Tipp Bundesliga: Rhein Neckar Löwen – SC Magdeburg

hand_ger_bundesligaDas hier ist nicht gerade das Spitzenspiel dieser Runde, weil am Samstag Flensburg gegen Hamburg spielt, aber es ist sicherlich das zweitinteressanteste Bundesligaspiel der aktuellen Runde. Eine Runde wurde am Mittwoch gespielt und schon am Freitag  werden die fünftplatzierten RN Löwen und der sechsplatzierte Magdeburg aufeinandertreffen, wobei sie nur drei Punkte voneinander trennen. Sie befinden sich momentan auf den Positionen, die in der nächsten Saison für den EHF Cup berechtigen würden. Interessant ist es auch, dass beide Vereine in dieser Saison in diesem Wettbewerb mitmachen und schon bis zum Viertelfinale gekommen sind. Es wäre keine Überraschung, wenn sie im Halbfinale aufeinandertreffen würden, obwohl sie in der letzten Runde nicht gerade brilliert haben. Beginn: 09.03.2012 – 19:45

Die Löwen haben es geschafft in der Hinrunde in Magdeburg sehr leicht einen 29:24-Sieg zu holen, während Magdeburg bei den Löwen noch nie gewonnen hat.

Rhein Neckar Löwen spielen nach der Winterpause in der Meisterschaft sehr gut und sie wurden in vier Runden nur einmal bezwungen, und zwar bei Kiel und das kann man ja nicht als ein Misserfolg bezeichnen. Sie haben in diesem Spiel Kiel zwar überhaupt nicht ernsthaft bedroht, obwohl es vielleicht erwartet wurde, aber sie sind nicht der einzige Verein, dem das in Kiel passiert ist. Viel wichtiger ist, dass sie zwei sichere und überzeugende Auswärtssiege und zwar bei Balingen und Melsungen geholt haben, während sie das Gleiche auch gegen Hannover zuhause angestellt haben. Im Achtelfinale des EHF Cups haben sie gewisse Probleme gehabt, als sie mit zwei knappen Siegen den schwedischen Guif eliminiert haben. Aber es sind Siege gewesen und sie können im Endeffekt zufrieden sein. Besonders beeindruckend sind sie am Mittwoch beim für sie immer wieder ungemütlichen Melsungen gewesen, der ihnen im Hinspiel einen Punkt abgenommen hat. Am Mittwoch lief das Spiel von Anfang sehr einseitig und es war eine der besten Partien der Löwen, in der Torwart Stojanovic brilliert hat. Er hat unter anderem vier Siebenmeterwürfe abgewehrt. Offensiv haben sie sich auf allen Position gut verteilt und am Ende einen überzeugenden 35:28-Sieg geholt. Bis zum Ende der ersten Halbzeit haben sie schon 21 Treffer erzielt. Der mittlere Außenspieler Lund ist nach einer längeren Abwesenheit wieder zurück und jetzt ist nur der Aufbauspieler Sesum nicht dabei, der aber von Schmid sehr gut vertreten wird.

Voraussichtliche Aufstellung Rhein Neckar Löwen: Stojanović, Gensheimer, Bielecki, Schmid, K.Lijewski, Groetzki, Myrhol Werbung2012 

Magdeburg hält sich auf dem sechsten Tabellenplatz, obwohl die Magdeburger nach der Winterpause nicht besonders gut spielen. In der Hinrunde sind ihre Auswärtsspiele sogar erfolgreicher als die Heimspiele gewesen, aber in der Rückrunde haben sie in fünf Spielen drei Heimsiege und zwei Auswärtsniederlagen verzeichnet. Das ist nicht unerwartet gewesen, da die Heimgegner Lübbecke, der ihnen viele Probleme gemacht hat, und anschließend Hildesheim und Hüttenberg gewesen sind, die sich auf den letzten zwei Tabellenplätzen befinden und ihnen doch nicht gewachsen sind. In zwei Auswärtsspielen und zwar bei den Füchsen und Gummersbach haben sie ziemlich leicht zwei Niederlagen kassiert und haben gleichzeitig sehr wenige Tore erzielt, und zwar nur 20 bzw. 21. Sie haben in dieser Saison ziemlich inkonstant gespielt und die Punkte haben sie hauptsächlich gegen die etwas schwächeren Mannschaften gesammelt. Der größte Sieg in dieser Saison war bei Göppingen, den sie auch im Hinspiel bezwungen haben. Eine Ähnlichkeit mit Löwen besteht darin, dass auch sie im Achtelfinale des EHF Cups gegen Nexe Probleme hatten, den sie dann beim Torverhältnis mit nur einem Tor Vorsprung überragt haben. Was das Spiel am Mittwoch angeht, haben sie Hüttenberg routinemäßig in einem Spiel bezwungen, in dem es überhaupt keine Dilemmas gab. Am meisten hat der linke Flügelspieler Grafenhorst mit sechs Toren herausgeragt. Weiterhin ist der linke Außenspieler Olphen nicht dabei, während die anderen Spieler gesund und fit für dieses Spiel sind.

Voraussichtliche Aufstellung Magdeburg: Gustavsson, Grafenhorst, Pajovič, Tonnesen, Natek, Weber, Jurecki

Die Mannschaft der R.N. Löwen wäre sowieso der große Favorit in diesem Spiel und die momentane Spielform, sowie die Tradition bekräftigen diese Annahme noch mehr. Die Löwen wurden in dieser Saison nur einmal in der eigenen Halle bezwungen und zwar von Kiel, während Magdeburg gegen die fünf erstplatzierten Mannschaften in dieser Saison nicht gewinnen konnte und wird auch diesmal nicht gewinnen können. Wahrscheinlich werden die Gäste nicht mal nah dran sein.

Tipp: Rhein Necker Löwen -2,5

Einsatzhöhe: 5/10

Quote: 1,81 bei centrebet (alles bis 1,71 kann problemlos gespielt werden)

Obwohl Magdeburg auswärts in letzter Zeit nicht so viele Tore erzielt, könnte sich dies in diesem Spiel ändern, da die Löwen sehr schnell und toreffizient spielen, besonders als Gastgeber. Darüberhinaus sind in den letzten zwei Spielen dieser Rivalen in Mannheim über 60 Tore erzielt worden, was sich auch heute wiederholen sollte.

Tipp: über 58,5 Tore

Einsatzhöhe: 4/10

Quote: 1,85 bei nordicbet (alles bis 1,75 kann problemlos gespielt werden)

Werbung2010