Tipp Bundesliga: THW Kiel – TBV Lemgo

hand_ger_bundesligaFrüher sind die Begegnungen dieser Mannschaften große Derbys gewesen und Spiele die man ungeduldig erwartet hat, wobei man den Gewinner schwer vorhersagen konnte. In den letzten Jahren ist Kiel immer dominanter geworden, Lemgo immer schwächer und die Siege von Lemgo wurden immer mehr als große Überraschungen erklärt. Jetzt würde ein eventueller Sieg der Gäste eine richtige Sensation darstellen. Letzte Saison ist es für Kiel 35:26 gewesen und auch bei Lemgo ist es 26:33 für die „Zebras“ gewesen. Der letzte Triumph der Gäste fand vor zwei Saisons statt, als Lemgo zuhause einen 32:30-Sieg feierte. Beginn: 12.11.2011. – 18:30 

THW Kiel hat im Laufe dieser Woche seine Serie von 11 Siegen in genauso vielen Begegnungen fortgesetzt und als letzter musste Lübbecke dran glauben. Wir haben dieses Spiel analysiert und den sicheren Sieg der Kieler angekündigt, aber wir haben nicht geahnt, dass Lübbecke ohne Kampf verlieren wird, denn schon bis zur Halbzeit ist ein Unterschied von neun Toren für die Gäste gewesen. Am Ende sind es 10 Punkte Unterschied gewesen, was bedeutet, dass Kiel, nachdem er den Sieg gesichert hat, die „Handbremse“ gezogen und die Begegnung ruhig bis zum Ende gespielt hat. So haben sie die schon ein wenig unangenehme Tradition beendet, da sie sich zu Gast bei Lübbecke in den letzten Jahren ziemlich anstrengen mussten. Jetzt sind sie aber vollständig da gewesen und haben einfach nur einen Spaziergang gemacht. Das ist schon seit Jahren auch der beste Maßstab des Spiels von Kiel, denn wenn sie vollständig sind, ist es sehr schwer sie zu besiegen. Aber meistens hinterlässt die lange und anstrengende Saison ihre Spuren und dann treten Probleme auf. Momentan haben sie keine Probleme mit den Verletzungen und auch das Spiel gegen Lübbecke hat in dieser Hinsicht nichts geändert, was bedeutet dass sie auch gegen Lemgo vollständig sind. Viele Spieler befinden sich auch in Hochform, besonders Jich, der am Mittwoch neun Tore verbucht hat oder Ilic, der für den Spieler des Monats Oktober bei Kiel erklärt wurde. Genauso sind sie auch zusammen sehr mächtig und somit hat gegen Lübbecke nur der linke Flügelspieler Lundstrom nicht getroffen, während alle anderen Tore erzielt haben.

Voraussichtliche Aufstellung Kiel: Omeyer, Klein, Jicha, Narcisse, Andersson, Sprenger, Ahlm.{source}

<div style=”text-align: center; margin: 2px 0px 3px; padding: 10px; border: 1px solid rgb(0, 102, 255);” <h3><a rel=”nofollow” href=”http://bet365.sportwetten-magazin.com” target=”_blank”><strong>bet365: 100% bis 100€ Exklusivbonus. Preisgekrönter Buchmacher!</strong></a></h3></div>
{/source}

Lemgo verliert seit Jahren hauptsächlich an Spielern und nach vielen Beurteilungen sind sie, seit den letzten zehn Jahren jetzt am schlechtesten. Genau vor so viel Zeit sind sie das letzte Mal auch die Landesmeister gewesen und jetzt sind sie mit der Platzierung in irgendeines der Cups zufrieden oder auch mit der momentanen Position und das ist der sechste Platz. Sie haben genau zehn Punkte weniger als Kiel, aber auch zwei Spiele weniger. Aber Kiel ist in diesem Moment für sie eine andere Dimension. Und nicht nur Kiel, da sie in den bisherigen neun Runden die erwarteten Ergebnisse erreicht haben und das sind sechs Siege und drei Niederlagen. Völlig erwartet sind sie zu Gast bei Flensburg und zu Hause gegen Rhein Neckar Löwen besiegt worden. Sie sind an einer Überraschung nahe gewesen und wurden minimal besiegt und zwar durch ein Tor vier Sekunden vor dem Spielfinish. Danach haben sie auch ihr bestes Spiel in dieser Saison gezeigt, als sie Gummersbach zu Gast mit 23:22 deklassiert haben. Vor zwei Runden haben sie versagt, wenn man die Niederlage von 32:28 bei dem soliden Balingen so nennen kann. In der letzten Runde haben sie noch ein dramatisches Endspiel gehabt, aber dieses Mal mit einem Happy End. Im Match gegen Grosswallstadt zu Hause hat Patrail aus dem letzten Freiwurf zum Sieg getroffen, was wirklich ziemlich selten vorkommt. Genau dieser Este ist die größte Verstärkung die vor dem Saisonanfang gekommen ist und zwar wurde er von Kiel ausgeliehen. Sie haben den Nationalspieler Glandorf verloren und Rolf Hermann, der ihn ersetzen sollte, hat sich verletzt und deshalb sind sie nur eine von den durchschnittlichen Bundesligamannschaften geworden.

Voraussichtliche Aufstellung Lemgo: Lichtlein, Liniger, Patrail, Strobel, Kehrmann, Smoler, Theuerkauf. 

Da der Sieger ziemlich gewiss ist, besteht das gleiche Dilemma wie vor ein paar Tagen und das ist der Unterschied mit welchem Kiel feiern wird. Von Lübebcke haben wir erwartet dass er die Tradition fortsetzt und eine harte Nuss bleibt. Von Lemgo erwarten wir das nicht. Wenn Kiel gleichgut und Lemgo noch schwächer ist, dann müsste der Sieg überzeugender sein als der Unterschied bei diesem Handicap.

Tipp: Kiel -6,5

Einsatzhöhe: 5/10

Quote: 1,63 bei bet365 (alles bis 1,57 kann problemlos gespielt werden)

Werbung2010