st_pauliEin weiteres interessantes Duell der deutschen Bundesliga wird in Hamburg gespielt. Hier wird über den Klassenerhalt entschieden. Die Gastgeber befinden sich schon in der Abstiegszone und die Wichtigkeit der Punkte muss nicht weiter betont werden. Auf der anderen Seite ist Werder, der sich seines Ligaverbleibes auch nicht ganz sicher sein sollte. In der Hinrunde bezwangen die Bremer die Kiezmannschaft mit einem klaren Ergebnis, bei dem Almeida ein Hattrick erzielt hat. Beginn: 23.04.2011 – 15:30

Die Negativserie von St. Pauli hält weiter an, aber mit dem letzten Remis aus Wolfsburg wurde zumindest die Niederlagenserie beendet. Gerade dieses Remis brachte ein wenig mehr Hoffnung in die Reihen von St. Pauli. Ein Sieg war sogar auch möglich, aber der Druck der Wölfe war so enorm, sodass am Ende der Ausgleich als gerecht angesehen werden sollte. Lange Zeit lagen die Paulaner 2:1 in Führung, aber dann in der 89. Minute gab es den Ausgleichstreffer, der vielleicht am Saisonende entscheidend werden könnte. Das Ergebnis sollte sie aber trotzdem zufrieden stellen und vor allem die Art und Weise wie gespielt wurde, ist ein Hoffnungsgrund. Wenn man sich aber die restlichen Spiele von St. Pauli anschaut, dann wird schon klar, dass diese Partie gegen Werder sehr wichtig ist. Nur ein Sieg bringt was, ein Remis oder gar eine Niederlage würden fast den sicheren Abstieg bedeuten. Beim letzten Heimspiel wurde St. Pauli von Schalke bezwungen, aber das Spiel wurde vorzeitig unterbrochen, weil die „Zecken“ der Paulaner den Hilfsschiedsrichter mit Gegenständen beschossen haben. Zum Glück wurde die große Strafe umgangen, sodass die Fans auch heute dabei sind. Bei den Ausfällen gibt es keinerlei Neumeldungen, sodass wir mit der gleichen Startelf wie gegen Wolfsburg rechnen können. Nur der Torschütze aus Wolfsburg Naki wird vom Anfang an spielen, was gleichzeitig bedeutet, dass Bruns auf die Bank verbannt wird.

Voraussichtliche Aufstellung St. Pauli: Kessler – Bartels, Thorandt, Gunesch, Lechner – Boll, M.Lehmann – M.Kruse, Takyi, Naki – Asamoah{source}
<div style=“text-align: center; margin: 2px 0px 3px; padding: 10px; border: 1px solid rgb(0, 102, 255);“ <h3><a rel=“nofollow“ href=“http://bet365.sportwetten-magazin.com“ target=“_blank“><strong>bet365: 100% bis 100€ Exklusivbonus. Preisgekrönter Buchmacher!</strong></a></h3></div>
{/source}

Werder ist im Gegensatz zu seinem Gegner in einer Positivserie von sieben Spielen ohne eine Niederlage, aber das Problem dabei ist, dass von diesen sieben Spielen nur zwei Siege geholt wurden. Momentan scheint es fast so, als ob Werder das Remis als den Spielausgang gebucht hat. In den letzten zehn Ligarunden hatten die Bremer sogar sieben Remis verzeichnet und es ist ebenfalls interessant zu erwähnen, dass sechs der sieben erwähnten Remis mit einem 1:1 endeten. In den letzten 12 Ligaspielen wurden nur zwei mickrige Siege geholt und zwar beide Siege wurden außerhalb des eigenen Stadions geholt. Für das Team des Trainers Schaaf ist dies einfach sehr enttäuschend. Der Klassenerhalt ist zwar fast in trockenen Tüchern, aber noch ein paar Punkte sollten sicherheitshalber geholt werden. Man fragt sich die ganze Zeit, was mit dem offensivschönsten Team der Vorjahre geschehen ist und wo die ganzen Tore abgeblieben sind. In dieser Saison regnet es zwar weiterhin an Toren, aber an Gegentoren. Gegen Gegner wie Schalke, Hamburg, Hannover und Hoffenheim wurden sogar vier Gegentore kassiert und gegen die Schwaben sogar unglaubliche sechs an der Zahl. Die Tordifferenz beträgt -16, was eine Schande für so einen Verein ist. Die nächsten zwei Spieltage sind sehr wichtig, weil hiernach sofort die Wölfe nach Bremen kommen und sowohl Wolfsburg als auch St. Pauli die direkten Mitkonkurrenten auf den Klassenerhalt sind. Im Vergleich zum letzten Spieltag wird Schaaf keinerlei Änderungen vornehmen, sodass wir die gleiche Startelf wie gegen Schalke erwarten.

Voraussichtliche Aufstellung Werder: Wiese – Fritz, Mertesacker, Pasanen, Silvestre – Frings – Borowski, Wesley – Marin – Pizzaro, Wagner

Aus der vorangegangenen Analyse lässt sich daraus schließen, dass wir viele Tore sehen werden. Wenn man bedenkt, dass St. Pauli fast immer zwei oder mehr Gegentore kassiert, dann wird unsere Annahme bestätigt. Auf der anderen Seite kassiert Werder die meisten Auswärtsgegentore, sodass dieses Argument auch auf der Seite von einem torreichen Spiel ist.

Tipp: über 2,5 Tore

Einsatzhöhe: 6/10

Quote: 1,65 bei bet365 (alles bis 1,58 kann problemlos gespielt werden)

Werbung2010