Tipp Bundesliga: Hamburger SV – FC St. Pauli

hsvIn dieser Analyse behandeln wir das Nachholspiel der 21. Runde der deutschen Bundesliga. Es handelt sich um das hanseatische Derby zweier Vereine, die sich gar nicht mögen. Der größere Verein der Hamburger SV befindet sich zurzeit auf dem 7. Platz und schielt auf die internationalen Tabellenplätze. Der kleinere St. Pauli, der aber dafür einen viel legendäreren Status in der Bundesrepublik hat, ist im Abstiegskampf und befindet sich auf dem 12. Platz mit nur zwei Punkten Vorsprung auf die Gefahrenzone. Beginn: 16.02.2011 – 18:45

In der jüngsten Vergangenheit dieses Nordderbys gab es eindeutige Tendenz Richtung des größeren Vereins aus der Hansestadt Hamburg. Der HSV gewann in den letzten zehn Jahren die letzten beiden Duelle, aber das Hinspiel bei St. Pauli endete mit einem friedlichen Remis.{source}
<div style=”text-align: center; margin: 2px 0px 3px; padding: 10px; border: 1px solid rgb(0, 102, 255);”><a rel=”nofollow” href=”http://bet365.sportwetten-magazin.com” target=”_blank”><strong>bet365: 100% bis 100€ Exklusivbonus. Der preisgekrönte Buchmacher!</strong></a></div>
{/source}

Die Hamburger haben bisher ziemlich gute Rückrundenergebnisse hinter sich. Die ersten beiden Spiele wurden gewonnen, direkt danach das dritte Spiel gegen die Franken wurde verloren um am letzten Spieltag die Wölfe zu bezwingen. Die Niederlage in Nürnberg war aber vollkommen unnötig, aber der Fußballgott entschied die Partie mit einem Strafstoß, nach dem die Partie vollkommen erlahmte. Der Auswärtssieg bei den Wölfen war zwar nicht sehr dominant, aber in der Summe waren die Hamburger der verdiente Sieger der Partie. Objektiv betrachtet ist der HSV viel besser drauf als in der Hinrunde und an sich sollte sogar ein Champions League Platz dabei möglich werden. Vor allem wenn man bedenkt, dass die Konkurrenz, die momentan direkt vor dem großen HSV steht, eher qualitativ unterlegen ist. Damit meinen wir natürlich Freiburg, Hannover und Mainz und keinesfalls Dortmund, Bayern und Bayer. Im Team fehlt derzeit niemand, der erwähnenswert wäre.

Voraussichtliche Aufstellung HSV: Rost – Demel, Mathijsen, Westermann, Aogo – Jarolim, Zé Roberto – Pitroipa, Elia – van Nistelrooy, Petric

Der kleine Stadtrivale St. Pauli ist mittlerweile da angekommen, wo er hingehört und zwar in den Abstiegssog. Die ersten paar Spieltage hielt sich der sympathische Aufsteiger noch munter, aber jetzt beträgt der Punkteabstand auf die Gefahrenzone nur zwei Punkte. In der Rückrunde wurde zwar noch keine Niederlage kassiert, aber zwei Remis und zwei Siege sollten erst mal genauer analysiert werden. Das erste Remis wurde zuhause gegen Freiburg geholt und da lagen die Pauler zwei Mal vorne, aber trotzdem ließen sie dem Gegner den zweimaligen Ausgleich zu. Das zweite Remis war gegen die noch nicht geordneten Hoffenheimer, die den Trainer gewechselt haben. Und das dritte Spiel wurde sogar gewonnen, aber gegen einen unglaublich schwach spielenden 1.FC Köln. Der zweite Sieg wurde gegen die dezimierten Gladbacher geholt, aber an sich kann man nicht sagen, dass St. Pauli gut gespielt hat, aber der Neuzugang Asamoah macht vielen Fans Hoffnung auf richtig sichere Gewässer. Man muss einfach sagen, dass sie zwar viel kämpfen und Alles geben, aber auch, dass sie gegen die halbwegs gut besetzten Vereine gar keine Chance haben. Heute fehlen noch dazu die wichtigen Verteidiger Rothenbach und Oczipka und der Mittelfeldspieler Naki. Da es sich aber um eine Herzensangelegenheit handelt gegen den HSV ein gutes Spiel abzuliefern, kann man davon ausgehen, dass die Kiezmannschaft sehr viel Feuer spucken wird.

Voraussichtliche Aufstellung ST. Pauli: Kessler – Thorandt, Zambrano, Gunesch, Volz – Boll, M. Lehmann – Bartels, Takyi, M. Kruse – Asamoah

Trotz der Leidenschaft der Gäste, die sich die Seele aus der Lunge rennen werden, ist der HSV der klare Favorit, weil er qualitativ viel besser besetzt ist. Die Mannschaft der Hamburger plagt endlich keinerlei wichtige Verletzung und sie spielen in der Bestformation, was in dieser Saison fast nie der Fall gewesen ist. Ein Sieg vom HSV in einer kampfbetonten Partie sollte kein Problem werden.

Tipp: Sieg HSV

Einsatzhöhe: 4/10

Quote: 1,65 bei expekt (alles bis 1,57 kann problemlos gespielt werden)

Trotz der großen Überlegenheit vom HSV ist der kleine Stadtnachbar auch torgefährlich, weil der Stürmer Asamoah seinen zweiten Frühling erlebt. Andererseits gab es in diesem Stadtderby fast immer sehr viele Tore und gleichzeitig ist die Abwehr der Kiezmannschaft relativ stark geschwächt, sodass unsere zweite Empfehlung der Tipp auf ein torreiches Spiel ist.

Tipp: über 2,5 Tore

Einsatzhöhe: 4/10

Quote: 1,76 bei 12bet (alles bis 1,68 kann problemlos gespielt werden)

Werbung2010