Tipp Bundesliga: VfL Wolfsburg – 1.FSV Mainz 05

wolfsburgBeide Mannschaften befinden sich im unteren Tabellenteil, aber nicht gerade in der Abstiegszone, wobei sie von dieser Zone auch nicht weit entfernt sind. Sie befinden sich auf dem 12. und 13. Platz, aber der Gastgeber hat einen Punkt mehr auf dem Konto und obwohl sie nicht die gleiche Zahl von Siegen und Niederlagen haben, haben sie die gleiche Anzahl von Toren, jeweils 19. In den letzten zwei Saisons schafft es keine der Mannschaften, den Heimvorteil in den direkten Duellen auszunutzen. Interessant ist auch, dass Wolfsburg drei Siege mehr hat und die Tordifferenz ist ganz ausgeglichen. Dieses Match treten sie unterschiedlich gelaunt an, da Wolfsburg gegen Fenerbahce verloren hat, während Mainz den Tabellenführer besiegt hat. Beginn: 03.12.2011. – 15:30

Wolfsburg hat es nicht geschafft die Serie der schlechten Auswärtspartien bei dem letztplatzierten Augsburg, der einzigen Mannschaft, die bis dahin überhaupt gar keinen Heimsieg hatte, zu beenden. Das sagt genug über ihr Spiel aus. Jetzt sind sie das einzige Team der Bundesliga das die sechste Niederlage zu Gast verbucht hat. Den einzigen Sieg haben sie in Köln in der ersten Runde erzielt und zwar mit den überzeugenden 3:0, somit konnte man überhaupt nicht ahnen, dass nach der fast beendeten Hinrunde dieser Seig in Köln ihr einziger Triumph sein wird. Sie haben noch bei Hamburger einen Punkt verbucht und das war´s dann auch. Zu Gast haben sie 21 Gegentore kassiert und neben Freiburg sind sie da am schlechtesten. Jetzt sind sie doch Gastgeber, also ist der Optimismus etwas größer, da sie im eigenen Stadion ziemlich solide spielen und kein einziges Remis, aber zwei Niederlagen und zwei Siege haben. Für Trainer Magath wird es ziemlich unsicher und eine eventuelle Niederlage in diesem Match würde sicherlich eine Kündigung auslösen. Magath hat übrigens mit vielen Veränderungen im Team, fast in jedem Spiel versucht eine gute Kombination zu finden, aber nur manchmal ist ihm das auch gelungen. Jetzt kündigt er an dass er gar nichts verändern wird, obwohl die Mannshaft in Augsburg mit 2:0 verloren hat. Der beste Schütze der Mannhaft, Mandzukic hat in den letzten paar Spielen kein Tor erzielt und das ist auch ein Problem. Dafür hat aber der Veteran Salihamidzic zwei Tore beim Sieg gegen Hannover vor zwei Runden erzielt.

Voraussichtliche Aufstellung Wolfsburg: Benaglio – Trasch, Chris, Madlung, M.Schafer – Hasebe, Jossue, Salihamidžić – Dejagah, Mandžukić, Koo{source}
<div style=”text-align: center; margin: 2px 0px 3px; padding: 10px; border: 1px solid rgb(0, 102, 255);” <h3><a rel=”nofollow” href=”http://bet365.sportwetten-magazin.com” target=”_blank”><strong>bet365: 100% bis 100€ Exklusivbonus. Preisgekrönter Buchmacher!</strong></a></h3></div>
{/source}

Mainz ist lange ohne einen Sieg gewesen und es sah so aus als ob sie in Richtung Tabellenende laufen würden, aber dann haben sie zwei Siege in Folge verbucht und zwar nicht gegen irgendwelche Gegner. Erst haben sie Stuttgart zu Hause mit 3:1 besiegt und zwar nachdem sie mit 0:1 im Rückstand gewesen sind. Danach wurde das Match gegen Köln verschoben und in dem letzten Spiel haben sie Bayern mit 3:2 besiegt. Außer dass sie von der Gefahrenzone weg sind, hat das sicher auch das Selbstbewusstsein innerhalb der Mannschaft gestärkt und jetzt spielen sie viel leichter. In zwei Matches haben sie sechs Tore gegen Tolle Mannschaften verbucht, was nicht leicht ist. Den Sieg gegen Bayern muss man besonders erwähnen. In beiden Matches hat der erfahrene Österreicher Ivanschitz brilliert, der auch in beiden Fällen als der beste Spieler erklärt wurde. Interessant ist das Trainer Tuchel nach dem Spiel in Stuttgart ein paar Veränderungen vorgenommen hat. Innenverteidiger Svensson ist im Team zurück, aber Polanski war gesperrt. Der nigerianische Stürmer Ujah, der in Stuttgart zwei Tore verbucht hat, ist ein wenig überraschend auf der Bank geblieben und in der Angriffsspitze hat Allagui gespielt. Das ist auch ein guter Zug gewesen, da dieser Spieler gegen Bayern einmal assistiert hat, konnte aber nicht mit Ivanschitz mithalten, da dieser neben einer Assistenz auch noch einen Treffer erzielt hat. Dieses Mal wird Tuchel definitiv nichts ändern, was natürlich auch verständlich ist und Noveski, sowie Polanski stehen ihm sowieso nicht zu Verfügung. Sie werden es bei diesem Gastspiel gar nicht leicht haben, da auch Mainz nicht gerade großartig zu Gast spielt, aber sie sind jetzt nach zwei Siegen hintereinander ziemlich motiviert.

Voraussichtliche Aufstellung Mainz: Wetklo – Pospech, Bungert, Svensson, Fathi – N.Muller, Baumgartlinger, Soto, Caligiuri – Ivanschitz – Allagui 

Die momentane Form spricht für Mainz, aber es ist schwer zu erwarten, dass sie auch das dritte Spiel hintereinander großartig spielen, vor allem da es auswärts gespielt wird. Auf der anderen Seite muss Wolfsburg siegen, einmal wegen den Punkten und einmal wegen dem Trainer, der gefährdet ist. Also glauben wird dass die „Wölfe“, auch bei der negativen Tradition doch die Favoriten sind. Genau deswegen werden wir uns, wenn es um den Sieg des Gastgebers geht ein wenig absichern.

Tipp: Asian Handicap 0 Wolfsburg

Einsatzhöhe: 5/10

Quote: 1,74 bei 188bet (alles bis 1,64 kann problemlos gespielt werden)

Werbung2010