stuttgartVor der Saison hat man erwartet, dass die Tabellensituation bei beiden Vereinen umgekehrt ist. Die Schwaben hätte man nie im Leben in einem harten Abstiegskampf erwartet und die Nürnberger waren vor der Saison als die klaren Abstiegskandidatengehandelt worden. Jetzt ist die Tabelle aber so, dass die Stuttgarter immer noch auf einem der Abstiegsplätze sind und der FCN befindet sich sogar auf dem letzten einstelligen Tabellenplatz mit fast sicheren 29 Punkten, die für den Klasseerhalt auf jeden Fall reichen sollten. Beginn: 12.02.2011 – 15:30

In der jüngsten Vergangenheit dieses Bundesligaduells gab es in Stuttgart sehr ausgeglichene Ergebnisse. In den letzten fünf Aufeinandertreffen in Stuttgart hat es ein Remis und jeweils zwei Siege der beiden Vereine gegeben. Das Hinspiel in Nürnberg gewannen jedoch die Franken mit 2:1.{source}
<div style=“text-align: center; margin: 2px 0px 3px; padding: 10px; border: 1px solid rgb(0, 102, 255);“><a rel=“nofollow“ href=“http://bet365.sportwetten-magazin.com“ target=“_blank“>bet365: 100% bis 100€ Exklusivbonus. Der preisgekrönte Buchmacher!</a></div>
{/source}

Ansonsten haben die heutigen Gastgeber aus Stuttgart die bedrohlichen Signale verstanden und in der Winterpause stark eingekauft. Vor allem der Ex-Dortmunder Hajnal sollte auf Dauer das Spiel der Schwaben beleben, weil er ein technisch versierter Spieler ist. Heute kriegt er aufgrund der zahlreichen Ausfälle aus dem Mittelfeld seine Chance in der Startformation. Wenn man ihn aus seinen besten Tagen kennt, dann kann man schon davon ausgehen, dass er diese Chance nutzen wird. Trotz Hajnal sollte man die heutigen Ausfälle ein wenig genauer untersuchen. Es fehlen: die defensiven Boka und Niedermeier und die Mittelfeldspieler Gentner und Gebhart. Alle vier Ausfälle sind zwar nicht ganz einfach für den VfB, aber die Schwaben sind trotzdem gut aufgestellt, zumindest wenn der Gegner nicht sehr stark ist. Sowohl die Defensive als auch die Offensive ist logisch zusammengestellt, aber mit den vier obengenannten Spielern wäre man noch stärker.

Voraussichtliche Aufstellung Stuttgart: Ulreich – Funk, Tasci, Delpierre, Molinaro – Kuzmanovic, Träsch – Harnik, Hajnal, Cacau – Pogrebnyak

Die Gäste aus Nürnberg sind vor allem zuhause eine echte Macht geworden. Nur Hannover und Bayern haben bisher mehr Heimpunkte geholt, aber dafür spielen sie auswärts mehr als schlecht. In der laufenden Saison gelang ihnen bisher nur ein Auswärtssieg und nur Köln, Stuttgart und Werder haben weniger Auswärtspunkte als die Franken geholt. Traditionell sind sie in Stuttgart zwar nicht schlecht, aber wenn der Gegner sie unter Druck stellt, dann haben sie in fremden Stadien gar keine Chance. Heute fehlen noch die Mittelfeldspieler Gündogan und Hegeler und der Stürmer Eigler. Alle drei Spieler sind enorm wichtig und obwohl der fantastische Jungstürmer Schieber wieder dabei ist, kann man diese drei Ausfälle nicht kompensieren. Damit wäre eigentlich alles gesagt worden, abschließend kann man sagen, dass man die Leistung der Franken getrennt analysieren muss, weil sie in der Fremde sehr schwach spielen.

Voraussichtliche Aufstellung Nürnberg: R. Schäfer – Judt, Wollscheid, Wolf, Pinola – Simons – Mak, Hegeler, Cohen, Ekici – Schieber

Die Schwaben sind hier zu Recht der klare Favorit, weil sie sich gut gesteigert haben und auf der anderen Seite ist der Gast aus Nürnberg grottenschlecht wenn er nicht im eigenen Stadion spielen darf. Vorsichtigerweise sollte man den Tipp nicht allzu hoch anspielen, weil die Spielform der Stuttgarter auch nicht ganz stabilisiert wurde, aber sie befindet sich auf dem besten Wege.

Tipp: Sieg Stuttgart

Einsatzhöhe: 3/10

Quote: 1,80 bei Interwetten (alles bis 1,70 kann problemlos gespielt werden)

Werbung2010