hand_ger_bundesligaBeide Teams führen einen großen Kampf und so wird es wahrscheinlich bis zum Saisonende sein, wobei ihre Ziele ganz unterschiedlich sind. Der Gastgeber führt einen Abstiegskampf und befindet sich zurzeit mit zwei Punkten über der Abstiegszone und ist auf dem 13. Platz, wobei ihnen auch zwei Punkte abgenommen wurden. Flensburg dagegen kämpft um den dritten CL-Platz und ist momentan Vierter, mit der gleichen Punktezahl und einem Spiel mehr als Hamburg. Wenn Flensburg der Gastgeber dieser direkten Duelle mit Wetzlar ist, dann herrscht da keine große Ungewissheit und Flensburg gewinnt leicht. Wenn Wetzlar der Gastgeber ist, gewinnt auch wieder hauptsächlich Flensburg, aber viel schwerer und zweimal ist es auch Unentschieden gewesen. Beginn: 07.03.2012. – 20:15

Wir haben schon gesagt, dass Wetzlar einen Abstiegskampf führen wird, aber angesichts der Qualität dieses Teams, sollte es da keine zu großen Probleme geben. Sie haben schon wegen den abgenommenen zwei Punkten Probleme gehabt, aber das sollte sie dann im Endeffekt doch nicht so teuer zu stehen kommen. Sie gehören objektiv gesehen unter die mittelmäßigen Mannsschaften und in die Tabellenmitte. Was die Ergebnisse in dieser Saison angeht, sind sie als Gast viel besser und auch gegen die etwas stärkeren Teams spielen sie viel besser, was kurz vor diesem Duell wirklich wichtig ist. Sie haben zwei Auswärtssiege, aber das beste Spiel, haben sie sicherlich bei dem aktuellen Meister, Hamburg hingelegt und zwar als sie in der letzten Sekunde einen Siebenmeterwurf für den Ausgleich hatten, aber Harmandic hat ihn nicht realisieren können. Zuhause haben sie bis jetzt alle großen Teams bezwungen, aber auch Kiel zum Beispiel hat sich für den 28:24-Sieg wirklich anstrengen müssen, während Füchse einen 29:26-Sieg geholt hat. Dass sie ungemütlich sind, bestätig auch die Tatsache, dass sie in dieser Saison noch kein Spiel mit einem Vorsprung von mehr als sechs Toren verloren haben. Am Samstag haben sie aber bei dem direkten Konkurrenten im Abstiegskampf, Bergischer dann doch gepatzt. Sie sind das ganze Spiel durch im Rückstand gewesen und haben dann durch das Gegentor in den letzten Spielminuten eine 23:22-Niederlage kassiert. Verletzt ist zurzeit nur der linke Flügelspieler Rompf, während der Kreisläufer Kristjansson die beste Form aufweist.

Voraussichtliche Aufstellung Wetzlar: Marinović, Schmidt, P.Muller, Salzer, Valo, Friedrich, Kristjansson Werbung2012

Nachdem sie ein paar Jahre dabei gewesen sind, spielt Flensburg in dieser Saison nicht in der Champions League mit und deswegen haben sie ihren Spielkader ziemlich verstärkt. Dementsprechend ist ihr Hauptziel jetzt, den CL-Platz zu erkämpfen. In der Zwischenzeit werden sie wahrscheinlich auch den Pokal der Pokalsieger holen, bei dem sie als „Trost“ mitmachen und sich dort schon im Viertelfinale befinden. Angesichts der Konkurrenz, kann ihnen diese Trophäe schwer entgehen. Sie sind auch beim Nationalpokal  noch im Spiel, wo sie auch sehr leicht ins Finale kommen können, weil ihre Gegner im Halbfinale Lübbecke ist. Man könnte sagen, eine sehr gute Saison, aber nicht alles läuft so, wie sie es sich vorgestellt haben. In der Meisterschaft spielen sie Auswärts sehr wechselhaft und haben schon vier Niederlagen und ein Remis geholt. Wieder muss man erwähnen, dass drei von den Niederlagen bei Köln, Hamburg und Füchse gewesen sind und somit ist nur die bei Lemgo unerwartet gewesen, genau wie das Remis bei Melsungen. Das Problem ist, dass diese beiden Patzer nach der Winterpause passiert sind, also genauer gesagt in letzter Zeit. Sie spielen als Gastgeber viel besser und nur Kiel hat sie zuhause bezwungen. Die Gründe für das schwache Spiel nach der Pause können wir in der Erschöpfung der Spieler nach der EM in Serbien finden, obwohl es auch den übrigen Spitzenmannschaften genauso geht. Sie haben keine Probleme mit den Verletzungen der Spieler, was bei dieser Mannschaft selten der Fall ist und auch deswegen wundern die schlechten Auswärtspartien. In den früheren Spielen bei Wetzlar gab es für sie keine Mitte. Entweder sie haben klar gewonnen oder es ist ein richtiges Drama gewesen. Dieses Mal brauchen sie unbedingt die Punkte.

Voraussichtliche Aufstellung Flensburg: Rasmussen, Eggert, Kaufmann, Mogensen, Glandorf, Svan Hansen, Knudsen

Objektiv gesehen ist Flensburg der große Favorit in diesem Spiel, da sie viel bessere Einzelspieler haben, aber ihre Auswärtsspiele sind nicht gerade sehr gut und nur einer von den sechs Auswärtssiegen ist wirklich überzeugend gewesen. Wir haben schon gesagt, dass Wetzlar ungemütlich ist, besonders gegen die starken Gegner und deswegen sind wir der Meinung, dass auch wenn sie dieses Spiel verlieren sollten, das mit keinem großen Vorsprung passieren wird.

Tipp: Wetzlar +3,5

Einsatzhöhe: 4/10

Quote: 1,87 bei bwin (alles bis 1,77 kann problemlos gespielt werden)

Werbung2010