hsvDies ist ein Duell des oberen Teils der Tabelle, in dem der Kampf um die internationalen Tabellenplätze geführt wird. Dieses Spiel kann man als Derby des 30. Spieltags der Bundesliga bezeichnen. Die Hanseaten haben den Sieg über den Tabellenanführer unglücklicherweise abgeben müssen, während die 96er noch einmal sehr sicher im eigenen Stadion aufgetreten sind. Im Hinspiel in Hannover gab es einen 3:2-Sieg der 96er. Beginn: 16.04.2011. 15:30

Die Hanseaten kämpfen immer noch um die internationalen Tabellenplätze, aber wenn sie wieder von Pechsträhne verfolgt werden wie im letzten Spiel gegen Dortmund, dann werden sie ihr Ziel kaum erreichen können. Man muss aber sagen, dass die Hamburger selber schuld sind, warum sie in diesem Spiel keinen Sieg gefeiert haben, aber als sie den Ausgleichstreffer in der Nachspielzeit kassiert haben, haben sie gewusst, dass ihnen das Glück den Rücken gekehrt hat. Vielleicht ist Ben Hatira der Hauptschuldige für dieses Remis, weil er 12 Minuten vor dem Spielschluss die rote Karte bekommen und so den Gästen erlaubt hat, zusätzlichen Druck zu machen. Aber wie dem auch sei, die Tatsache ist, dass sie zwei Punkte ausgelassen haben. Die Hanseaten haben in dieser Begegnung ein sehr gutes Spiel gezeigt und wenn sie eine ähnliche Partie gegen die 96er abliefern, dann werden sie sich diesmal um das Endergebnis nicht fürchten müssen. Schon seit drei Runden haben sie keine Niederlage kassiert. Die letzte Niederlage wurde in der Allianz Arena kassiert, als sie ein richtiges Debakel erlebt haben. Danach wurde der neue Trainer Oenning verpflichtet. Nach seiner Ankunft ist diese Mannschaft aus dem Norden Deutschlands wie neugeboren und einige ausgezeichnete individuelle Spieler haben endlich angefangen, sehr gut im Team zu agieren. Allerdings war es die höchste Zeit, wenn sie wollen, dass sie in der nächsten Saison auf der internationalen Bühne tätig werden. Auf die Mainzer und die Nürnberger sind sie nur ein paar Punkte im Rückstand und dieser Rückstand ist auf jeden Fall einholbar. In der letzten Zeit müssen sie mit den Verletzungen glücklicherweise nicht kämpfen und so wird in der Begegnung mit den 96er nur der gesperrte Ben Hatira ausfallen. Statt ihm wird Jansen einspringen. Der Rest der Mannschaft soll im Vergleich zum letzten Spiel unverändert bleiben. Der Angriff soll von Petric und van Nistelrooy angeführt werden, während der wiedergenesene Mathijsen von der Bank starten soll.

Voraussichtliche Aufstelllung Hamburg: Rost – Diekmeier, Kačar, Westermann, Aogo – Jarolim – Elia, Ze Roberto, Jansen – Petrić, van Nistelrooy{source}
<div style=“text-align: center; margin: 2px 0px 3px; padding: 10px; border: 1px solid rgb(0, 102, 255);“ <h3><a rel=“nofollow“ href=“http://bet365.sportwetten-magazin.com“ target=“_blank“><strong>bet365: 100% bis 100€ Exklusivbonus. Preisgekrönter Buchmacher!</strong></a></h3></div>
{/source}

Die 96er sind in den letzten zehn Runden unbesiegbar, aber nur, wenn sie zuhause spielen. Die Gastauftritte sind etwas ganz anderes. In den letzten fünf Runden haben sie zuhause gesiegt, während sie in der Ferne Niederlagen kassiert haben. Das letzte Remis wurde am 22. Spieltag verzeichnet. Die Tatsache, dass sie die beste Heimmannschaft in der Liga sind, hat sie auf den dritten Platz, der in die CL führt, gebracht. Die Münchener sind ihnen dicht auf den Fersen und ihnen ist bewusst, dass es schwierig sein wird, bis zum Saisonende auf dem dritten Tabellenplatz zu bleiben, aber die Europaliga ist ihnen ganz sicher. Zur Bayern-Bekämpfung müssen sie ihr Spiel in der Ferne verbessern, weil es in den letzten beiden Begegnungen sehr schlecht gewesen ist. In Köln haben sie eine 4:0-Niederlage kassiert, während sie in Dortmund mit 4:1 bezwungen wurden. Am letzten Spieltag haben sie zuhause gespielt, wo sie die Mannschaft aus Mainz mit 2:0 besiegt haben. Sehr wichtig für ein Team, das keine breite Ersatzbank zur Verfügung hat, ist dass sie mit den Verletzungen keine Probleme haben. So werden die 96er in der stärksten Besatzung auflaufen und ein besonderes Augenmerk sollte man auf den großartigen Torschützen Ya Konan, der 13 Mal in dieser Saison geschossen hat, legen.

Voraussichtliche Aufstellung Hannover: Zieler – Cherundolo, Haggui, Pogatetz, C.Schulz – Schmiedebach, Pinto – Stindl, Rausch – Abdellaoue, Ya Konan

Es ist schwierig zu erwarten, dass die 96er gerade in dieser Begegnung ihre negative Auswärtsserie beenden werden. Irgendwie scheint es so als ob die Hamburger die richtige Form gefunden haben und sie benötigen die Punkte, wenn sie auf der internationalen Bühne tätig sein wollen. Die 96er haben sich die internationalen Tabellenplätze bereits gesichert und wahrscheinlich glauben sie selber nicht, dass sie am Saisonende in der Tabelle vor dem Bayern stehen werden.

Tipp: Sieg Hamburg

Einsatzhöhe: 4/10

Quote: 1,95 bei youwin (alles bis 1,85 kann problemlos gespielt werden)

Werbung2010