Tipp Bundesliga: SC Freiburg – Hannover 96

freiburgDie erste Begegnung des 31. Spieltags der Bundesliga wird wegen des Feiertags von Freitag auf Donnerstag verlegt. In diesem Duell werden die beiden Mannschaften, die in dieser Saison positiv überrascht haben, aufeinandertreffen. Dies gilt insbesondere für die Gäste, die sich auf dem vierten Tabellenplatz befinden und die immer noch die Chance haben, sich für die CL zu qualifizieren, wobei sie die Platzierung in die Europaliga sicher haben. Die Gastgeber haben durch etwas schlechtere Partien in der letzten Zeit ohne die Chance geblieben, in der nächsten Saison auf der internationalen Bühne zu spielen, aber der Klassenerhalt ist ihnen ganz sicher. Beginn: 21.04.2011 – 20:30

Die Freiburger befinden sich in der Tabellenmitte und bis zum Saisonende können sie kaum etwas mehr oder weniger erreichen. Wenn ihnen jemand diese Platzierung zu Beginn der Saison angeboten hätte, würden sie dieses Angebot sicherlich akzeptieren, aber da sie nur einen Schritt von der Europaliga entfernt waren, sind sie sicherlich jetzt ein wenig enttäuscht. Schuld daran ist die negative Serie in den letzten sieben Runden. Sie haben nur einen Sieg und ein Remis erzielt. In allen anderen Begegnungen haben sie Niederlagen kassiert, davon zweimal im eigenen Stadion. Der Heimvorteil hat in dieser Saison einen großen Vorteil für sie dargestellt, weil sie die meisten Punkte zuhause errungen haben. Den letzten Auswärtssieg haben sie vor zehn Spieltagen in Stuttgart verzeichnet. Es ist interessant die Tatsache, dass sie mit 38 erzielten Treffern eine der effizientesten Mannschaften sind. In ihren Reihen haben sie den zweitbesten Torschützen Cisse, der mehr als Hälfte der Freiburger Treffer erzielt hat, genau gesagt 20 Stück. Sein Wunsch, der Torschützenkönig der Liga zu sein, wird vielleicht das einzige Motiv für diese Mannschaft bis zum Ende der Saison sein. Das Motiv dieser Begegnung könnte die Tatsache sein, dass sie in den letzten drei gegenseitigen Begegnungen mit Hannover bezwungen wurden. Im Hinspiel in Hannover haben sie eine überzeugende 3:0-Niederlage kassiert. Das ist genau das erzielte Ergebnis von Freiburg im Spiel gegen Dortmund am letzten Spieltag, als viele eine viel bessere Partie von ihnen erwartet haben. Sie waren machtlos gegen die Dortmunder und man merkt, dass ihre Spielform von Spiel zu Spiel immer schlechter wird. Mit den Verletzungen müssen sie nicht kämpfen und gegen Hannover werden sie vollständig auflaufen und zwar in der gleichen Besatzung wie im Spiel gegen Dortmund.

Voraussichtliche Aufstellung Freiburg: Baumann – Mujdža, Barth, Toprak, Butscher – Schuster, Caligiuri – Makiali, Putsila, Jendrišek – Cisse{source}
<div style=”text-align: center; margin: 2px 0px 3px; padding: 10px; border: 1px solid rgb(0, 102, 255);” <h3><a rel=”nofollow” href=”http://bet365.sportwetten-magazin.com” target=”_blank”><strong>bet365: 100% bis 100€ Exklusivbonus. Preisgekrönter Buchmacher!</strong></a></h3></div>
{/source}

Die Niedersachen reisen nach Freiburg in einer guten Stimmung, denn am letzten Spieltag haben sie die schlechte Serie der Auswärtsniederlagen beendet. Alles in allem spielen sie in der Ferne nicht so schlecht in dieser Saison, weil sie auswärts 20 Punkte erreicht haben, aber in Köln haben sie 4:0-Niederlage kassiert, während sie von Dortmunder mit 4:1 bezwungen wurden. Daher war ein torloses Remis in der letzten Runde in Hamburg sehr willkommen, weil sie einen sehr wichtigen Punkt im Kampf um den dritten Platz errungen haben. Auf der anderen Seite haben ihnen die Heimbegegnungen noch nie Probleme bereitet, weil sie zusammen mit den Münchenern die beste Heimmannschaft sind. Die letzte Heimniederlage haben sie am 19. Spieltag gegen Schalke kassiert. Heute hoffen sie, dass sie die positive Serie gegen Freiburg fortsetzten werden und dadurch weiterhin am Kampf um den dritten Tabellenplatz teilnehmen zu dürfen. Sie werden es nicht leicht haben, weil sie das Remis gegen Hamburg sehr teuer bezahlt haben und deshalb müssen sie heute ohne zwei sehr wichtige Spieler auskommen. Der beste Torschütze Ya Konan, der bisher 13 Tore erzielt hat, und sehr wichtiger Mittelfelsspieler Pinto sind für diese Begegnung gesperrt. Im Angriff wird Schlaudraff von der ersten Minute an dabei sein, während Stoppelkamp im Mittelfeld agieren wird. Vielleicht werden sie nicht gefährlich im Angriff, aber sie haben in den letzten drei Begegnungen sowieso nur einmal getroffen. Mit einem torlosen Remis wären sie auf jeden Fall zufrieden.

Voraussichtliche Aufstellung Hannover: Zieler – Cherundolo, Haggui, Pogatetz, Schulz – Schmiedebach, Stindl, Stoppelkamp, Rausch – Schlaudraff, Abdellaoue.

Wir können ein ziemlich ausgeglichenes Spiel erwarten. Die Gastgeber sind komplett und spielen gelassen, während die Gäste vielleicht eine qualitativ bessere Mannschaft sind, aber ziemlich geschwächt. Die Niedersachen brauchen die Punkte dringender und deshalb werden sie wahrscheinlich defensiver spielen, um das eigene Tor sauber zu halten. In einem solchen Duell kann man ein vorsichtiges Spiel in der ersten Spielhälfte erwarten.

Tipp: erste Halbzeit Unentschieden

Einsatzhöhe: 3/10

Quote: 2,25 bei bet365 (alles bis 2,10 kann problemlos gespielt werden)

Werbung2010