stuttgartDas alte Duell zwischen den Schwaben und den Königsblauen steht unter dem Vorzeichen zweier schlecht spielenden Vereine. Die Schwaben sind immer noch im Abstiegskampf, aber langsam holen sie den Rückstand auf, sodass sie kurz vor Absprung Richtung Tabellenmitte sind. Die Gäste aus dem Ruhrgebiet sind zwar viel besser drauf, aber man hat sie irgendwo ganz oben in der Tabelle erwartet und nicht auf dem zehnten Tabellenplatz mit sieben Punkten Rückstand auf die internationalen Tabellenplätze. Beginn: 05.03.2011 – 15:30

In der jüngsten Vergangenheit dieses traditionsreichen Bundesligaduells gab es in Stuttgart drei Siege der Schwaben, ein Remis und einen Sieg der Schalker. Das Hinspiel in Gelsenkirchen endete  mit einem friedlichen 2:2.{source}
<div style=“text-align: center; margin: 2px 0px 3px; padding: 10px; border: 1px solid rgb(0, 102, 255);“><a rel=“nofollow“ href=“http://bet365.sportwetten-magazin.com“ target=“_blank“><strong>bet365: 100% bis 100€ Exklusivbonus. Der preisgekrönte Buchmacher!</strong></a></div>
{/source}

Die Schwaben haben sich fast vom Tabellenende gelöst. Der Punkterückstand auf die rettenden Plätze beträgt nur drei Punkte, was nicht viel ist, wenn man bedenkt, dass er weitaus mehr Punkte betrug. Vor allem der erlösende Auswärtssieg gegen die schwachen Frankfurter war wichtig, weil man damit das neue Selbstbewusstsein getankt hat. Der junge Torwart Ulreich ist im Moment die erfrischende Figur in den müden Reihen der Schwaben. Außer ihn muss man noch Hajnal erwähnen, der das offensive Mittelfeld der Schwaben stark aufgewertet hat. Das soll aber nicht heißen, dass sie jetzt auf einmal gut spielen, sie holen nur das Maximum aus dem durchaus schwach besetzten Team, das sie haben. Heute fehlen noch: die Verteidiger Boka, Degen und Delpierre und die Mittelfeldspieler Audel, Bah und Funk, wobei der junge Funk und der erfahrene Delpierre die größten Lücken hinterlassen.

Voraussichtliche Aufstellung Stuttgart: Ulreich – Boulahrouz, Niedermeier, Tasci, Molinaro – Träsch, Kuzmanovic – Harnik, Hajnal, Okazaki – Cacau

Die Gäste aus Gelsenkirchen haben am Mittwoch vielleicht das wichtigste Spiel der Saison gewonnen und zwar das Pokalhalbfinale in München. Damit stehen die Knappen jetzt im DFB-Pokal-Finale und zwar gegen den Zweitligisten MSV Duisburg. Dies ist sicherlich eine lösbare Aufgabe, mit deren erfolgreichen Abschluss die Teilnahme am internationalen Parkett winken würde. Von der Tabelle her sieht es im Moment einfach danach aus, als die Königsblauen noch die sieben Punkte Rückstand auf den ersten internationalen Tabellenplatz aufholen werden. Vor allem wenn man bedenkt, dass sie noch in der CL dabei sind und allem Anschein nach die nächste Runde erreichen könnten. Heute werden sie sicherlich einige Spieler ein wenig schonen und allgemein gesehen einen Gang runter schalten und zwar aufgrund von zwei Tatsachen. Zuerst kommt die Müdigkeit aus dem Pokal, da das Spiel in München alles andere als einfach war und zweitens wartet auf Schalke ein schweres Heimspiel gegen Valencia. Der Trainer Magath wird außerdem nicht auf Huntelaar zählen können, weil er sich eine Knieverletzung zugezogen hat, sodass die Offensive noch schwächer ist. Außer des offensiven Huntelaar fehlen noch der Mittelfeldspieler Moritz und der Verteidiger Pander, wobei Moritz wichtiger ist.

Voraussichtliche Aufstellung Schalke: Neuer – Uchida, Höwedes, Metzelder, Escudero – Kluge, Annan – Farfan, Jurado – Raul, Gavranovic

Hier gehen wir davon aus, dass die Schwaben zwar das Spiel gewinnen wollen, aber auf der anderen Seite haben wir die Königsblauen, die mittlerweile eine sehr stabile Abwehrreihe haben. Gleichzeitig muss sich der Gast ein wenig schonen, sodass man von den Knappen ehe nicht sehr viel sehen wird. Die Schwaben alleine können zwar ein Tor schießen, aber mehr als ein oder höchstens zwei Tore werden wir in diesem Duell nicht erleben.

Tipp: unter 2,5 Tore

Einsatzhöhe: 5/10

Quote: 1,90 bei nordicbet (alles bis 1,80 kann problemlos gespielt werden)

Werbung2010