wolfsburgDen Namen der Spieler und des Rufes dieser Mannschaften nach, sollte dieses eines der interessanteren Matches in dieser Runde sein. Aber dieses Mal zieht es deswegen die Aufmerksamkeit, weil beide Teams in einer schlechten Form und einer Serie ohne Siege sind. Dabei ist der Trainer der Gastgeber immer mehr unter Druck. Obwohl die Schwaben auf einer besseren Tabellenposition sind und fünf Punkte mehr haben, verzeichnen sie in den letzten fünf Matches identische Ergebnisse und zwar drei Niederlagen, ein Remis und ein Sieg und zwar mit der gleichen Leistung in jeder Runde. In den letzten drei Matches sind alle in dem Rhythmus Niederlage-Remis-Niederlage. In den direkten Duellen ist, insgesamt gesehen Stuttgart besser, aber Wolfsburg hat die letzten vier Matches zu Hause, ohne größere Probleme zu eigenen Gunsten gelöst. Beginn: 17.12.2011. – 15:30

Wolfsburg spielt immer noch sehr schwach und verzeichnet somit auch schlechte Ergebnisse, aber Magath ist immer noch auf der Bank. Er ist ja doch der Fachmann, der vor ein paar Jahren diesem Team den Titel gebracht hat und hat offensichtlich deswegen etwas mehr Spielraum, aber die Geduld aller die diesen Klub unterstützen ist am Ende. Wolfsburg gewinnt nicht nur schwer, sondern auch wenn er verliert passiert das mit einem großen Unterschied. Deswegen sind sie die Mannschaft, die nach Freiburg die meisten Gegentore insgesamt kassiert hat und mit dem gleichen Team teilen sie sich auch den Titel der meist kassierten Gegentore zu Gast. Dafür sind sie bei der Leistung von nur vier verbuchten Punkten zu Gast einsam, womit sie natürlich die schlechtesten in der Liga sind. Nur in den letzten drei Gastspielen hat Wolfsburg 11 Gegentore kassiert und zwei schwere Niederlagen erlebt. Letztes Wochenende wurden sie in Bremen mit 4:1 besiegt und auch dieses einzige Tor haben sie ganz am Ende des Spiels verbucht. Ein Trost ist die Tatsache dass sie auf eigenem Terrain doch etwas besser spielen. In letzter Zeit haben sie Hannover glatt besiegt und gegen Mainz die Führung von 2:0 ungeschickt ausgelassen. Was die Aufstellung betrifft, hat Magath wahrscheinlich schon alle möglichen Kombinationen ausprobiert. Einzeln ist der Stürmer Mandzukic mit acht Toren am besten, aber auch er gerät langsam in eine Krise. Für dieses Match kommt Hasebe zurück und nicht dabei sind auch weiterhin Hleb, Helmes und Hitzlsperger.

Voraussichtliche Aufstellung Wolfsburg: Benaglio – Trasch, Chris, Madlung, M.Schafer – Salihamidžić, Josue, Hasebe – Orozco, Mandžukić, Dejagah{source}
<div style=“text-align: center; margin: 2px 0px 3px; padding: 10px; border: 1px solid rgb(0, 102, 255);“ <h3><a rel=“nofollow“ href=“http://bet365.sportwetten-magazin.com“ target=“_blank“><strong>bet365: 100% bis 100€ Exklusivbonus. Preisgekrönter Buchmacher!</strong></a></h3></div>
{/source} 

Stuttgart hat zwei Spiele hintereinander zu Hause gehabt und sie haben nur einen Punkt verbucht, was eine sehr schlechte Leistung ist. Aber letzten Sonntag ist der Gegner Bayern gewesen, also kann eine minimale Niederlage nicht als ein großer Misserfolg angesehen werden, wie z. B. das Remis gegen Köln, eine Runde davor. Was die Gastspiele angeht, haben sie bei den letzten zwei, genauso viele Niederlagen erlebt. In Mainz war es 3:1 und zwar nachdem sie geführt haben. Danach ist es in Bremen gegen Werder 2:0 gewesen. In den letzten sieben Meisterschafsmatches haben sie gerademal einen Heimsieg gegen Augsburg verzeichnet. Es ist schwer zu sagen was der Grund für die Krise ist, aber vielleicht ist es doch die etwas schwächere Reservebank. Labbadia ist einer von diesen Trainern, die selten das Team ändern, außer wenn er wegen Karten oder Verletzungen oder sehr schwacher Form einzelner Spieler gezwungen ist. In letzter Zeit ist von all dem etwas dabei und das merkt man auch. Außerdem meinen viele, dass sie gegen Bayern auch noch durch den frühen und zu strängen Platzverweis von Molinari angeschlagen wurden. In diesem Match haben sie eigentlich toll angefangen und haben sogar geführt. Mit einem Spieler weniger ist es überhaupt nicht leicht gewesene und am Ende wurden sie besiegt, haben sich aber nicht blamiert. In diesem Match sind auch Boulahrouz, sowie Celozzi nicht dabei gewesen. Also hat Labbadia Rechtsaußen Boka aufgestellt. Jetzt wird er in nach Linksaußen versetzen müssen, da Molinari nicht da ist und Gebhart auf seine Position geht. In die Startelf kommt auch Okazaki zurück. Es bleibt noch das Dilemma um die Angriffsspitze, wo mit Schieber experimentiert wird und er sich nicht gerade als die beste Lösung erwiesen hat.

Voraussichtliche Aufstellung Stuttgart: Ulreich – Gebhart, Tasci, Maza, Boka – Kvist, Gentner – Harnik, Hajnal, Okazaki – Cacau.

Es ist schwer zu sagen wer der Favorit in diesem Match ist, wenn beide Teams sehr schlecht spielen. Für Wolfsburg sprechen das heimische Terrain und die Tradition, aber Stuttgart ist ziemlich ungewiss und kann auswärts sehr gefährlich sein. Deswegen haben wir uns entschieden nicht den Gewinner vorherzusagen, sondern ein Ergebnis mit vielen Toren, das am realsten aussieht. Beide Teams verbuchen und kassieren in letzter Zeit eine große Anzahl von Toren, also könnte es hier so zu einem Tor-Fest kommen.

Tipp: über 2,5 Tore

Einsatzhöhe: 5/10

Quote: 1,70 bei Expekt (alles bis 1,60 kann problemlos gespielt werden)

Werbung2010