wolfsburgVor der Saison sah man dieses Spiel als das potenzielle Spitzenduell, aber nur die Borussen haben diese Annahme im Laufe der Hinrunde bestätigt. Der Gast aus Dortmund dominerte die Liga in der Hinrunde nach Belieben und befindet sich ganz oben mit 11 Punkten Vorsprung auf den Tabellenzweiten aus Leverkusen. Die Wölfe wiederrum haben große Probleme und befinden sich auf dem 11. Platz, der ein wenig täuscht, weil sie nur vier Punkte Vorsprung auf den Relegationsplatz haben. Beginn: 29.01.2011 – 15:30

In der jüngsten Vergangenheit dieses Bundesligaduells gab es in Wolfsburg sehr ausgeglichene Ergebnisse und zwar jeweils zwei Siege der beiden Vereine. Das Hinspiel in Dortmund gewannen jedoch die Borussen mit einem 2:0.{source}
<div style=“text-align: center; margin: 2px 0px 3px; padding: 10px; border: 1px solid rgb(0, 102, 255);“><a rel=“nofollow“ href=“http://10bet.sportwetten-magazin.com“ target=“_blank“>50% bis 100€ Exklusivbonus. NUR BEI UNS!</a></div>
{/source}

Die Wölfe sind, wie oben erwähnt, ganz weit nach unten abgerutscht. Das Schlimmste an der ganzen Sache ist, dass sie zehn Punkte Rückstand auf die finanziell notwendigen internationalen Tabellenplätze haben. Ihre offensive Leichtigkeit verschwand erst teilweise mit dem Verkauf von Misimovic im Sommer und jetzt ohne den zweiten offensiven Bosnier Dzeko ist sie komplett verschwunden. Die Abhilfe sucht man über die ganz frische Ausleihe des Stürmers Mbokani, der im Mittelsturm seine Tore erzielen soll. Ob dies reichen wird, ist eine ganz andere Frage. Heute wird er vorerst nicht spielen können, sodass die Wölfe nur mit Grafite starten müssen, weil der zweite Stürmer Mandzukic verletzt ausfällt. Auch der neue Spielmacher Diego hat nicht mal annähernd Misimovic ersetzen können und jetzt hat man die Krise vor der Tür. Außer Mandzukic fehlen noch die Mittelfeldspieler Hasebe und Cigerci, wobei das Fehlen des Japaners Hasebe viel schwerwiegender ist. Die Taktik des Trainers McClaren zeigte sich bisher auch nicht als die passendste Taktik für dieses offensiveingestellte Team, sodass die momentane Krise auch kein Wunder ist.

Voraussichtliche Aufstellung Wolfsburg: Benaglio – Pekarik, Kjaer, A. Friedrich, M. Schäfer – Josué, Kahlenberg – Dejagah, Diego, Cicero – Grafite

Die Dortmunder haben sich zwar am letzten Spieltag einen Patzer gegen Stuttgart geleistet, aber alles in allem sollte man sich keine Sorgen machen, weil sie immer noch  beinahe so dominant wie in der Hinrunde spielen. Die Spielfreude ist ihnen nicht komplett abhanden gekommen, aber sie sind auf jeden Fall ein wenig schwächer, weil der Mittelfeldspieler Kagawa nicht dabei ist. Er ist nämlich beim Asian Cup und allem Anschein nach, hat er sich am Dienstag einen Mittelfußbruch zugezogen, was für ihn das Saisonende bedeuten würde. Das erfreut sicherlich die Konkurrenz, aber die Borussia ist immer noch sehr stark und hat 11 Punkte Vorsprung auf den Tabellenzweiten, sodass der Titel eigentlich nicht mehr in Frage gestellt werden sollte. Trotzdem sollte man nicht mehr ganz wild auf die Borussen wetten, weil es sehr gut passieren kann, dass sie eine schlechtere Serie erwischen. Man muss unbedingt vom Spiel zum Spiel schauen, wie die jeweiligen Gegner drauf sind.

Voraussichtliche Aufstellung Dortmund: Weidenfeller – Piszczek, Subotic, Hummels, Schmelzer – S. Bender, Sahin – Blaszczykowski, M. Götze, Großkreutz – Barrios

Wir trauen uns nicht einen Tipp auf die Borussia zu empfehlen, obwohl wir uns vielleicht täuschen. Viel interessanter erscheint uns der Tipp auf wenige Tore, weil die Wölfe nur ihre Defensive im Griff haben und die Offensive vollkommen zum Erliegen gekommen ist. Auf der anderen Seite ist die offensive Leichtigkeit der Borussen auch fast abhanden gekommen oder besser gesagt die Torgefahr ist leicht zurückgegangen, sodass man den Tipp auf ein nicht allzu torreiches Spiel mit einem ruhigen Gewissen empfehlen kann. Er sollte aber mit keinem hohen Einsatz gespielt werden.

Tipp: unter 3 Toren MONEYBACK

Einsatzhöhe: 4/10

Quote: 1,65 bei 10bet (alles bis 1,57 kann problemlos gespielt werden)

Werbung2010