wolfsburgEs ist kein Spitzenspiel dieser Runde, weil am Sonntag in Gelsenkirchen das wahre Spitzenspiel stattfindet, aber was das Samstagsprogramm angeht, ist dies hier das interessanteste Spiel. Die Tabellenposition bestätigt das vielleicht nicht so sehr, da sich Wolfsburg in der Tabellenmitte befindet, während die Gäste aus Dortmund der klare Tabellenführer sind. Die Wölfe befinden sich aber in einer Serie von fünf Spielen ohne Niederlage und vier Siegen in Folge, während Borussia in diesem Jahr noch unbesiegt ist, aber dafür mit zwei Remis aus den letzten fünf Spielen. In der Hinrunde hat es Borussia zuhause leicht mit Wolfsburg aufgenommen (5:1) und die Dortmunder haben auch bei den letzten zwei Auswärtsspielen in der Volkswagen Arena gewonnen. Beginn: 07.04.2012 – 15:30

Wolfsburg hat endlich mal die richtige Spielform gefunden und noch wichtiger ist, dass die Wölfe diese Spielform schon lange Zeit halten, was sie in der Hinrunde überhaupt nicht geschafft haben. Der momentane neunte Tabellenplatz zeigt eigentlich überhaupt nicht, wie gut diese tolle Serie von vier Siegen und einem Remis für Wolfsburg gewesen ist. Man sollte sich nämlich die geholten Punkte genauer ansehen und dann wird es klar, dass sie erstens nicht mehr abstiegsgefährdet sind und zweitens haben sie einen Punkt Rückstand auf den fünftplatzierten Hannover. Das bedeutet, dass die EL-Tabellenplätze auch nicht weit entfernt sind. Die Wolfsburger haben aber ein günstigeres Programm in letzter Zeit gehabt und das haben sie auch maximal ausgenutzt, vor allem auswärts bei Nürnberg und Hertha, wenn man die beiden Spiele angesichts der momentanen Lage dieser zwei Teams überhaupt als leichte Auswärtsspiele bezeichnen kann. Dass auch ihr Selbstvertrauen wieder da ist, hat das Spiel in Berlin gegen die Hertha aus der letzten Runde bewiesen, als sie früh ein Gegentor kassiert haben, aber dann bis zum Ende vier Tore erzielt haben. Das entscheidende in dieser Serie von Wolfsburg ist, dass sich Magath endlich mal auf eine feste Mannschaft festgelegt hat, die immer spielt. In der aktuellen Aufstellung hat er dem Angriffsduo Helmes-Mandzukic mehr Freiräume gegeben, die mit Hilfe von Dejagah wiederrum brilliert haben. Helmes hat zweimal getroffen, Dejagah zwei Torvorlagen geliefert und Mandzukic jeweils einmal getroffen und eine Torvorlage geliefert. Die einzige Veränderung in der Aufstellung, im Vergleich zum Spiel gegen Hamburg ist Träsch anstatt Hasebe gewesen und für dieses Spiel wird Magath wahrscheinlich nichts ändern, da es keine verletzten oder gesperrten Spieler gibt.

Voraussichtliche Aufstellung Wolfsburg: Benaglio – Träsch, Russ, Felipe, Rodriguez – Josue, Polak – Dejagah, M.Schafer – Helmes, Mandžukić Werbung2012

Borussia ist seit der letzten Runde in einer weiteren Kategorie unter den besten Mannschaften, nur dass sie deswegen sicherlich nicht überglücklich sind. Sie haben nämlich in Dortmund gegen Stuttgart das schönste Spiel dieser Bundesligasaison gespielt, das voll von Spannung, Toren und Überraschungen war, am Ende aber 4:4 endete. Für Borussia bedeutet dieses Ergebnis den Verlust von zwei wertvollen Punkten im Titelkampf. Borussia hat in diesem Spiel 2:0 geführt und dann drei Gegentore in gerade mal sieben Minuten kassiert. Danach haben sie den Rückstand aufgeholt und dann in den letzten Sekunden wieder ein Gegentor kassiert. Das Gute an diesem Remis ist natürlich die Fortsetzung der ziemlich guten Toreffizienz, da sie eine Runde davor in Köln sechs Tore erzielt haben, was also bedeutet zehn Tore in zwei Spielen. Gut ist auch, dass Kagawa seine Serie von Toren fortgesetzt hat, aber die Spielform von Groskreutz und Lewandowski lässt langsam nach. Auch die Abwehr hat ziemlich gepatzt, aber dafür hat Perisci, als er eingewechselt wurde, wieder getroffen und wird jetzt wahrscheinlich die Chance von der ersten Minute an bekommen und zwar anstatt Groskreutz. S. Bender kommt ebenfalls zurück und gearde dieser Spieler hat wirklich gefehlt und auf die Ersatzbank wird Kehl verbannt. Mario Götze hat sich völlig erholt, er wird aber für den Anfang auf der Ersatzbank bleiben.

Voraussichtliche Aufstellung Dortmund: Weidenfeller – Piszczek, Hummels, Subotić, Schmelzer – S.Bender, Gundogan – Blaszczykowski, Kagawa, Perišić – Lewandowski

Trotz des Patzers aus der letzten Runde ist Borussia immer noch unbesiegt und das bedeutet, dass man sie auf keinen Fall mit einer Krise in Verbindung bringen sollte. Auch bei diesem Auswärtsspiel bei Wolfsburg hat Borussia die Favoritenrolle und unserer Meinung nach werden sie diese Favoritenrolle auch rechtfertigen. Wolfsburg kassiert viel zu leicht Gegentore und das könnte die Wölfe teuer zu stehen kommen und zwar trotz des hochmotivierten Angriffs.

Tipp: Sieg Borussia Dortmund

Einsatzhöhe: 4/10

Quote: 1,63 bei sportbet (alles bis 1,57 kann problemlos gespielt werden)

Der zweite Tipp ist nach dem ersten Tipp auch ganz logisch. Beide Mannschaften haben Probleme mit der Abwehr, der Angriff von Wolfsburg ist hervorragend und der Angriff von Borussia ist auch sehr gut. Es sollte ein torreiches Spiel werden.

Tipp: über 2,5 Tore

Einsatzhöhe: 5/10

Quote: 1,67 bei bet365 (alles bis 1,60 kann problemlos gespielt werden)

Werbung2010