freiburgDas letzte Duell in dieser Runde ist nicht besonders attraktiv, aber das bedeutet nicht, dass diese Teams, die Punkte nicht brauchen. Auch ihre Spielform geht bergauf und sie sind jeweils in Serien ohne Niederlagen, was ein gutes Fußballspiel ankündigt. Freiburg hat in den letzten sieben Spielen in Folge nicht verloren und sie haben den Klassenerhalt fast geschafft, während Hoffenheim nach einer Serie von vier Spielen ohne Niederlagen, keine Abstiegsbefürchtungen mehr haben muss. In der Hinrunde ist es 1:1 gewesen und von den fünf Meisterschafsspielen, hat Hoffenheim nur einmal den Sieg geholt. Beginn: 15.04.2012 – 17:30

Wenn Freiburg den Klassenerhalt schafft, wird man diese Saison lange in Erinnerung haben. Sie sind diesem Ziel sehr nahe und zwar dank ihrer besten Partien in den Momenten, als es am nötigsten war und hauptsächlich gegen direkte Mitkonkurrenten. Diese Saison wird in der Erinnerungen bleiben auch deswegen, weil sie von Anfang an ernste Abstiegskandidaten gewesen sind und haben auch auf der letzten Tabellenposition überwintert. Dann haben sie den Trainer gewechselt, ihren besten Spieler verkauft und sind noch fünf Rückrunden das Schlusslicht gewesen. Zur dieser Zeit hätte kaum einer an ihren Klassenerhalt geglaubt. Sie haben aber alles wiederrufen, auf einmal ein richtiges Spiel zustande gebracht und in den letzten sieben Spielen, haben sie fünf Siege und zwei Remis geholt. Von den großen Teams, haben die Freiburger Schalke und Bayer Leverkusen bezwungen und was noch wichtiger ist, sie haben auch gegen HSV und Hertha Auswärtssiege geholt. Besonders wertvoll ist der Auswärtssieg am Dienstag in Berlin gewesen, als sie Hertha 2:1 bezwungen und somit die Berliner in die Abstiegszone geschoben haben, womit sie sich selber einen ruhigen Saisonabschluss gesichert haben. Theoretisch gesehen, brauchen sie noch hier und da einen Punkt und sie werden ihn schon in diesem Spiel anpeilen. Die Aufstellung wird ein paar Veränderungen erleiden, da sich Mujdza verletzt hat und nicht spielen kann. Hinkel wird somit in die Aufstellung reinrutschen, aber dafür kommt, nach abgelaufener Kartensperre der Mittelfeldspieler Makiadi zurück.

Voraussichtliche Aufstellung Freiburg: Baumann – Sorg, Ginter, Diagne, Hinkel – Makiadi, Flum – Schmid, D.Caligiuri – Dembele – Freis Werbung2012

Hoffenheim ist eine lange Zeit irgendwo an der Grenze zwischen dem Abstiegskampf und dem Klassenerhalt gewesen, aber die Liga ist ziemlich ausgeglichen und Hoffenheim hat nach einer Serie von drei Siegen, sowie einem Remis den Abstiegskampf sehr schnell wieder vergessen und angefangen über die Europaliga nachzudenken. Sie haben auch das Recht darauf und punktemäßig kommen sie auch voran, aber es ist objektiv gesehen, schwer zu sagen, ob diese Mannschaft so etwas auch verdient hat. Dieses Spiel könnte schon ein paar Antworten liefern und Hoffenheim tritt es ziemlich selbstbewusst an. All das Positive in letzter Zeit, hat damit angefangen, dass sie nach dem Rückstand von einem Tor in M´gladbach den Sieg geholt haben. So eine Leistung musste einfach eine positive Reaktion hervorrufen und danach sind sie auch gegen Schalke besser gewesen, haben aber unentschieden gespielt. In K´lautern haben sie aber erwartungsgemäß gewonnen und dann am Mittwoch haben sie den überzeugendsten Heimsieg in dieser Saison geholt und zwar indem sie gegen Hamburg vier Tore erzielt haben. Trainer Babbel hat nach langem rumexperimentieren, besonders im Angriff, endlich die gewinnbringende Kombination gefunden, die nur verletzungs- oder kartenbedingt verändert wird. Der beste Gewinn ist die Rückkehr von Salihovic, aber auch Schipplock im Angriff, sowie Vukcevic im Mittelfeld, während Babel und Lakic auf der Ersatzbank sind. In K´lautern hat Rudy kartenbedingt eine Pause eingelegt und Vorsah hat sich verletzt. Vestergaard hat ihn toll vertreten und wird sicherlich wieder in der Startelf sein, aber jetzt muss Weis kartenbedingt eine Pause einlegen, was bedeutet, dass Williams auf den Platz gehen wird.

Voraussichtliche Aufstellung Hoffenheim: Starke – Beck, Vestergaard, Compper, Johnson – Rudy, Williams – Vukčević, Salihović, Roberto Firmino – Schipplock

Keine von den Mannschaften steht besonders unter Druck, aber Freiburg ist doch der Gastgeber und kann, theoretisch gesehen noch absteigen. Hoffenheim hat schon andere Pläne, aber es wäre schon zu viel, in so einer Saison über die internationalen Tabellenplätze zu träumen. Ein Remis ist sehr gewiss, wobei wir den Gastgeber im leichten Vorteil sehen.

Tipp: Asian Handicap 0 Freiburg

Einsatzhöhe: 4/10

Quote: 1,71 bei 12bet (alles bis 1,61 kann problemlos gespielt werden)

Werbung2010