Tipp Bundesliga: VfB Stuttgart – FC Schalke 04

stuttgartHier haben wir ein klassisches Derby bzw. eine Begegnung zweier Mannschaften die immer große Ambitionen am Saisonanfang haben. In der letzten Saison haben Beide völlig versagt und somit ist auch diese Spiel, da es am Anfang der Meisterschaft gespielt wird, noch interessanter. Die letzte gegenseitige Begegnung in diesem Stadion hat Stuttgart mit den minimalen 1:0 für sich gewonnen und in Gelsenkirchen ist es 2:2 gewesen. Beginn: 06.08.2011 – 15:30

Viele fragen sich immer noch warum Stuttgart so schlecht in der letzten Saison gewesen ist, wenn sie im Team Spieler hatten, die wenigsten eine Platzierung in die Europaliga wert sind. Die Antwort ist schwer zu finden, aber es ist auch nicht mehr wichtig. Eine neue Saison, in der sie viel mehr vollbringen wollen als in der letzten, in der sie fast bis zum Ende um die Existenz gekämpft haben, fängt an. Das Stadion ist total erneuert und es wird ein Spektakel erwartet, obwohl man in Stuttgart viel lieber hätte, wenn der Gegner bei der Eröffnung etwas schwächer wäre. Im Cup haben sie so ein Spiel gehabt und sie nicht gerade viel gezeigt. Sie haben Wehen besiegt aber nur mit 2:1, obwohl die beste Aufstellung gespielt hat bzw. eine Aufstellung die sehr viel der ähnelt, die für das erste Meisterschaftspiel angekündigt wird. In der Sommertransferzeit sind sie ohne einen sehr wichtigen Spieler geblieben und zwar den  Defensivmittelfeldspieler Christian Trasch sowie den Stürmer Marica, der gerade nach Schalke gewechselt hat. Sie haben vier Spieler herangeschafft von denen drei gleich in der Stammlaufstellung sein sollten. Vor allem der Rückkehrer aus Dortmund Hajnal, dann der Ersatz für Trasch Kvist aus Kopenhagen und der Mexikaner Maza, der die Abwehr etwas verstärken sollte, da sie sehr viele Tore kassiert hat. Was den Angriff betrifft, haben sie auch Cacau und Pogrebnyak behalten, Okazaki hat sich erholt und da ist jetzt auch Schieber, der aus Nürnberg geholt wurde. Der Angriff war auch letzte Saison nicht das Problem und wenn sie die Abwehr verbessern und ein wenig besser auf eigenem Terrain sein werden, werden sie sicherlich sehr nahe an der Tabellenspitze sein.

Voraussichtliche Aufstellung Stuttgart: Ulreich – Boulahrouz, Tasci, Maza, Molinaro – Kvist, Kuzmanović – Harnik, Hajnal, Gentner – Cacau{source}
<div style=”text-align: center; margin: 2px 0px 3px; padding: 10px; border: 1px solid rgb(0, 102, 255);” <h3><a rel=”nofollow” href=”http://bet365.sportwetten-magazin.com” target=”_blank”><strong>bet365: 100% bis 100€ Exklusivbonus. Preisgekrönter Buchmacher!</strong></a></h3></div>
{/source}

Es sieht so aus als ob Schalke entschlossen wäre, sich in den Kampf einzulassen und vielleicht auch in den Kampf um den Meistertitel. Sie haben als erster ihre Macht in der ersten Runde des Cups demonstriert, wo sie die Trophäe die sie letztes Jahr gewonnen haben, verteidigen. So ist der „arme“ Teningen mit sogar 11:1 besiegt worden, aber auch die Aufstellung von Schalke ist auch ein wenig durcheinander gewesen. Trainer Rangnick hat eigentlich nach dem Shopping im Sommer nur noch süße Sorgen welche Spieler er von der ersten Minute an aufs Spielfeld schicken soll und sogar welche er auf die Reservebank aufstellen soll. Sie haben Torwart Neuer an Bayern für großes Geld verkauft und dann ein paar Spieler dazu gebracht und somit auf allen Positionen die Konkurrenz zugespitzt. Sie haben schon die Trophäe im Supercup gewonnen und zwar mit dem Sieg durch die Elfmeter gegen den Meister aus Dortmund, was ihnen nur noch mehr das Selbstbewusstsein gestärkt hat. Brilliert hat da der neue Torwart Fahrmann, somit ist Neuer schon überwunden, aber für das erste Team haben sich noch ein paar Neuangekommene Spieler wie Hoger aus Aachen oder Holtby und Fuchs aus Mainz aufgedrängt. In einer großen Torjägerform ist Huntelaar der gegen Teningen vier Tore erzielt hat. Dazu kamen noch Raul mit zwei Toren und der schon erwähnte Holtby mit der gleichen Leistung. Schalke hat jetzt so viele gute Spieler in seinen Reihen, dass der verletzte Farfan gar nicht mehr erwähnt wird und von Escuedro oder Hoogland gar nicht mal zu sprechen, die auch verletzt sind. Wie stark sie wenigstens auf dem Papier aussehen, wird am besten die Liste der Spieler die in Stuttgart auf der Bank bleiben werden, zeigen. Da befinden sich die Standardspieler aus der letzten Saison Metzelder, Sarpei und Uchida, dann die Mittelfeldspieler Kluge, Jurado und Jones, die Stürmer Gavranovic und Edu und von den Verstärkungen wie Marica oder Moravek mal abgesehen. Ralf Rangnick hat wirklich eine große Auswahl, aber auch seine Verantwortung ist somit umso größer, genau wie die Erwartungen der Fans-Armee aus Gelsenkirchen.

Voraussichtliche Aufstellung Schalke: Fahrmann – Hoger, Howedes, Papadopoulos, Fuchs – Matip, Holtby – Baumjohann, Raul, Draxler – Huntelaar.

Mit großen Wünschen und Ambitionen fangen beide Teams die Saison an und jemand könnte schon am Start enttäuscht werden. Irgendwie erscheint es uns so, dass gerade deswegen beide Teams vorsichtig sein werden, um so eine Niederlage zu vermeiden. In so einem Spiel kommt uns dann ein Remis irgendwie sehr real vor. Es ist nicht gerade üblich, dass wir Ihnen raten, ein Remis anzutippen, aber warum nicht versuchen, natürlich mit einem etwas vorsichtigeren Einsatz.

Tipp: Unentschieden

Einsatzhöhe: 3/10

Quote: 3,53 bei Sportbet (alles bis 3,30 kann problemlos gespielt werden)

Werbung2010