herthaDies ist ein Duell zweier Mannschaften der Tabellenmitte. Sie sind nur einen Punkt voneinander entfernt. Die Gastgeber starteten gut in die neue Saison, aber langsam weisen sie eine absteigende Formkurve auf, während die Gäste die Saison schlecht eröffnet haben, aber in den letzten zwei Begegnungen haben sie gute Partien abgeliefert. Es ist noch interessant, dass in den letzten drei Aufeinandertreffen immer die Gastmannschaft gesiegt hat und zwar zwei Mal in Köln und einmal in Berlin. Insgesamt hat Köln eine viel bessere Score als Hertha. Beginn: 01.10.2011 – 18:30

Hertha hat in den letzten zwei Duellen keinen Sieg verzeichnet. Man kann sagen, dass sie einfach kein Glück hatten. Vor allem bezieht sich das auf das Spiel der letzten Runde in Bremen, als sie wirklich sehr gut gespielt haben. Sie waren so nah, ein gutes Ergebnis zu verzeichnen und in diesem Fall wären sie zusammen mit Bayern die einzige ungeschlagene Mannschaft in der Ferne. Sie gingen früh in Führung. Das Duo Ramos-Raffael spielte endlich gut, jedoch glich der Gastgeber sehr schnell aus. In der zweiten Halbzeit ereignete sich ein richtiges Drama und zwei Spieler wurden ausgeschlossen, sodass sie in der letzten halbe Stunde mit neun Spielern auskommen mussten. Bis zur dritten Minute der Nachspielzeit haben sie geschafft, das eigene Tor sauber zu halten, aber dann traf Pizarro zum 2:1. So wurden sie zum ersten Mal in dieser Saison auswärts besiegt. Davor haben sie ein Heimremis gegen Augsburg verzeichnet. Darüber hinaus sind der rechte Außenspieler Lell und der Stürmer Ramos für dieses Spiel gesperrt. Wir glauben, dass Trainer Babbel besser mit dem Verlust der Punkte in Bremen zurechtgekommen ist als mit der Tatsache, dass er ohne diese beiden wichtigen Spieler geblieben ist. Ramos wird vom Lasogga vertreten. Ein größeres Problem bereitet dem Trainer der Ausfall des Stammspielers Lell, weil er einer der besten Spieler gewesen ist. Er wird durch Janker ersetzt, während der Rest der Mannschaft unverändert bleiben soll.

Voraussichtliche Aufstellung Hertha: Kraft – Janker, Hubnik, Mijatović, Kobiashvili – Ottl, Niemeyer – Ebert, Raffael, Torun – Lasogga.{source}
<div style=“text-align: center; margin: 2px 0px 3px; padding: 10px; border: 1px solid rgb(0, 102, 255);“ <h3><a rel=“nofollow“ href=“http://bet365.sportwetten-magazin.com“ target=“_blank“><strong>bet365: 100% bis 100€ Exklusivbonus. Preisgekrönter Buchmacher!</strong></a></h3></div>
{/source}

Bei den Geißböcken ist die Situation ganz anders. Erst in den letzten zwei Runden haben sie ihre wahren Werte gezeigt und zwei großartige Siege verzeichnet. Dadurch wurde sehr angespannte Situation im Verein, in dem Trainer Solbakken fast entlassen wurde, stabilisiert. Nach dem großartigen Gastspiel in Leverkusen haben sie den ersten Heimsieg in dieser Saison verzeichnet und die Lage in der Mannschaft ist gleich gelassener. Das Duell gegen Hoffenheim war das erste Spiel, indem sie kein Gegentor kassiert haben und das ist von besonderer Bedeutung, wenn man weiß, dass Brecko und Geromel, zwei sehr wichtige Abwehrspieler, nicht dabei sind. Alles war besser, als ihre Stürmer angefangen haben, bessere Partien abzuliefern, vor allem der Nationalspieler Podolski. In Leverkusen hat er zusammen mit Novakovic, unterstützt vom Jajalo den Gastgeber regelrecht auseinandergenommen. Im Spiel gegen Hoffenheim hat wieder Podolski, unterstützt vom Jajalo, seiner Mannschaft den Sieg gebracht. Podolski hat vier Tore auf dem Konto und ebenso viele Torvorlagen. Er ist ein echter Teamanführer, aber das wurde sowieso von ihm erwartet. Probleme vor dieser Begegnung sind die gleichen wie früher. Brecko ist gesperrt und Geromel ist verletzt. Petit ist schon länger nicht dabei. Für den Trainer Solbakken ist es aber am wichtigsten, dass das Trio Jajalo, Novakovic und Podolski  fit und bereit ist. Die geschwächte Hertha ist für die Fortsetzung der positiven Serie ein potentiell guter Gegner. Auflaufen wird die gleiche Besatzung wie in der letzten Runde.

Voraussichtliche Aufstellung Köln: Rensing – Andrezinho, Sereno, McKenna, Eichner – Riether, Jajalo – Chihi, Peszko – Novakovič, Podolski.

Es wäre vielleicht zu viel, wenn die traditionelle Heimmannschaft aus Köln zu ihrem bereits dritten Auswärtssieg in dieser Saison und zu ihrem dritten Sieg in Folge kommen würde. Es ist irgendwie wahrscheinlicher, dass es zu einem leichten Rückgang der Form kommt und dass die Hertha, obwohl sie geschwächt ist, ihre Miniserie von zwei siegeslosen Spielen beendet. Es ist nicht im Einklag mit der Tradition aber wie werden uns für die Gastgeber entscheiden.

Tipp: Sieg Hertha

Einsatzhöhe: 4/10

Quote: 2,00 bei hamsterbet (alles bis 1,90 kann problemlos gespielt werden)

Die Geißböcke sind mit neun erzielten Treffern die effizienteste Gastmannschaft in der Liga. Es klingt ein wenig unwahrscheinlich aber es ist wahr.  Genauso viele Gegentore haben sie kassiert. Die Tordifferenz von Hertha beträgt 9:9. In den letzten drei Duellen haben die Berliner torreiche Duelle abgeliefert. In diesem Duell fehlen in der Abwehrreihe der beiden Mannschaften einige wichtige Spieler und das könnte sich auf das Ergebnis widerspiegeln.

Tipp: über 2,5 Tore

Einsatzhöhe: 4/10

Quote: 1,70 bei 188bet (alles bis 1,60 kann problemlos gespielt werden)

Werbung2010