Tipp Bundesliga: SC Freiburg – VfB Stuttgart

freiburgDie sechste Bundesligarunde eröffnen zwei Klubs die ganz unterschiedlich gelaunt sind. Der Tabellenunterschied ist nicht groß da Stuttgart auf dem zehnten und Freiburg auf dem 14-zehnten Platz ist und die Gäste haben nur drei Punkte mehr. Aber in der letzten Runde hat Freiburg ein Debakel auf der Allianz Arena erlebt, während Stuttgart einen sicheren Heimsieg gefeiert hat. Letzte Saison hat Freiburg beide Matches mit minimalen Siegen zu eigenen Gunsten entschieden. Beginn: 16.09.2011. – 20:30

Freiburg spielt diese Saison ziemlich wechselhaft und es ist sehr schwer vorherzusehen was sie im nächsten Spiel zeigen werden. Wenige haben erwartet dass sie letzten Samstag in München so schwer leiden werden, aber sie haben eine richtige Blamage mit 7:0 erlebt und auch wenn Bayer in großer Form ist, ist das trotzdem eine beschämende Niederlage gewesen. Man muss ja nicht besonders hervorheben dass das ganze Team völlig versagt hat und dass Trainer Sorg etwas ändern muss. Aber nur eine Runde vor dem erwähnten Debakel hat die gleiche Aufstellung ohne größere Probleme Wolfsburg mit 3:0 glatt besiegt und das ist es was verwirrt. Aber die Zahlen sagen dass Freiburg in den letzten zwei Gastspielen sogar 12 Tore kassiert hat und insgesamt 14, das sind bei den Gastauftritten die meisten in der Liga. Jetzt sind sie Gastgeber und in dieser Rolle sind sie nicht so beständig, jedenfalls nach dem erwähnten Sieg und der ein wenig unerwarteten Niederlage gegen Mainz. Dazu wurden sie schon in der ersten Runde des Cups rausgeworfen, somit können sie mit der allgemeinen Situation überhaupt nicht zufrieden sein. Einzeln ist es klar dass ihr bester Spieler der Stürmer Demba Cisse ist und dass er meistens Niemanden zum Spielen hat. Er hat schon vier Tore verbucht und zwei Mal assistiert und nur Mittelfeldspieler Makiadi folgt ihm ein wenig. Die Veränderungen die Trainer Sorg machen könnte sind hauptsächlich mit der letzten Reihe verbunden. Rechts außen könnte der völlig erholte Mujdza anstatt Nicu anfangen. Auf der Liste der Verletzten befindet sich von den wichtigeren Spielern nur Mittelfeldspieler Rosenthal.

Voraussichtliche Aufstellung Freiburg: Baumann – Mujdža, Barth, Krmas, Bastians – Flum, Schuster – Makiadi, Reisinger – Jendrišek, Cisse.{source}
<div style=”text-align: center; margin: 2px 0px 3px; padding: 10px; border: 1px solid rgb(0, 102, 255);” <h3><a rel=”nofollow” href=”http://bet365.sportwetten-magazin.com” target=”_blank”><strong>bet365: 100% bis 100€ Exklusivbonus. Preisgekrönter Buchmacher!</strong></a></h3></div>
{/source}

Stuttgart hat in fünf Runden den Weg von großartigen Auftritten bis verzweifelt und zurück gemacht. Sie haben Schalke überzeugend besiegt und dann in M´gladbach unentschieden gespielt. Danach haben sie zwei Mal verloren, beide Male mit jeweils 1:0 und zwar gegen Leverkusen zu Hause und Hertha in Berlin. In der letzten Runde dann wieder ein 3:0-Sieg, dieses Mal gegen Hannover. Also wenn sie gewinnen dann ist das überzeugend und wenn sie verlieren dann ist das minimal. Obwohl sie erste zehnter sind haben sie eine Tordifferenz von Plus Vier und nur drei Mannschaften in der Liga sind in diesem Segment besser. Sie haben nur drei Tore kassiert und da ist nur Bayer besser. Immer noch warten sie auf den Sieg zu Gast, obwohl sie in M´gladbach das bessere Team gewesen sind und kein Glück für den Sieg hatten. Auch in Berlin wurden sie nicht überspielt, aber auch da hatten sie kein Glück, weil sie das einzige Tor vier Minuten vor dem Ende kassiert haben. Was die Aufstellung betrifft verändert Labbadia selten etwas, aber gegen Hannover hat er mit Hajnal auf der Bank und Gentner in der Aufstellung trotzdem überrascht, während auch Okazaki im ersten Team gewesen ist. Das hat sich als Volltreffer erwiesen. Der Japaner hat als Erster Hannover angebrochen und später ist es leichter gewesen. Interessant ist dass Hajnal als er ins Spiel reingegangen ist zwei Mal für Treffer assistiert hat. Deswegen sollte man erwarten dass Hajnal, genau wie Okazaki in Freiburg in der ersten Aufstellung sein wird und dass Gentner wieder auf die Bank umzieht. Einzeln gesehen der erfahrene Stürmer Cacau hat schon seit ein paar Runden kein Tor verbucht, obwohl er diese Saison toll eröffnet hat, während die zwei hinteren Mittelfeldspieler Kvist und Kuzmanovic brillieren.

Voraussichtliche Aufstellung Stuttgart: Ulreich – Boulahrouz, Tasci, Maza, Molinaro – Kvist, Kuzmanović – Harnik, Hajnal – Okazaki, Cacau.

Der Gastgeber ist durch die schwere Niederlage aus der letzten Runde sicher verstört. So ein Ergebnis kann man nicht so leicht vergessen und Stuttgarts Form steigt wieder. Bei dem Gastgeber hängt alles davon ab ob Cisse gutgelaunt ist, während anderseits ein paar Spieler den Gegner gefährden können. Deswegen sind wir der Meinung dass Stuttgart zum ersten Mal in dieser Saison zu Gast siegen kann und dass man es mit dieser tollen Quote ausprobieren sollte.

Tipp: Sieg Stuttgart

Einsatzhöhe: 3/10

Quote: 2,25 bei Ladbrokes (alles bis 2,10 kann problemlos gespielt werden)

Werbung2010