herthaDie vierte Bundesligarunde eröffnen zwei Klubs mit heller Tradition, die aber in letzter Zeit keine Ergebnisse in dem Sinne verzeichnen. Vor allem Hertha, die die letzte Saison in der zweiten Liga verbracht hat, aber auch Stuttgart hat eine Saison gehabt, in der er um die Existenz gekämpft hat. In dieser Saison erwarten sie viel mehr, aber in den ersten drei Runden haben sie doch ziemlich wechselhaft gespielt. Das ist das 55-ste Bundesligamatch für sie, und Hertha hat einen Sieg mehr auf dem Konto. Trotzdem hat im letzten Match 2010 in Berlin Stuttgart mit 1:0 gefeiert. Interessant ist auch dass der Trainer von Hertha Marcus Babbel vor zwei Saisons die „Schwaben“ angeführt hat. Beginn: 26.08.2011 – 20:30

Wie es jetzt aussieht wäre es für Hertha besser wenn sie nur auswärts spielen würden. Die Rückkehrsaison haben sie mit dem Spiel zu Hause gegen Nürnberg eröffnet und haben ziemlich versagt, vor allem mit dem Spiel aber auch mit dem Ergebnis 0:1. Es war bekannt dass zwei Gastspiele folgen und  so haben sie viele schon am Start auf dem Tabellenende vermutet. Aber die Mannschaft aus Berlin hat bei beiden Gastspielen „Zähne“ und viel besseres Spiel als in der ersten Runde gezeigt. Sie haben es nicht geschafft zu siegen, aber sie haben auch nicht verloren und dazu haben sie auch noch Charakter gezeigt. Erstens in Hamburg wo sie zwei Mal in Rückstand waren und es geschafft haben zurückzukommen und am Sonntag in Hannover, wo sie auch mit einem Tor im Rückstang lagen und im Finish haben sie dann ausgeglichen. Sie haben drei Tore verbucht und haben drei verschiedene Schützen. Den in Hannover hat Lassoga erzielt, der von der Reservebank reingegangen ist. Trainer Babbel hat übrigens in Hamburg und Hannover identische Aufstellung rausgeschickt. Interessant ist dass er auch zwei identische Auswechselungen gemacht hat und am Sonntag hat sich ein Tausch richtig gelohnt. Das was Babbel besonders freuen kann, ist das gute Spiel und nicht nur die Ergebnisse. Deswegen sind sie vor dem Match gegen Stuttgart ziemlich optimistisch. Wahrscheinlich wird die gleiche Aufstellung rauslaufen. Sie müssen definitiv auf die gelben Karten achten, da sie sogar neun von denen in den zwei letzten Begegnungen bekommen haben. Anderseits wird Babbel deswegen gezwungen sein Änderungen vorzunehmen.

Voraussichtliche Aufstellung Hertha: Kraft – Lell, Franz, Mijatović, Kobiashvili – Ottl, Niemeyer – Ebert, Raffael, Torun – Ramos.{source}
<div style=“text-align: center; margin: 2px 0px 3px; padding: 10px; border: 1px solid rgb(0, 102, 255);“ <h3><a rel=“nofollow“ href=“http://bet365.sportwetten-magazin.com“ target=“_blank“><strong>bet365: 100% bis 100€ Exklusivbonus. Preisgekrönter Buchmacher!</strong></a></h3></div>
{/source}

Stuttgart hat großartig angefangen, aber es scheint als ob sie nachlassen bzw. so sehen ihre Ergebnisse aus. Sieg, Remis, dann Niederlage ist keine schlechte Leistung, aber sie haben zwei Mal zu Hause gespielt und somit ist das dann nichts Besonderes. Besonders ist eigentlich nur der Sieg aus der ersten Runde als sie Schalke mit den überzeugenden 3:0 geschlagen haben. Danach ist das Spiel in M`gladbach solide gewesen und nur für 1:1 ausreichend, womit sie zufrieden gewesen sind, aber in der letzten Runde ist es zur großen Niederlage gekommen. Sie haben zwar gegen den unangenehmen Bayern Leverkusen gespielt, aber eine Niederlage von 0:1 wäre auch verständlich, wenn das Spiel nicht schlecht gewesen wäre. Absolut alle Spieler haben versagt und es ist dieselbe Aufstellung aufgetreten wie in den ersten beiden Runden. Vielleicht ist es an der Zeit, dass Labbadia etwas verändert, obwohl er sich nach einem schlechten Spiel schwer dazu entscheiden wird. Einen wird er aber wechseln müssen, denn Boulahrouz hat einen Platzverweis erhalten und ins Spiel wird dann wahrscheinlich der Italiener Celozzi gehen. Alle Augen werden zu dem einzigen Stürmer und Kapitän Cacau gerichtet sein, denn er hat bei den beiden letzten Begegnungen gegen die Berliner Tore verbucht. Somit wird er sicherlich nicht ausgewechselt werden. Da das hier trotzdem ein Gastspiel ist, werden sie mit einem vorderen und zwei mittleren Spielern bleiben. Aber wenn etwas schief gehen sollte werden sicher der Japaner Okazaki und Russe Pogrebnyak reingehen, genau wie das der Fall gegen Leverkusen gewesen ist.

Voraussichtliche Aufstellung Stuttgart: Ulreich – Celozzi, Tasci, Maza, Molinaro – Kvist, Kuzmanović – Harnik, Hajnal, Gentner – Cacau.

Hertha hat offensichtlich Probleme wenn sie das Spiel übernehmen und auf dem Spielfeld dominieren muss und das passiert meistens bei den Spielen zu Hause. Zu Gast kommt ihnen eine Mannschaft die als sehr gefährlich aus den Kontraangriffen bekannt ist und somit gleich auch wenn sie als Gast da ist, da sie so auch das Spiel aufstellen. Also es könnte ziemlich aufregend und ungewiss auf dem Olympia Stadion werden. Mit großer Wahrscheinlichkeit für ein Remis werden wir einen leichten Vorsprung den Gästen geben.

Tipp: Asian Handicap 0 Stuttgart

Einsatzhöhe: 4/10

Quote: 2,01 bei Canbet (alles bis 1,91 kann problemlos gespielt werden)

Werbung2010