Tipp Bundesliga: Werder Bremen – Hannover 96

bremenIm letzten Spiel des 22. Spieltags der Bundesliga haben wir zwei Vereine, die eigentlich ihre vorgesehenen Tabellenplätze vertauscht haben. Die Bremer erwartet man immer unter den Besten der Liga, aber momentan sind sie nur einen Punkt vom Relegationsplatz entfernt. Auf der anderen Seite hat Hannover in den letzten Jahren fast immer um den Klassenerhalt gekämpft und in dieser Saison sind sie fast die ganze Zeit auf einem der internationalen Tabellenplätze gewesen, derzeit sind sie sogar der Tabellenvierte. Beginn: 13.02.2011 – 17:30

 

In der jüngsten Vergangenheit dieses Bundesligaduells gab es in Bremen keinen einzigen Sieg der Niedersachsen. In den letzten fünf Aufeinandertreffen im Weser-Stadion gab es lediglich ein torloses Remis und  vier Siege der Bremer. Das Hinspiel in Hannover gewannen die 96er 4:1.{source}
<div style=”text-align: center; margin: 2px 0px 3px; padding: 10px; border: 1px solid rgb(0, 102, 255);”><a rel=”nofollow” href=”http://bet365.sportwetten-magazin.com” target=”_blank”>bet365: 100% bis 100€ Exklusivbonus. Der preisgekrönte Buchmacher!</a></div>
{/source}

 

Die Gastgeber aus Bremen sind zurzeit ganz schlecht drauf, aber zumindest hat die Vereinsführung erkannt, dass sie nicht nur eine schlechte Spielphase haben, sondern dass sie sich im Abstiegskampf befinden. Diese Erkenntnis ist sehr wichtig, weil nur durch die schonungslose Wahrheit eine Besserung eintreten kann. Zuletzt wurde noch der erste Torwart Wiese für drei Spiele gesperrt, weil er einen krassen Ausrutscher gegenüber einem Gegenspieler hatte. Da Vander auch verletzt ist, muss ins Tor der junge Mielitz, der aber erstens nicht schlecht ist und zweitens hat er schon vier Spiele absolviert. Außer den beiden Torhütern fehlen heute noch die Verteidiger Boenisch und Naldo und die Mittelfeldspieler Jensen und Wesley. Alle vier Spieler wären jetzt in so einer kritischen Situation sehr wichtig für den Verein, aber man muss mit anderen Stammkräften auskommen. Heute werden sie auf jeden Fall vom Anfang an angreifen, wobei eben das Hauptproblem die Offensive ist. Wenn man sich aber die offensiven Spieler anschaut, dann fällt einem schon auf, dass die Offensivabteilung gut besetzt ist, aber ein echter Ballkünstler fehlt, der sie anführt. Auch ohne den klassischen Spielmacher kann aber Werder Tore schießen, wie man vor vier Spieltagen gegen Hoffenheim sah, die Spieler müssen nur mehr Selbstvertrauen an den Tag legen.

Voraussichtliche Aufstellung Werder: Mielitz – D. Schmidt, Mertesacker, Prödl, Silvestre – Frings – Fritz, Bargfrede – Hunt – Pizarro, Marin

Die Gäste aus Hannover sind überraschend erfolgreich in dieser Saison, aber die ersten Anzeichen der Schwäche kommen langsam aber sicher. Wir erwarten zwar keinen totalen Verfall, aber der vierte oder gar dritte Tabellenplatz wird sehr schwer zu halten sein. Die 96er sind aber immer noch sehr gut drauf, wobei die Toreffizienz ein wenig abhanden gekommen ist. Das Gute für das Team des Trainers Slomka ist, dass die Stürmer bei der vollen Gesundheit wieder sind und die anderen Offensivspieler aus dem Mittelfeld sind auch im Team, sodass Slomka seine offensivorientierte Taktik weiterhin benutzen kann. Die wenigen Tore, die Hannover geschossen hat, sollen nicht täuschen, weil Slomka immer noch ein Verfechter der Offensive ist, er hat nur nicht genügend Spieler dazu. Bei den Ausfällen gibt es keine schlechten Nachrichten, sondern eher sehr Gute, weil niemand, der erwähnenswert wäre, fehlt.

Voraussichtliche Aufstellung 96er: Zieler – Cherundolo, Haggui, Pogatetz, C. Schulz – Schmiedebach, Pinto – Schlaudraff, Rausch – Ya Konan, Abdellaoue

Der erste Tipp basiert eigentlich nur auf den falsch gestellten Quoten. Werder ist zwar ein viel größerer und auch viel erfolgreicherer Verein, aber es ist unwahrscheinlich, dass sie rauskommen und auf einmal einen sehr guten Fußball zeigen. Wenn die Hanseaten die Offensivschlacht starten sollten, dann sieht es für Hannover noch besser aus, weil sie dann auf die Konterchancen lauern werden. Wenn Bremen überhaupt gewinnt, dann nur ganz knapp und aufgrund der Quoten kann man den Tipp auf Hannover gegen eine knappe Niederlage absichern. Hier sind die Quoten einfach so gestellt, als ob die beiden Vereine ihre Tabellenplätze vertauscht haben.

Tipp: Asian Handicap +1 Hannover

Einsatzhöhe: 4/10

Quote: 1,72 bei 12bet (alles bis 1,64 kann problemlos gespielt werden)

Die erste Halbzeit ist bei beiden Vereinen meistens actionreich. Die Gäste aus Hannover haben sogar keine einzige torlose erste Halbzeit in dieser Saison gespielt und die Bremer neigen auch dazu vom Anfang an viel Druck zu erzeugen, vor allem wenn sie im eigenen Weser-Stadion spielen. Aus diesem Grund muss man einfach diesen Tipp nachspielen, weil alle Vorzeichen Richtung eines munteren Spielchens von der ersten Minute stehen.

Tipp: erste Halbzeit über 1 Tor MONEYBACK

Einsatzhöhe: 4/10

Quote: 1,74 bei 188bet (alles bis 1,66 kann problemlos gespielt werden)

Werbung2010