Tipp Bundesliga: VfB Stuttgart – Bayern München

stuttgartZum Abschluss dieser Runde ist noch ein Duell zum spielen übriggeblieben und zwar das Derby alter Rivalen, deren Spiele immer sehr viel Aufmerksamkeit erregen und die Rivalität wird sogar auf die zwei bekannten Automarken, die in diesen zwei Stätten produziert werden übertragen. Die Rivalität ist groß, aber das Team aus der BMW-Stadt ist weit erfolgreicher als das Team aus der Mercedes-Stadt. Bayern hat genau dreimal so viele Siege, mit 20 Remis. Nur ein paar Jahre zurückblickend ist dieser Unterschied nicht so groß gewesen. Letzte Saison hat Bayern beide direkte Duelle zu eigenen Gunsten entschieden und besonders überzeugend, sowie ohne irgendwelche Ungewissheit was den endlichen Gewinner betrifft, sind sie in Stuttgart mit 5:3 gewesen. Beginn: 11.12.2011. – 17:30

Stuttgart erwartet viel von diesem Spiel, obwohl ihre momentane Form nicht gerade sehr gut ist. In den letzten sechs Meisterschaftmatches haben sie nur einen Sieg und da mussten sie sich, zu Hause gegen Augsburg auch ziemlich anstrengen. Es ist 2:1 gewesen und entschieden hat die tolle Soloaktion von Martin Harnik, der beide Tore verbucht hat. Davor und danach wurden sie zu Gast bei Mainz und Werder besiegt, wo die Abwehr insgesamt fünf Gegentore kassiert hat. Der schlechte Auftritt der Abwehr und der ganzen Mannschaft hat sich in der letzten Runde fortgesetzt, als sie 2:2 auf eigenem Terrain gegen Köln gespielt haben. Sie sind im Rückstand gewesen, dann haben sie das Spiel gewendet, wieder durch die Soloaktion eines Spielers, dieses Mal Gentner. Sie haben aber keine Lösung für Podolski gefunden, der zwei Minuten vor dem Ende ausgeglichen hat. In den letzten sechs Matches hat Stuttgart mindestens ein Gegentor kassiert und da die Stürmer schon lange nicht in Form sind und die Mannschaft die erwähnten Mittelfeldspieler Harnik und Gentner im Leben halten, ist es klar warum die Ergebnisse nicht gut sind. Sie haben keinen so großen Grund für Optimismus, außer der etwas schlechteren Form des Gegners. Trainer Labbadia hat nur zwei Probleme mit den Verletzungen, aber beide sind auf den gleichen Positionen des rechten Außenspielers, wo eigentlich Boulahrouz spielt. Er hat sich im letzten Spiel verletzt und sein Ersatz Celozzi ist schon einige Zeit nicht dabei. Somit ist Labbadia jetzt gezwungen den Spieler der eigentlich Rechtsaußen spielt, Boka, auf diese Position aufzustellen. Das wird auch die einzige Veränderung in der Ausstellung im Gegensatz zur letzten Runde sein.

Voraussichtliche Aufstellung Stuttgart: Ulreich – Boka, Tasci, Maza, Molinaro – Kvist, Gentner – Harnik, Hajnal, Okazaki – Cacau{source}
<div style=”text-align: center; margin: 2px 0px 3px; padding: 10px; border: 1px solid rgb(0, 102, 255);” <h3><a rel=”nofollow” href=”http://bet365.sportwetten-magazin.com” target=”_blank”><strong>bet365: 100% bis 100€ Exklusivbonus. Preisgekrönter Buchmacher!</strong></a></h3></div>
{/source}

Nach den fantastischen Spielen hat die Form von Bayern langsam nachgelassen, was am Anfang durch die sporadischen schlechten Ergebnisse erkennbar gewesen ist und jetzt sind sie schon in einem warm-kalt- Rhythmus. Das bedeutet Sieg, Niederlage, dann wieder Sieg und das letzte Mal wieder eine erneute Niederlage. Diese Niederlage sollte man aber nicht als ein Maßstab betrachten, da es in der Champions League passiert ist, wo Bayern schon lange die Platzierung ins Achtelfinale gesichert hat. Es ist also klar gewesen, dass Heynckes gegen Manchester City nicht die stärkste Aufstellung rausschicken wird, sondern eine kombinierte. Also wundert die Niederlage von 2:0 und ein ziemlich schlechtes Spiel, in dem sie gar nicht gefährlich gewesen sind überhaupt nicht. Was die Meisterschaft betrifft, haben sie eine Serie von zwei Niederlagen hintereinander gehabt. Die haben sie in der letzten Runde mit dem sicheren Sieg gegen Werder unterbrechen können. Es ist 4:1 gewesen und dieser Match erinnerte an die besten Spiele in dieser Saison und auch die Helden des Spiels sind die gewesen von denen man das auch erwartet. Ribery hat getroffen, sowie Robben zwei Elfmeter und zwar nachdem er von der Bank aus reingegangen ist. In so einer Aufstellung ist es schwer gegen Bayern zu spielen und wenn sich auch noch Gomez anschließt, dann sind sie fast unschlagbar. Alle aufgezählten haben am Mittwoch gegen Manchester ausgeruht und werden jetzt von der ersten Minute an spielen. Auch Tymoshchuk kommt zurück, der die Strafe wegen Roter Karten abgesessen hat und Alaba geht auf die Bank. Es fehlt nur Schweinsteiger und diese Position wird dieses Mal Kroos besetzen und die Aufstellung wird ziemlich offensiv sein.

Voraussichtliche Aufstellung Bayern: Neuer – Boateng, van Buyten, Badstuber, Lahm – Tymoshchuk, Kroos – Robben, T.Muller, Ribery – Gomez 

Psychisch wäre es für Bayern sehr wichtig wenn sie die Pause auf dem ersten Platz antreten würden und dieses Spiel ist dafür entscheidend. Deswegen geht so eine offensive Aufstellung auf den Platz und die problematische Abwehr von Stuttgart wird diese Angriffe schwer aushalten können. Somit sind wir der Meinung, dass Bayern von diesem Gastauftritt als Sieger nach Hause gehen wird.

Tipp: Sieg Bayern

Einsatzhöhe: 4/10

Quote: 1,62 bei betwin (alles bis 1,55 kann problemlos gespielt werden)

Mit dem Sieg der Gäste ist es ziemlich gewiss, dass wir im „Mercedes-Benz“ Stadion auch viele Tore sehen könnten. So ist es bei den letzten drei Duellen gewesen und bei den letzten acht Duellen haben die Schützen nur einmal versagt. Üblich erzielen beide Mannschaften Tore und somit denken wir, dass sich auch dieses Mal die Netze mehrmals schüttelt werden.

Tipp: über 2,5 Tore

Einsatzhöhe: 5/10

Quote: 1,62 bei Ladbrokes (alles bis 1,55 kann problemlos gespielt werden)

Werbung2010