hannoverAm Ende dieser Runde werden noch zwei Mannschaften aufeinandertreffen, die sich in ähnlichen Situationen befinden, aber unterschiedliche Ziele haben. Der Gastgeber kämpft um die Qualifizierung in die Europaliga, in der sie in dieser Saison sehr gut und mit vier Punkten im Rückstand hinter diesem sechsten Platz sind, während Köln um den Klassenerhalt kämpft und sich momentan mit fünf Punkte über der Abstiegszone befindet. Die Spielform ist bei keinem der Teams ideal, aber beide Mannschaften sind zuhause sichtbar besser. Dementsprechend hat Köln in der Hinrunde einen 2:0-Heimsieg geholt, während Hannover letzte Saison zuhause gefeiert hat. Beginn: 18.03.2012. – 17:30

Hannover spielt gut in der Europaliga und man muss sagen, dass sie eine der gemütlichsten Überraschungen dort sind. Da sie sogar die Vorrunde dieses Wettbewerbs spielen mussten und dort ist ihr Gegner Sevilla gewesen, hätten sie schon damals rausfliegen können, aber sie sind es nicht und jetzt sind sie im Viertelfinale. Sie haben sich für die belgischen Teams spezialisiert und somit haben sie nach Club Brugge auch Standard eliminiert. In Lüttich ist es 2:2 gewesen und dann am Donnerstag in Hannover klare 4:0 und Standard hatte überhaupt keine Chance. Sie sind sehr früh über ihren besten Torschützen Abdellaoue in Führung gekommen und später ist alles leichter gewesen. In der Meisterschaft haben sie in letzter Zeit bestimmte Probleme und schon seit drei Runden haben sie nicht gewonnen. Sie wurden in Dortmund und Bremen leicht bezwungen und gegen Augsburg haben sie zuhause nur ein Remis geholt. Sie spielen übrigens oft unentschieden, aber in Hannover hat sie auch noch keiner bezwungen. Sie haben ziemlich viele Probleme mit den verletzten Spielern gehabt, aber jetzt hat sich die Situation ziemlich verbessert. Trainer Slomka konnte gegen Standard nur mit dem Stürmer M. Diouf nicht rechnen. Er wird auch als einziger im Spiel gegen Köln fehlen, während sich Schmiedebach und C. Schulz ganz erholt haben. Schmiedebach ist gegen Standard schon in der Startelf gewesen, während Schulz später eingewechselt wurde, jetzt aber in der Startelf sein wird. Auch Pogatetz kommt auf die Position des Innenverteidigers zurück, Pander geht ins Mittelfeld und neben Abdellaoue wird Ya Konan im Angriff sein. Es ist eine sehr offensive Aufstellung, was bedeutet, dass sie sich eine Wiederholung des Spiels gegen Standard wünschen.

Voraussichtliche Aufstellung Hannover: Zieler – Cherundolo, Haggui, Pogatetz, C.Schmitz – Pinto, Schmiedebach – Pander, Schlaudraff – Abdellaoue, Ya Konan Werbung2012 

In Köln konnten sie nach der letzten Runde wenigstens ein bisschen aufatmen. Sie standen im Spiel gegen den direkten Abstiegskonkurrenten, Hertha Berlin stark unter Druck, haben aber einen 1:0-Sieg geholt und sind zumindest für eine kurze Zeit von der Abstiegszone weggekommen. Das ist überhaupt kein leichtes Spiel gewesen, aber nachdem wertvollen Punkt in Hoffenheim, ist das eine tolle Gelegenheit gewesen, die man ausnutzen musste. Der Treffer von Podolski in der Schlussphase des Spiels gegen Hoffenheim, ist der Anreiz gewesen und sie haben dominant angefangen und danach über Clemens die Führung geholt. Podolski konnte man wieder nicht aufhalten, aber in der Schlussphase hat sich eine große Nervosität unter die Spieler eingeschlichen und Köln hat den Sieg teurer bezahlt, als sie es erwartet haben. Sie haben zwei rote Karten bekommen. Erst wurde Jajalo, der ganz unerwartet unter den Auswechselspielern war, kurz nach dem er eingewechselt wurde, vom Platz verwiesen und dann auch Podolski und zwar nachdem er eine Auseinandersetzung mit Kobiashvili hatte. Es ist ja wohl klar, wer durch diese Entscheidung im Nachteil war, aber Köln hat den minimalen Sieg doch holen können. Jetzt müssen sie nach Hannover ohne die zwei vielleicht besten Offensivspieler gehen und alle Blicke werden auf Novakovic gerichtet sein, der in dieser Saison Probleme mit den Verletzungen hat und lange schon kein Tor erzielt hat. Trainer Solbakken wird anstatt Podolski, Peszka etwas offensiver aufstellen, während auf seinen Platz Roshi kommen wird. Jajalo ist auch letztes Mal auf der Bank gewesen, also wird die Aufstellung vom letzten Samstag nur eine Veränderung erleiden. Alles in allem ist Köln immer in irgendwelchen Problemen und in dieser Saison sind sie noch kein einziges Mal vollzählig gewesen.

Voraussichtliche Aufstellung Köln: Rensing – Brecko, Sereno, Geromel, Eichner – Roshi, Lanig, Riether, Clemens – Peszko – Novakovič

Hannover ist vielleicht ein wenig erschöpft, aber das ist auch ihr größtes Problem. Köln hat viel mehr Probleme und ist auswärts sowieso viel schlechter. Im Stadion, in dem sich in dieser Saison, noch keiner gefreut hat, können die „Geißböcke“ aus Köln schwer einer Niederlage entgehen. Mit Podolski hätten sie es vielleicht schaffen können, aber so…

Tipp: Sieg Hannover

Einsatzhöhe: 5/10

Quote: 1,67 bei William Hill (alles bis 1,60 kann problemlos gespielt werden)

Auch ein Torreiches Spiel ist nicht ausgeschlossen. Köln spielt in letzter Zeit Spiele mit wenigen Toren, was für dieses Team eigentlich nicht üblich ist, aber dafür gibt es bei Hannover immer viele Treffer. Sie haben nach dem Erfolg in Europa großes Selbstvertrauen, ihre Aufstellung ist sehr Toreffizient und Köln muss sich auf einen „Sturm“ vorbereiten.

Tipp: über 2,5 Tore

Einsatzhöhe: 4/10

Quote: 1,91 bei 188bet (alles bis 1,81 kann problemlos gespielt werden)

Werbung2010