bremenDieses traditionsreiche Duell der beiden großen deutschen Vereine ist eigentlich relativ ungewöhnlich, was die aktuellen Tabellenplatzierungen der beiden Klubs angeht. Die Bremer stehen ziemlich weit unten und befinden sich zurzeit auf dem 14. Platz und ihr Blick richtet sich derzeit nach unten, weil sie gerade mal drei Punkte Abstand auf den Relegationsplatz haben. Die Münchener sind bisher auch nicht so dominant gewesen, wie die meisten Experten erwartet haben, sie sind nämlich nur Tabellenvierter mit 14 Punkten Rückstand auf den Tabellenersten aus Dortmund. Beginn: 29.01.2011 – 15:30

In der jüngsten Vergangenheit dieses traditionsreichen Bundesligaduells gab es in Bremen keinen einzigen Sieg der Bremer. Es gab lediglich ein Remis und vier Siege der Münchener. Das Hinspiel in München gewann der FC Bayern mit einem knappen 2:1.{source}
<div style=“text-align: center; margin: 2px 0px 3px; padding: 10px; border: 1px solid rgb(0, 102, 255);“><a rel=“nofollow“ href=“http://10bet.sportwetten-magazin.com“ target=“_blank“>50% bis 100€ Exklusivbonus. NUR BEI UNS!</a></div>
{/source}

Die Bremer haben mittlerweile den absoluten Saisontiefpunkt erreicht. Sie stehen auf dem 14. Tabellenplatz und das Schlimmste an der ganzen Sache ist die Tatsache, dass ihr Spiel einfach nicht besser wird. Die letzte Saisonpleite in Köln war das Paradebeispiel dieser Spielschwäche, die sie haben. Zu keinem Zeitpunkt des Spiels wurde die neunte Saisonniederlage in Frage gestellt und man darf nicht vergessen, der Gegner war ein Verein, der ebenfalls eine ganz schwache Saison spielt. Man fragt sich jetzt, wie die Spiele gegen stärkere Gegner ausgehen sollen. Die Spieler wurden zwar in der Woche zu einem erneuten Krisengespräch eingeladen, aber es gab schon viele solche Gespräche und das Ergebnis sieht man an der Tabellenplatzierung. Heute fehlen weiterhin die Verteidiger Boenisch, Naldo und Schmidt und die Mittelfeldspieler Jensen und Wesley, aber nur daran wird es nicht liegen. Mit den genannten Spielern, die verletzt ausfallen, wäre man zwar ein wenig besser drauf, aber man würde auch keine Leistungsexplosion sehen. Die Hanseaten sollen nur aufpassen, dass sie keine weiteren Spiele verlieren, weil sie dann in die Abstiegszone abrutschen würden und das wäre psychologisch ganz schlimm für so einen Verein, der immer sehr große Ambitionen hat.

Voraussichtliche Aufstellung Werder: Wiese – Fritz, Mertesacker, Prödl, Silvestre – Bargfrede, Frings – Kroos, Hunt, Marin – Pizarro Kroos, Olic, Ribery

Die Gäste aus München haben am Mittwoch ebenfalls im Pokal gespielt und mit dem Sieg über den Zweitligisten aus Aachen die nächste Runde erreicht. Der 4:0 Sieg täuscht ein wenig, weil sie keinesfalls so dominant waren, wie es das Ergebnis zur Schau stellt. Die Münchener haben zwar viel mehr Ballbesitz gehabt, aber erst ihre Cleverness ließ sie das Spiel gewinnen. Man sieht, dass sie noch ein wenig Zeit brauchen um die volle Kraft zu entfalten. Vor allem wenn man bedenkt, dass der Spielmacher Robben eine lange Zeit verletzt war und gleichzeitig braucht es einiges an der Zeit bis der hochwertige Neuzugang Luiz Gustavo vollkommen integriert ist. Trotzdem wird man schon mit so einer Leistung die Liga bei den meisten Spielen dominieren können oder zumindest viele wichtige Dreier holen. Heute fehlen der kleine wirbelnde Stürmer Olic und die Mittelfeldspieler Kroos und Ribery. Wenn noch dieses Trio dabei wäre, dann würden sie eine echte Serie im Stile der Dortmunder starten können, aber momentan muss man vom Spiel zum Spiel denken und den Gegner genauestens analysieren, was aber die Spezialität vom Trainer van Gaal ist.

Voraussichtliche Aufstellung Bayern: Kraft – Lahm, Breno, Badstuber, Pranjic – Tymoshchuk, Luiz Gustavo – Robben, Schweinsteiger, T. Müller – Gomez

Unser erster Tipp basiert eigentlich nicht auf einer übermäßigen Dominanz der Münchener, sondern auf einer übermäßigen Spielschwäche der Hanseaten. Die Bremer kann im Moment fast jeder Verein, der halbwegs gut drauf ist, bezwingen und der FC Bayern ist auf jeden Fall langsam in einem Torrausch, wobei man bei solchen großen Derbys aufpassen sollte. Aus diesem Grund sollte man den Tipp auf Sieg der Gäste nicht allzu groß anspielen.

Tipp: Sieg Bayern München

Einsatzhöhe: 3/10

Quote: 1,75 bei interwetten (alles bis 1,66 kann problemlos gespielt werden)

Der zweite Tipp basiert eben auf diesem Torrausch der Münchener und auf der offensichtlichen Defensivschwäche der Bremer. Andererseits müssen die Bremer auch langsam Punkte holen, sodass sie auch relativ offensiv spielen werden. Hier sollten wir ein Torfestival erleben und zwar von der feinsten Art. Auf beiden Seiten sollten einige Tore fallen oder zumindest mehr als drei Tore im gesamten Spielverlauf.

Tipp: über 3 Tore

Einsatzhöhe: 5/10

Quote: 2,00 bei 188bet (alles bis 1,90 kann problemlos gespielt werden)

Werbung2010