herthaIm unteren Tabellenteil der Bundesliga geht es heiß her, weil neben der abgeschriebenen Mannschaft aus Kaiserslautern sieben Vereine darum kämpfen werden, die beiden übrigen Tabellenplätze, die den Abstieg oder die Relegation bedeuten, zu vermeiden. Diese beiden Mannschaften gehören in diese Gruppe, vor allem ist die vorletzte Hertha BSC gefährdet, während SC Freiburg fünf Punkte mehr auf dem Konto hat, sodass er ein wenig entspannter sein kann. Am vergangenen Wochenende haben beide Teams Remis eingefahren. Im Hinspiel lautete das Ergebnis 2:2. In diesem Spiel kassierte Hertha in der 5. Minute der Nachspielzeit das Gegentor zum Ausgleich. In den 15 Aufeinandertreffen der beiden Mannschaften haben die Freiburger nur zwei Mal triumphiert. Beginn: 10.04.2012 – 20:00

Die Hertha gibt nicht auf, aber sie befindet sich in einer sehr schwierigen Situation. In diesem Duell gegen den direkten Mitkonkurrenten im Kampf ums Überleben müssen sie natürlich auf Sieg spielen. Das Spiel, das sie am Samstag in M`gladbach gegen Borussia gespielt haben, ermutigt, weil sie sich den Angriffen der Gastgeber sehr gut widersetzt haben. Es ist aber anzumerken, dass Borussia nicht so gut wie in der Hinrunde spielt, aber das mindert den Wert des gewonnenen Punktes nicht. Vielmehr ist dieses Ergebnis für das Selbstbewusstsein von Hertha gut. In letzter Zeit spielt Hertha irgendwie besser in der Ferne. In den letzten beiden Auswärtsspielen wurden sie nämlich nicht bezwungen, während sie zuhause zwei Niederlagen kassierten und zwar mit 10 kassierten Gegentoren. Diesmal dürfen sie sich so etwas nicht erlauben, wenn sie Klassenerhalt schaffen wollen. In M`gladbach hielten sie ihr Tor sauber. Trainer Rehhagel hat die angekündigte Änderung vorgenommen. Ottl kam ist Team zurück, während Janker und nicht Bastians auf der Bank blieb. Es ist interessant, dass Rehhagel während des Spiels nur ein Wechsel durchführte und zwar erst zwei Minuten vor dem Spielschluss. Im Duell gegen Freiburg ist die gleiche Startelf zu erwarten.

Voraussichtliche Aufstellung Hertha: Kraft – Lell, Hubnik, Bastians, Kobiashvili – Ottl, Niemeyer – Rukavytsya, Raffael, Ben-Hatira – Ramos Werbung2012

Die Gäste aus Freiburg sind mit der sehr guten Serie ohne Niederlage, die immer noch anhält, von der Gefahrenzone weggekommen, aber sicher sind sie noch immer nicht. Sie werden noch viel kämpfen müssen. Am letzten Spieltag haben sie die Chance sich von den letzten drei Tabellenplätzen noch mehr zu entfernen, verspielt. Sie haben die Nürnberger zuhause empfangen und es gelang ihnen, nur ein 2:2-Remis einzufahren. Wenn man aber die Spielentwicklung berücksichtigt, dann können sie mit diesem einen Punkt sehr zufrieden sein. Bis zur Halbzeit lagen sie mit zwei Toren im Rückstand, aber durch die Treffer von  D. Caligiuri (Elfmeter) und Makiadi im Spielfinish haben sie ihre Serie ohne Niederlage auf sechs Spiele fortgesetzt. Keiner hat ein solches Ergebnis erwarten, zumal sie drei großartige Siege verbucht haben (zwei davon in der Ferne) und im Angriff sehr gut drauf waren. Neun Tore in vier Duelle ist die Leistung, die uns sehr gut beweist, dass Spielform der Angreifer sehr gut in letzter Zeit ist und zwar obwohl sie in der Wintertransferzeit den besten Stürmer Demba Cisse abgegeben haben. Nach dem Sieg in Leverkusen hat Trainer Streich keine Änderungen in der Aufstellung angekündigt und das war ganz logisch. Das war das dritte Spiel in Folge mit der gleichen Startelf. Diesmal werden sie einige Änderungen vornehmen müssen und zwar im Mittelfeld. Die fünfte Gelbe Karte kassierte der Torschütze des Ausgleichstreffers gegen Nürnberg, Makiadi. Zuvor hat sich der Kapitän Schuster verletzt. Es ist klar, dass Flum einspringen wird, aber es ist fraglich wer Makiadi ersetzen soll. Wahrscheinlich wird Rosenthal seinen Platz einnehmen, wodurch sie etwas offensiver werden sollen.

Voraussichtliche Aufstellung Freiburg: Baumann – Mujdža, Diagne, Ginter, Sorg – Flum – Rosenthal, Schmid, D.Caligiuri – Freis, Guede

Die Freiburger weisen eine viel bessere Spielform in letzter Zeit auf, aber wir werden trotzdem der Hertha den Vorteil geben. Sie  darf zuhause nicht mehr verlieren und sogar ein Remis ist kein gutes Ergebnis für Hertha. Die Gäste haben gewisse Probleme mit der Aufstellung, während Hertha mit solchen Problemen nicht zu kämpfen hat. Wir sind der Meinung, dass Hertha die Hoffnung auf den Klassenerhalt noch nicht aufgeben muss.

Tipp: Asian Handicap 0 Hertha

Einsatzhöhe: 5/10

Quote: 1,63 bei bet365 (alles bis 1,56 kann problemlos gespielt werden)

Werbung2010