Tipp Bundesliga: VfB Stuttgart – Hertha BSC

stuttgartObwohl sich Stuttgart auf der elften und Hertha auf der 15. Tabellenposition befindet, beträgt der Punkteunterschied nur drei Punkte zu Gunsten des Gastgebers. Am Anfang dieses zweiten Saisonteils haben diese Teams vieles gemeinsam. Beide wurden am Mittwoch aus dem Cup eliminiert und zwar auf heimischem Terrain. Das gemeinsame ist ihnen auch dass sie in diesem Jahr noch keinen besiegt haben. Stuttgart hat doch einen Punkt verbucht und im Gegensatz zu den Berlinern haben sie ihren Trainer nicht gefeuert, obwohl auch die Stelle von Labbadia ziemlich gefährdet ist. Als sie sich im ersten Saisonteil in Berlin getroffen haben, hat Hertha mit 1:0 gefeiert und zwar durch das Tor im Finish des Matches. Beginn: 11.02.2012. – 15:30

Stuttgart hat letzte Woche die Serie von Niederlagen beendet, aber schon am Mittwoch sind sie wieder zu ihren alten Gewohnheiten zurückgekehrt. Es ist zwar im Cup und gegen Bayern gewesen, aber sie sind die Gastgeber gewesen und diese Mannschaft spielt nicht gerade großartig in letzter Zeit. Für Stuttgart ist es mehr als genug gewesen und es endete mit 2:0 für Bayern, die dann ins Halbfinale gekommen sind und den „Schwaben“ sind ihre Sorgen geblieben. Trainer Labbadia hat wie erwartet die stärkste Aufstellung rausgeschickt, genauer gesagt die gleiche die in Leverkusen einen Punkt verbucht hat. Damals haben sie aber doch viele Glück und eine halbe Stunde einen Spieler mehr gehabt und das Tor zum Ausgleich haben sie in den letzten Momenten erzielt. Jetzt ist das eine andere Geschichte gewesen und ein stärkerer Gegner der ihnen nicht erlaubt hat sich einzuspielen und hat sie routinemäßig mit jeweils einem Tor in jeder Halbzeit besiegt. Labbadia hat es mit dem Zweier Harnik-Hajnal in der zweiten Halbzeit versucht, aber auch das hat nicht geholfen. Jetzt ist er zu Veränderungen gezwungen, angesichts der Roten Karte von Molinar, die er in der richterlichen Nachspielzeit im Match gegen Leverkusen verdient hat. Boulahrouz geht gezwungenermaßen nach rechts außen, denn da fehlt neben Molinar auch Boka, der sich in Afrika befindet. Harnika geht von der ersten Minute an „ins Feuer“, Okazaki geht auf die Bank, während Gebhart und Traore immer noch nicht dabei sind. Traore ist aus Afrika zurück, aber er ist verletzt.

Voraussichtliche Aufstellung Stuttgart: Ulreich – Rudiger, Niedermeier, Tasci, Boulahrouz – Kvist, Gentner – Harnik, Schieber – Ibišević, Cacau Werbung2012

Die Leistung des Teams aus Deutschlands Hauptstadt ist sicherlich die schlechteste von allen Bundesligateams und offensichtlich hat auch der Trainerwechsel nicht geholfen. Den Cup mitrechnend wurde Hertha insgesamt schon viermal im zweiten Saisonteil besiegt, davon dreimal zu Hause und neben der Elimination aus dem Cup, sind sie der Abstiegszone immer näher. Borussia M´gladbach hat sie aus dem Cup eliminiert und das ist eigentlich das einzige Match in dem sie nicht in den 90 Minuten besiegt worden sind, sondern in den Verlängerungen. Das ist aber ein schwacher Trost. Ein wenig ermutigend kann das solide Spiel gegen einen ungemütlichen Gegner sein, wobei ihnen auch das Glück den Rücken gekehrt hat. Den ersten Gegentreffer haben sie aus einem Elfmeter kassiert, als Hubnik vom Platz verwiesen wurde. Es bleibt ihnen noch die Meisterschaft und angesichts der Umstände ist es vielleicht besser dass sie keine Verpflichtungen im Cup mehr haben. Ein harter Existenzkampf wartet auf sie und sie müssen sich dem maximal widmen. Sie haben nur ein Tor in vier Auftritten verbucht und die Ineffektivität ist das Problem Nummer eins. Der neue Trainer Michael Skibbe hat das nicht lösen können, sondern die Situation hat sich noch dazu verschlechtert. Die Rückkehr des Innenverteidigers Mijatovic hat die Abwehr ein wenig stabilisiert und interessant ist dass Skibbe außer dieser Veränderung nichts Weiteres geändert und Ramos wieder auf der Bank gelassen hat. Das größte Problem ist die Verletzung des rechten Außenspielers Lell, den Morales ersetzt. Nicht dabei sind noch Franz, sowie seit Mittwoch auch Lustenberger. Jetzt werden Raffael i Ramos ihre Gelegenheit bekommen, die in dem ersten Saisonteil tolle Zeiten hatten.

Voraussichtliche Aufstellung Hertha: Kraft – Morales, Hubnik, Mijatović, Kobiashvili – Ottl, Niemeyer – Ebert, Ramos, Raffael – Lasogga

Beide Teams brauchen unbedingt einen Sieg, obwohl die Gäste hier auch mit einem Remis nicht unzufrieden wären. Stuttgart passt nur ein Sieg und es ist an der Zeit das der Zweier Ibisevic-Cacau endlich anfängt zusammenzuarbeiten und so der Mannschaft zu einem Sieg verhelft und Labbadia auf der Bank behält. Hertha dagegen muss ein Spiel auf heimischem Terrain abwarten um die negative Serie zu beenden.

Tipp: Sieg Stuttgart

Einsatzhöhe: 4/10

Quote: 1,89 bei Sportbet (alles bis 1,79 kann problemlos gespielt werden)

Werbung2010