Tipp Bundesliga: Hannover 96 – SC Freiburg

hannoverDies ist kein besonders attraktives Bundesligaduell, aber es hat das gewisse Etwas und bietet eine bestimmte Ungewissheit. Die Gastgeber spielen zuhause hervorragend und haben eine gute Gelegenheit wieder die EL-Teilnahme zu holen, da sie vor dieser Runde Tabellensiebter sind und zwar mit zwei Punkten Vorsprung auf Werder. Die Freiburger werden vielleicht keine Punkte mehr brauchen, um den Klassenerhalt zu schaffen, aber sie hätten sicherlich nichts dagegen hier einen Punkt zu holen. In der Hinrunde haben sie 1:1 gespielt und von den neun direkten Aufeinandertreffen hat Freiburg nur einen gewonnen und das war natürlich nicht in Hannover, wo sie in den letzten zwei Auswärtsspielen klar bezwungen wurden. Beginn: 22.04.2012 – 17:30

Eine schöne Saison für Hannover geht dem Ende zu und es ist noch ein wenig Anstrengung nötig, damit man am Ende sagen kann, dass man auf zwei Fronten erfolgreich gespielt hat. Die 96er befinden sich momentan auf der EL-Tabellenposition, aber sie haben diesen sehr wichtigen Tabellenplatz  nicht gesichert und dürfen sich nicht entspannen. Sie müssen noch mindestens einmal gewinnen. Sie haben also schon mal das erste Motiv und das zweite Motiv ist die Tatsache, dass sie in diesem Moment die einzige Mannschaft sind, die noch kein einziges Bundesligaheimspiel verloren hat. Es wäre sehr schön die Saison ohne eine Heimniederlage zu beenden und da in der letzten Runde das Schlusslicht FCK zu ihnen kommt, ist das hier die letzte schwere Prüfung. Interessant ist, dass sie insgesamt 11 Remis haben, aber auch, dass sie in den letzten zehn Spielen nicht unentschieden gespielt haben. In der Bundesliga gewinnen sie zuhause, verlieren auswärts und am letzten Samstag haben sie in Hamburg eine 0:1-Auswärtsniederlage kassiert. Die Hannoveraner haben dieses Spiel ziemlich schlecht gespielt und Torwart Zieler hat sie vor noch mehr Unheil gerettet. Dafür haben sie vor zwei Runden ohne größere Probleme gegen Wolfsburg einen 2:0-Heimsieg geholt. In Hamburg ist Innenverteidiger Eggimann verletzungsbedingt nicht dabei gewesen und bis zum Saisonende sind sie dazu noch ohne den Stürmer M. Diouf geblieben. Auch der beste Torschütze des Teams Abdellaoue hat nicht gespielt, der sich in der Zwischenzeit erholt hat und man kann sagen, dass sie im erwähnten Spiel viele Probleme hatten. Heute gegen Freiburg kommt Eggimann zurück, Abdellaoue wird vorerst auf der Ersatzbank bleiben, aber kartenbedingt wird Pinto nicht dabei sein, den Stindl vertreten wird.

Voraussichtliche Aufstellung Hannover: Zieler – Cherundolo, Eggimann, Haggui, Pander – Schmiedebach, C.Schulz – Stindl, Rausch – Schlaudraff, Ya Konan Werbung2012

Wenn die Freiburger die ganze Saison so wie in der Rückrunde und vor allem so wie in den letzten acht Runden gespielt hätten, würden sie jetzt wahrscheinlich mit Hannover um die EL-Teilnahme kämpfen. Aber sie müssen um den Klassenerhalt kämpfen oder besser gesagt, mussten sie bis vor ein paar Runden, da sie jetzt doch als fast sicher gerettet sind. Sie haben seit acht Runden kein Spiel verloren und das ist eine richtige Meisterleistung für so eine bescheidene Mannschaft, die für viele ein ernsthafter Abstiegskandidat gewesen ist. Aber Freiburg hat in dem Moment am besten gespielt, als es am schwierigsten gewesen ist. Sie sind ganz unten gewesen, als die Heimspiele gegen Bayern und Schalke folgten und das sollte das Ende ihrer Hoffnungen werden. Sie haben in diesen zwei Spielen vier Punkte geholt und danach konnte sie keiner mehr bezwingen, obwohl sie auswärts in Leverkusen, Hamburg und Berlin gespielt haben. Sie sind einfach in Fahrt gekommen, sind selbstbewusster geworden und auch die vielen Probleme mit den verletzten Spielern haben sie nicht von ihrem Weg gebracht. In der letzten Runde haben sie gegen Hoffenheim unentschieden gespielt, wobei sie in diesem Spiel doch ein wenig taktiert haben, da nach dem Sieg gegen Hertha in Berlin ein Punkt ausgereicht hat. Sie sind auswärts sehr gefährlich und in den letzten vier Spielen haben sie nicht verloren, wobei sie sogar drei Siege geholt haben. Ein neues Problem ist die Verletzung des Mittelfeldspielers Flum und er wird als einziger in der Aufstellung fehlen, die in der letzten Runde gespielt hat. Er wird von Lumb vertreten werden und nicht dabei sind noch Mujdza, Barth und Schuster.

Voraussichtliche Aufstellung Freiburg: Baumann – Sorg, Diagne, Ginter, Lumb – Schmid, Makiadi, Guede, D.Caligiuri – Dembele, Freis

Freiburg ist auswärts gefährlich, aber wenn es andere Teams nicht geschafft haben, dann werden auch die Freiburger es schwer zustande bringen, Hannover zu bezwingen. Es bleibt die Möglichkeit eines Remis, aber man darf nicht vergessen, dass der Gastgeber die Punkte mehr braucht, um somit die EL-Teilnahme zu verfestigen, während Freiburg eine ziemlich bequeme Situation hat.

Tipp: Sieg Hannover

Einsatzhöhe: 4/10

Quote: 1,93 bei Canbet (alles bis 1,83 kann problemlos gespielt werden)

Werbung2010