stuttgartNeben den zwei Spielen, die den Abstiegskampf entscheiden, ist dieses dritte Spiel am interessantesten, obwohl es vielleicht gar nichts ändern wird. Stuttgart hat die EL-Teilnahme nämlich in der Tasche und das einzige Motiv ist den fünften Tabellenplatz zu holen. Darüber entscheiden die Stuttgarter aber nicht selber, ähnlich wie es auch Wolfsburg nicht macht. Die Wölfe sind momentan Tabellenachter, eine Position unter den EL-Tabellenplätzen und sie brauchen einen Sieg, aber gleichzeitig eine Niederlage von Hannover. In der Hinrunde hat Wolfsburg einen 1:0-Sieg geholt, aber dafür hat der VfL in Stuttgart seit dem Jahre 2000 nicht gewonnen, wobei Wolfsburg und Stuttgart seitdem 11 Mal aufeinandergetroffen sind. Beginn: 05.05.2012 – 15:30

Egal wie dieses Spiel endet, Stuttgart kann mit dieser Saison zufrieden sein. Die Stuttgarter haben die EL-Teilnahme erkämpft, was auch von Anfang an ihr Ziel gewesen ist. Sie haben im Laufe der Saison ein paar Höhen und Tiefen gehabt, wobei sie aber in der ganzen Rückrunde und besonders in der Schlussphase fantastisch gewesen sind. Wenn man nur den Frühlingsteil betrachtet, ist Stuttgart nach den erzielten Punkten, die drittbeste Mannschaft der Liga und zwar gleich hinter dem führenden Duo. Sie haben den Trainer nicht gewechselt und Labbadia hat in der Rückrunde eine Verstärkung bekommen und zwar den Stürmer Ibisevic, was sich als Volltreffer erwiesen hat. Sie haben ihre Toreffizienz ziemlich verbessert und auch in diesem Segment sind sie Ligadritter gewesen. Die Stuttgarter haben eine Serie von zehn Spielen ohne Niederlage gehabt oder anders gesagt, sie haben nur eine Niederlage in den letzten 13 Spielen kassiert. Letzten Samstag haben sie aber in München kapituliert. Die Stuttgarter haben eine 0:2-Auswärtssniederlage kassiert, aber sie sind großartig gewesen und der Gastgeber wurde ein paar Mal vom eigenen Torwart gerettet. Deswegen kann man sagen, dass sie weiterhin in toller Spielform sind und dass sie kurz vor diesem Spiel sicherlich optimistisch sein dürfen. Das Problem ist, dass der fantastische Innenverteidiger Niedermeier die fünfte gelbe Karte bekommen hat und nicht spielen darf. Er wird von Delpierre vertreten werden, der verletzungsbedingt lange abwesend war. Nicht dabei sind immer noch Tasci, Boulahrouz und Kuzmanovic, wobei die letzten zwei doch auf der Ersatzbank sitzen könnten.

Voraussichtliche Aufstellung Stuttgart: Ulreich – Sakai, Maza, Delpierre, Molinaro – Kvist, Gentner – Harnik, Hajnal, Okazaki – Ibišević Werbung2012

Es besteht noch Hoffnung und somit hoffen die Wölfe immer noch darauf die EL-Teilnahme holen zu können, obwohl es ihnen sicherlich klar ist, dass es sehr schwer zu schaffen ist. Nicht nur weil der direkte Mitkonkurrent Hannover den FCK im eigenen Stadion empfängt und fast ganz sicher gewinnen wird, sondern auch weil die Wölfe ersatzgeschwächt sind und einen großartigen Gegner vor sich haben. Wenn sie wenigstens die Gastgeber wären, wären die Chancen sicherlich größer, aber sie sind in dieser Saison auswärts sehr schlecht und gehören dabei zu den schlechtesten Mannschaften der Liga. Auch ihre Spielform ist unbeständig gewesen und somit gehören sie objektiv gesehen in die Tabellenmitte, obwohl sie nach dem Mannschaftswert und dem ausgegebenen Geld in der Winterpause viel besser sein müssten. Außer in den ersten zwei Runden sind sie nicht mehr auf den EL-Tabellenplätzen gewesen, was also bedeutet, dass sie die EL-Teilnahme auch nicht verdient haben. Trainer Magath hat viel verändert und Stürmer Helmes, der nach der Rückkehr zusammen mit Mandzukic im Angriff fantastisch gewesen ist, ist lange in seiner Ungnade gewesen. In der letzten Runde hat sich Dejagah verletzt und er wird jetzt nicht mitspielen, wobei interessant ist, dass ihn Salihamidzic vertreten hat, der auch den Treffer für die Führung erzielt hat. Felipe ist auch nicht dabei, was bedeutet, dass sich die Abwehr nicht ändern wird. Im Mittelfeld könnte Träsch anstatt Josue starten, während der erfahrene Salihamidzic wieder auf die Ersatzbank gehen wird und Hasebe rutsch rein.

Voraussichtliche Aufstellung Wolfsburg: Benaglio – Rodriguez, Russ, Madlung, M.Schafer – Trasch, Polak – Hasebe, Vierinha – Helmes, Mandžukić

Obwohl nach der Tabellenlage die Gäste Punkte nötiger haben, sind ihre Spiele nicht ermutigend. Stuttgart ist großartig und in diesem Moment ein viel besseres Team und dazu noch der Gastgeber. Deswegen glauben wir an den Sieg von Stuttgart.

Tipp: Sieg Stuttgart

Einsatzhöhe: 4/10

Quote: 1,95 bei Sportingbet (alles bis 1,85 kann problemlos gespielt werden)

Beide Teams haben gute Stürmer, die dazu noch in guter Spielform sind. Sicherlich werden beide Teams offensiv spielen, da sie keinen Grund mehr zum taktieren haben. Ibisevic und Harnik auf der einen und Helmes und Mandzukic auf der anderen Seite. Das reicht für mindestens drei Treffer in diesem Spiel, wenn nicht noch mehr.

Tipp: über 3 Tore

Einsatzhöhe: 4/10

Quote: 1,70 bei 188bet (alles bis 1,60 kann problemlos gespielt werden)

Werbung2010