Tipp Bundesliga: VfB Stuttgart – VfL Wolfsburg

stuttgartDer aktuelle Bundesligaspieltag wird mit einem weiteren Abstiegsduell zu Ende gebracht. Dieses Spiel kann einiges an Klarheit im Abstiegskampf bringen. Die Schwaben befinden sich einer guten Ergebnisserie und wollen sie unbedingt fortsetzen, um endlich mal von den Abstiegsrängen wegzukommen. Der Gast aus Wolfsburg will wiederrum die schwarze Serie beenden und hofft natürlich mit dem vollzogenen Trainerwechsel einige neue Impulse zu bringen. Der neue Trainer ist nämlich der große Felix Magath. Beginn: 20.03.2011 – 17:30

 

Bei den Schwaben gibt es zurzeit keine Mittelmäßigkeit, entweder spielen sie ganz schlecht oder sehr gut. Zu ihrem Glück haben sie gerade eine gute Spielphase, in der sie drei Siege für sich verbucht haben. Jetzt sieht die Lage viel besser aus, als vor dem Start der Rückrunde. Auch der Rückrundenauftakt war nicht gut und die meisten Experten haben sie nach der Niederlage am 22. Spieltag, die zuhause gegen Nürnberg kassiert wurde, abgeschrieben. Direkt danach kam das Aus in der Europaliga und zwar mit zwei Niederlagen gegen Benfica. Alles sah zuerst sehr düster aus, aber dann kam der erleuchtende Sieg in Frankfurt und dies war der zündende Punkt. Nach dem Auswärtssieg bei den Frankfurter mussten sich ihnen noch Schalke und St. Pauli beugen. Jetzt sieht die Tabellenlage viel besser aus, aber ausruhen darf man sich auf keinem Fall. Wenn heute noch die Wölfe bezwungen werden, dann erst kann man leichter atmen. Der Sieg gegen die angeschlagenen Wölfe sollte ihnen gelingen können, aber zuerst sollten wir uns die Wolfsburger detaillierter anschauen. Bei den Ausfällen sollte man erwähnen, dass Ziegler, Boka, Boulahrouz, Harnik und Cacau fehlen, wobei Cacau vielleicht die größte Lücke hinterlässt, aber andererseits wurden die letzten zwei Siege ohne Cacau geholt.

 

Voraussichtliche Aufstellung Stuttgart: Ulreich – Trasch, Tasci, Niedermeier, Molinaro – Gentner, Kuzmanović – Gebhart, Hajnal, Okazaki – Pogrebnyak{source}
<div style=”text-align: center; margin: 2px 0px 3px; padding: 10px; border: 1px solid rgb(0, 102, 255);” <h3><a rel=”nofollow” href=”http://bet365.sportwetten-magazin.com” target=”_blank”><strong>bet365: 100% bis 100€ Exklusivbonus. Preisgekrönter Buchmacher!</strong></a></h3></div>
{/source}

Wie es aussieht schlendert Wolfsburg immer mehr Richtung zweiter Liga. Am Anfang der Rückrunde sah es ganz und gar nicht danach aus, weil zuerst ein Remis gegen Bayern und ein Sieg in Mainz geholt wurden. Direkt danach kam aber die dunkle Spielphase der Wölfe, in der sie in vier Spielen gerade mal ein Tor erzielt haben. Ein kurzes Aufbäumen war sicherlich der Sieg gegen die Borussen aus Mönchengladbach, aber danach gab es wieder zwei Pleiten. Die schwerwiegendste Niederlage war am letzten Spieltag als sie gegen Nürnberg verloren haben, weil sie zuerst in Führung lagen. Momentan ist das Selbstvertrauen der Wölfe einfach nicht da, aber der neue Trainer Felix Magath sollte die Sache hinbekommen. Der bisherige Trainer Littbarski hatte viele Unstimmigkeiten bei den Startaufstellungen und man sah bei ihm einfach kein klares Konzept. Dem teuren Spielmacher Diego kann man sicherlich auch einiges an Schuld zuschieben, weil er nicht mal annähernd so spielt, wie man von ihm erwartet hat. Der offensive Helmes, der die Torausbeute verbessern sollte, ist verletzt und jetzt ist der erste Torwart Benaglio auch nicht dabei. Die Rückkehr des defensiven Friedrich ist sicherlich eine gute Sache für die Wölfe. Ob die Rückkehr des großen Magath sofort was bringt bleibt abzuwarten, aber dauerhaft ist Magath auf jeden Fall eine gute Entscheidung der Wölfe.

Voraussichtliche Aufstellung Wolfsburg: Hitz – Pekarik, Kjaer, A.FriedrichM.Schafer – Riether, Polak, Cicero – Diego, Koo – Mandžukić

Irgendwie kündigt sich ein Sieg der Schwaben an, weil sie sich in einer viel besseren Spielform befinden. Dazu noch ist der VfB sehr stark in der eigenen Mercedes Benz Arena. Die Wölfe werden zwar wieder zu sich kommen, aber Magath ist auch kein Zauberer, er muss sie nämlich erst mal ordnen und neue Hierarchien schaffen, erst dann kann auf die Wölfe getippt werden.

Tipp: Sieg Stuttgart

Einsatzhöhe: 3/10

Quote: 2,06 bei 188bet (alles bis 1,95 kann problemlos gespielt werden)

Auf der anderen Seite stehen beide Vereine sehr stark unter Zugzwang und haben gleichzeitig keine allzu guten Defensivreihen. Der zweite Tipp ist ebenfalls sehr logisch und sollte ebenfalls problemlos reinkommen, weil hier viele Tore vorprogrammiert sind.

Tipp: über 2,5 Tore

Einsatzhöhe: 4/10

Quote: 1,75 bei gamebookers (alles bis 1,65 kann problemlos gespielt werden)

Werbung2010