. Vielleicht wird es nicht so glatt und überzeugend werden, aber die Punkte sollten in der „Veltins-Arena“ bleiben.

Tipp: Sieg Schalke

Einsatzhöhe: 4/10

Quote: 1,74 bei Sportbet (alles bis 1,64 kann problemlos gespielt werden)

Schalke hat in den ersten zwei Runden der Fortsetzung sieben und Mainz fünf Tore verbucht. Wir haben in letzter Zeit schon traditionsgemäß in den Matches dieser Rivalen viele Tore gesehen und da ist kein Grund dass es auch dieses Mal nicht so wird.

Tipp: über 2,5 Tore

Einsatzhöhe: 4/10

Quote: 1,67 bei bet365 (alles bis 1,57 kann problemlos gespielt werden)

Werbung2010