wolfsburgDas Duell zwischen den Tabellennachbarn, die nur durch einen Punkt getrennt sind, kann auch als das Derby des Tabellenunterteils bezeichnet werden, da sie sich auf der 14. und 15. Position befinden und das bedeutet sehr nahe an der Ausstiegszone. Für Wolfsburg spricht die Tatsache dass sie bis jetzt sogar vier Mal zu Gast gespielt haben, obwohl sie auch auf eigenem Terrain nicht gerade ausgezeichnet gewesen sind. Auf  der anderen Seite hat Kaiserslautern das beste Spiel bis jetzt in der letzten Runde gespielt, womit sie vor diesem Duell an Selbstvertrauen gewonnen haben. Letzte Saison haben sie in Wolfsburg gefeiert und die „Wölfe“ haben in den letzten fünf direkten Duellen nicht gesiegt. Beginn: 24.09.2011. – 15:30

Wolfsburg schafft es irgendwie nicht diese Saison eine positive Serie zu erreichen, sind aber schon in einer negativen Serie von drei Niederlagen hintereinander gewesen. Sie haben viele Probleme, obwohl man nicht sagen kann dass sie zu sehr von den Verletzungen verfolgt wurden. Bei jedem Spiel fehlt irgendein Spieler, aber Magath hat immer genug gute Spieler zur Verfügung und somit kann das keine Entschuldigung sein. Die Probleme liegen hauptsächlich in der Abwehr, weil sie drei Matches zu Gast verloren haben indem sie minimal drei Gegentore kassierten. Insgesamt haben sie neun Tore kassiert, demnach sind sie nur als Freiburg besser. Trainer Magath verändert ständig die Aufstellung und außer dass sie keine zwei guten Ergebnisse in Folge haben, haben sie auch keine zwei Spiele mit denselben Spielern auf dem Spielfeld gehabt. Vor zwei Runden haben sie Schalke in einem Spiel wo sie viel Glück hatten besiegt, aber sie haben auch stark gekämpft. Trotzdem hat Magath in der letzten Runde in Hoffenheim drei Auswechselungen vorgenommen. So haben Russ, Polak und Koo anstatt Madlung, Jonsson und Ochs gespielt, was sich negativ ausgewirkt hat. Sie haben sehr schnell zwei Gegentore kassiert und dann hat auch noch Torwart Hitz im Finish, als schon alle Auswechselungen vorgenommen wurden, eine rote Karte bekommen. Dann kam Hasebe zwischen den Torpfosten und kassierte noch einen Gegentreffer im Finish. Für dieses Spiel werden neue Auswechselungen angekündigt. Somit werden wahrscheinlich auch Madlung, Dejagah und Jonsson aufs Spielfeld rauslaufen und eine gute Nachricht ist, dass sich Torwart Benaglio erholt hat und seinen Platz zwischen den Pfosten einnehmen wird.

Voraussichtliche Aufstellung Wolfsburg: Benaglio – Hasebe, Kyrgiakos, Madlung, M.Schafer – Trasch, Josue – Dejagah, Jonsson – Mandžukić, Lakić.{source}
<div style=“text-align: center; margin: 2px 0px 3px; padding: 10px; border: 1px solid rgb(0, 102, 255);“ <h3><a rel=“nofollow“ href=“http://bet365.sportwetten-magazin.com“ target=“_blank“><strong>bet365: 100% bis 100€ Exklusivbonus. Preisgekrönter Buchmacher!</strong></a></h3></div>
{/source}

Kaiserslautern hat fünf schlechte Partien gebraucht, um dann erst in der sechsten endlich ein gutes Spiel zu spielen und den ersten Sieg zu feiern. Auch dieses Match haben sie nicht gut angefangen, weil Mainz im „Fritz-Walter“ Stadion erst geführt hat, dann aber hat sich das Spiel geöffnet und Kaiserslautern hat bis zum Ende drei Tore verbucht. Das ist auch ihr Rekord in dieser Saison. Sie sind nach diesem Triumph sehr glücklich gewesen, was auch verständlich ist, da sie so ein Spielkader haben das jeder Sieg, bis zum Saisonende auf eine ähnliche Weise gefeiert wird. In diesem Match haben endlich ein paar der neuen Verstärkungen gespielt und zwar vor allem Sukuta-Pasu, der zwei Mal assistiert hat, sowie Shechter der sein zweites Tor in dieser Saison verbucht hat. Trotzdem ist der Spieler um den sich in Kaiserslautern alles dreht der Kapitän Tiffert, der das Spiel seines Teams angeführt und am Ende dann auch mit einem Tor abgeschlossen hat. Wie erwartet, angesichts der vielen Spielerverluste und eine sehr enge Auswahl an guten Spielern verändert Trainer Kurz nicht so viel und spielt mit dem was ihm zu Verfügung steht. Die Auswechselungen kommen sogar im Spielverlauf sehr selten vor und auch diese Veränderungen werden ganz am Ende des Spiels vorgenommen. Gegen Mainz hat er versucht das Mittelfeld mit Walch ein wenig aufzufrischen, aber das hat sich nicht als gut erwiesen und somit kommt Fortounis zurück. Der Rest des Teams wird wahrscheinlich fast der gleiche sein.

Voraussichtliche Aufstellung Kaiserslautern: Trapp – Dick, Amedick, Rodnei, Jessen – Tiffert, Kirch, Petsos, Fortounis – Sukuta-Pasu, Shechter.

Beide Teams schaffen es schwer zwei gute Partien zu verbinden. Kaiserslautern hat das letzte Spiel gewonnen, was bedeutet dass er in diesem versagen sollte. Wolfsburg wurde besiegt und dieser Logik nach müsste er jetzt viel besser spielen. Man sollte aber erwähnen, dass Wolfsburg zu Hause, die unangenehmen Knappen besiegt hat. Dafür hat sie Bayern besiegt und ihr Problem sind die Gastspiele. Kaiserslautern ist zu Gast dagegen ziemlich schlecht.

Tipp: Sieg Wolfsburg

Einsatzhöhe: 4/10

Quote: 1,92 bei 12bet (alles bis 1,82 kann problemlos gespielt werden)

Werbung2010