hannoverDieses Spiel kann man ruhig als ein Derby dieser Runde bezeichnen, da zwei Teams spielen, die sich im oberen Tabellenteil befinden und beide sind in den europäischen Wettbewerben sehr erfolgreich. Darüber hinaus ist Hannover auch einer der zwei unbesiegten Teams auf eigenem Terrain und Bayer ist der beste Gast der Bundesliga. Was die gemeinsamen Duelle betrifft, gewinnt Bayer in den letzten zwei Saisons zu Hause ohne ein kassiertes Gegentor, während sie in Hannover unentschieden spielen. Von den 24 Spielen, hat das Team aus Leverkusen die Hälfte davon gewonnen und Hannover hat nur viermal gefeiert. Beginn: 10.12.2011. – 18:30

Auch bei dem vielen Lob das wir geschrieben haben, befindet sich Hannover, was das Spiel und die Ergebnisse betrifft in einer Krise. Ein früher Saisonstart wegen den Qualifikationen für die Europaliga scheint diese Mannschaft ziemlich ausgelaugt zu haben. Sie haben auch keine zu breite Bank und Trainer Slomka mag keine großen Veränderungen. Also kommt es auch zur Sättigung und in Hannover freuen sie sich sicher am meisten über die Winterpause. Aber davor muss man noch drei Spiele spielen, von denen das hier das schwerste ist. Sie brauchen unbedingt einen Sieg, da sie das letze Mal vor mehr als einem Monat gefeiert haben und zwar im Rahmen der Europaliga, während der letzte Meisterschafstriumph in Oktober passiert ist und zwar gegen den großen Bayern. Das bedeutet dass sie nur in der Meisterschaft seit sechs Runden ohne einen Sieg sind und wenn man noch weiß, dass sie zu Hause noch nicht verloren haben, ist es klar dass sie zu Hause nur Remis haben und zu Gast hauptsächlich verlieren. In der letzten Runde haben sie auch zu Gast ein Remis rausgeholt, was nicht gerade ein tolles Ergebnis ist, wenn man weiß dass der Gegner Freiburg gewesen ist. Sie sind in Führung gewesen, haben es aber nicht behalten können. Eine Runde davor haben sie die Führung des Gegners aufgeholt und zwar zu Hause gegen Hamburger. Zwischendurch wurden sie in der Europaliga in Lüttich von Standard mit 2:0 besiegt, aber sie haben trotzdem die Platzierung in die nächste Runde gesichert. In Freiburg hat Slomka mit einer ziemlich offensiven Aufstellung in der es drei Stürmer gegeben hat versucht zu überraschen, aber jetzt wird er doch viel vorsichtiger sein und Ya Konan geht auf die Bank und Stindl ins Spiel.

Voraussichtliche Aufstellung Hannover: Zieler – Cherundolo, Haggui, Pogatetz, C.Schulz – Schimiedebach, Pinto – Stindl, Pander – Schlaudraff, Abdellaoue{source}
<div style=“text-align: center; margin: 2px 0px 3px; padding: 10px; border: 1px solid rgb(0, 102, 255);“ <h3><a rel=“nofollow“ href=“http://bet365.sportwetten-magazin.com“ target=“_blank“><strong>bet365: 100% bis 100€ Exklusivbonus. Preisgekrönter Buchmacher!</strong></a></h3></div>
{/source} 

Am gleichen Datum als Hannover den letzten Meisterschaftsieg gefeiert hat, hat Bayer Leverkusen die letzte Meisterschafsniederlage kassiert. Danach hat sie nur noch Valencia in der Champions League besiegt und in den letzten sechs Matches haben sie keine Niederlage. Als schlecht kann man nur das Remis zu Hause gegen Hamburger bezeichnen und zwar weil sie mit 2:0 geführt haben, während alles andere ganz gut ist. Mit dem Heimsieg gegen Chelsea haben sie die zweite Runde der Champions League gesichert, was in so einer starken Gruppe ein großer Erfolg ist. Am Dienstag haben sie die Gelegenheit versäumt sogar Gruppenerster zu sein. Sie haben es nicht geschafft Belgiens Meister Genk auf deren Terrain zu besiegen, obwohl sie besser gewesen sind. Genk ist sogar in Führung gewesen, die der in letzter Zeit beste Spieler der „Apotheker“, Stürmer Derdiyok gestrichen hat. Er ist in einer tollen Torjäger Serie. Im Remis von 3:3 gegen Hertha in Berlin hat er alle Tore für sein Team verbucht und danach hat er auch ein Tor gegen Hoffenheim im Heimsieg von 2:0 erzielt. Das bedeutet dass er fünf Tore in drei Matches verbucht hat und mit insgesamt sechs Meisterschaftstoren ist er der beste Schütze seiner Mannschaft, wobei er Kiesling auf die Bank geschoben hat. Auch die Lage mit den Verletzungen wird besser. Balitsch und Ortega sind jetzt fit für das Spiel. Ortega wir aber von der Bank starten, während Torwart Adler, Innenverteidiger Toprak und Mittelfeldspieler Ranto Augusto nicht dabei sind. Im Gegensatz zum Match in Genk wird die einzige Veränderung Friedrich anstatt Schwaab auf der Position des Innenverteidigers sein.

Voraussichtliche Aufstellung Bayer Leverkusen: Leno – Castro, M.Friedrich, Reinartz, Kadlec – L.Bender, Rolfes – Sam, Ballack, Schurrle – Derdiyok.

Hannover hat es schwer in letzter Zeit und schafft es nicht zu gewinnen, obwohl er auch ziemlich schwer verliert. Bayer verliert überhaupt nicht aber spielt oft Remis. Die momentane Form und die Tradition sprechen für die Gäste. Ein Remis drängt sich als die realste Lösung auf, mit einem leichten Vorteil für die Gäste.

Tipp: Asian Handicap 0 Bayer Leverkusen

Einsatzhöhe: 4/10

Quote: 1,86 bei Ladbrokes (alles bis 1,76 kann problemlos gespielt werden)

Werbung2010