wolfsburgObwohl es hier um ein Derbyspiel des unteren Teils der Tabelle geht, schenkt man diesem Spiel die größte Aufmerksamkeit in dieser Runde der Bundesliga. Es gibt mehrere Gründe dafür, aber das Duell der beiden neuen Trainer, Felix Magath und Christoph Daum gibt diesem Spiel einen besonderen Charme. Beginn: 03.04.2011 – 17:30

Die Wölfe befinden sich auf dem vorletzten Tabellenplatz und dieser Platz führt in die zweite Liga, was bedeutet, dass jedes Spiel bis zum Ende der Saison für sie ein Qualifikationsspiel sein wird. Nachdem sie in sieben gespielten Runden sechs Niederlagen und nur einen Sieg errungen haben und zwar gegen die letztplatzierten Gladbacher war die Zeit gekommen, den Trainer Littbarski zu entlassen. Verpflichtet wurde gerade Felix Magath, mit dem sie vor zwei Jahren den Titel geholt haben. Die Reaktion folgte gleich nach dem er in Gelsenkirchen entlassen wurde und erwies sich als ein guter Zug, denn am letzten Spieltag haben die Wölfe einen Punkt im Gastspiel gegen Stuttgart errungen, wobei sie den Sieg in der vierten Minute Nachspielzeit unglücklicherweise abgegeben haben. Durch diesen Punkt hat sich die Situation in der Tabelle nicht verbessert, aber sicherlich wurde das erschütterte Selbstvertrauen wiederhergestellt. Mit der Rückkehr von Magath ins Team wurde gleich der Spielstil verändert, sie spielen jetzt genau wie früherer und zwar viel offensiver. Helmes ist fit für dieses Spiel und er soll zusammen mit Grafite im Angriff agieren, während Diego gleich hinter ihnen spielen wird. Pekarik ist wegen der fünften Gelben Karte für dieses Spiel gesperrt und das wird einige erzwungene Veränderungen in der Abwehr verursachen. Grundsätzlich ist ein aggressives und offensives Spiel der Wölfe zu erwarten und zwar von der ersten Minute an.

Voraussichtliche Aufstellung Wolfsburg: Lenz – Riether, Madlung, A.Friedrich, M.Schafer – Josue – Dejagah, Koo – Diego – Grafite, Helmes.{source}
<div style=“text-align: center; margin: 2px 0px 3px; padding: 10px; border: 1px solid rgb(0, 102, 255);“ <h3><a rel=“nofollow“ href=“http://bet365.sportwetten-magazin.com“ target=“_blank“><strong>bet365: 100% bis 100€ Exklusivbonus. Preisgekrönter Buchmacher!</strong></a></h3></div>
{/source}

Die Eintracht hat eine große negative Serie, die sie in eine wenig beneidenswerte Lage in der Tabelle gebracht hat, hinter sich. Sie haben sogar in neun Begegnungen in Folge nicht gesiegt und in diesem Zeitraum haben sie nur zweimal ein Remis gespielt. Am letzten Spieltag haben sie diese negative Serie endlich beendet, als sie die Paulaner mit 2:1 im eigenen Stadion bezwungen haben. Der Trainer Skibbe wurde trotzdem entlassen und seinen Platz hat der alte Fuchs Christoph Daum eingenommen. Er soll in erster Linie die psychische Stabilität ins Team bringen und dann das Überleben in der Liga. Übrigens ist das im Moment ihr Hauptziel. Mit der Ankunft von Daum gab es, ähnlich wie beim Gegner, einige Veränderungen in der Formation. Daum hat als Erstes den Kapitän gewechselt. Patrick Ochs soll jetzt diese Rolle übernehmen. Er hat noch ein großes Torwart-Dilemma, aber im Moment soll Nikolov noch nicht zwischen die Pfosten kommen und Fährmann wird weiterhin verteidigen. Die größte Veränderung soll im Mittelfeld stattfinden, wo Daum sogar drei Wechsel angekündigt hat. So werden wahrscheinlich Amanatidis, Meier und Fenin den Platz auf der Bank einnehmen, während Ochs, Altintop und Kohler auflaufen sollen. Die Abwehrreihe bleibt dieselbe und der Stürmer Gekas, der in dieser Saison 16 von 27 Treffern der Mannschaft geschossen hat, wird definitiv in der Startelf bleiben.

Voraussichtliche Aufstellung Eintracht: Fahrmann – S.Jung, Franz, Russ, Tzavellas – Schwegler, Clark – Ochs, Halil Altintop, Kohler – Gekas.

Für die Wölfe ist dieses Spiel viel wichtiger und sie werden deshalb um jeden Preis versuchen, einen Dreier zu holen, damit sie weiterhin im Kampf ums Überleben bleiben können. Der Ankunft von Magath bedeutet ihnen sicherlich viel und das wurde im letzten Spiel bestätigt. Deshalb ist der Tipp auf Sieg der Wölfe in der Volkswagen Arena sicherlich einen Versuch wert.

Tipp: Sieg Wolfsburg

Einsatzhöhe: 4/10

Quote: 1,82 bei youwin (alles bis 1,72 kann problemlos gespielt werden)

Neben dem Sieg des Gastgebers, der ziemlich sicher ist, haben wir uns auch für diesen zweiten Tipp entschieden, und zwar weil die Wölfe wieder angefangen haben, einen angreifenden Fußball zu spielen, während wir auf der anderen Seite einen der besten Torschützen der Liga, Gekas, haben.

Tipp: über 2,5 Tore

Einsatzhöhe: 4/10

Quote: 1,99 bei Ladbrokes (alles bis 1,90 kann problemlos gespielt werden)

Werbung2010