Tipp Bundesliga: Werder Bremen – VfL Wolfsburg

bremenHier haben wir eine Begegnung zweier Mannschaften dessen Namen mit dem gleichen Buchstaben anfangen und die Trikots die gleiche grüne Farbe haben. Aber es ist kein Derby dieser Runde, obwohl man vielleicht vor dem Saisonanfang erwartet hat, dass beide Teams an der Tabellenspitze sein werden. Werder ist auch dort, aber Wolfsburg nicht und befindet sich sogar eher in der Nähe des unteren Teils. Ihre Form ist in letzter Zeit ziemlich unterschiedlich und das gemeinsame ist ihnen, dass beide Mannschaften große Probleme mit dem Fehlen von Stammspielern haben. Beginn: 10.12.2011. – 15:30

Was die direkten gemeinsamen Duelle betrifft, hat der Gastgeber bei den letzten vier Matches den Heimvorteil nicht ausgenutzt und nach einer Serie von Spielen mit vielen Toren, wurde letzte Saison in zwei Matches nur ein Tor gesehen und zwar in Bremen. Die Gäste haben es verbucht und zwar durch ihren jetzt schon ehemaligen Spieler Riether.

In den letzten vier Duellen befindet sich Werder in einer Serie von Siegen zu Hause, Niederlagen zu Gast. Man muss sagen dass die Heimspiele etwas leichter als die Gastauftritte gewesen sind, aber das ist keine Entschuldigung für zwei schwere Niederlagen zu Gast, in denen sie neun Gegentore kassiert und nur ein Tor erzielt haben. In den letzten vier Begegnungen haben sie übrigens 11 Gegentore kassiert und auch wenn sie jetzt drei Siege mehr als Niederlagen haben, haben sie auch eine Tordifferenz von nur +1. Die Gastspiele sind jetzt ziemlich schlecht. Sie stehen hinter Freiburg und Wolfsburg als die Mannschaft die die meisten Tore außerhalb des eigenen Terrains kassiert hat und zwar im Schnitt mehr als zwei pro Spiel. Deswegen ist das Heimterrain ein großer Vorteil. Sie gehören zu den fünf Teams, die 18 Punkte zu Hause verbucht haben, wobei sie das aus sieben Spielen gesammelt haben, ohne Remis und nur mit einer Niederlage. Die letzten drei Matches betrachtend, haben sie die schwerste Niederlage in dieser Saison durchlebt und zwar mit 5:0 in M´gladbach. Danach haben sie mit 2:0 Stuttgart besiegt und dann wurden sie bei Bayern in München mit 4:1 geschlagen. Für die Niederlage gegen Borussia gibt es keine Entschuldigung, während für die Niederlage in München die Abwesenheit des Stammtorwarts Wiese eine kleine Entschuldigung sein könnte. Das ist aber nicht annähernd so ein großes Problem wie das was sie jetzt haben. Wiese kommt vor das Tor zurück, aber jetzt ist der sehr wichtige Mittelfeldspieler Hunt nicht da, der in der letzten Runde gesperrt wurde, während beide Aufbauspieler Marin und Ekici auch nicht dabei sind. Deswegen wird der junge Trinks das erste Mal in dieser Saison die Gelegenheit bekommen, während anstatt Hunt Wesley spielen wird. Es wird erwartet dass auch der beste Schütze und Spieler Claudio Pizarro die Serie von drei Matches ohne erzieltes Tor unterbricht.

Voraussichtliche Aufstellung Werder: Wiese – Sokratis, Wolf, Naldo, Ignjovski – Bargfrede – Fritz, Wesley – Trinks – Arnautović, Pizarro.{source}
<div style=”text-align: center; margin: 2px 0px 3px; padding: 10px; border: 1px solid rgb(0, 102, 255);” <h3><a rel=”nofollow” href=”http://bet365.sportwetten-magazin.com” target=”_blank”><strong>bet365: 100% bis 100€ Exklusivbonus. Preisgekrönter Buchmacher!</strong></a></h3></div>
{/source}

Wolfsburg schafft es einfach nicht die richtige Form zu finden und die guten Partien sind selten, genauer gesagt passieren sie nur manchmal. In den letzten sechs Runden haben sie gerademal eine gute gehabt und zwar als sie zu Hause Hannover mit 4:1 besiegt haben. Auch gut ist ein Punkt bei HSV gewesen, während alles andere ziemlich schlecht ist. Eine schwere Niederlage in Dortmund, dann Heimniederlage gegen Hertha, dann blamierende Niederlage bei Augsburg und dann in der letzten Runde ein Remis zu Hause gegen Mainz und das nach einer Führung von 2:0. Trainer Magath hat große Schwierigkeiten und ist nicht weit von einer Kündigung entfernt, auch wenn man sagen könnte, dass sie in letzter Zeit kein Glück haben. Die Mannschaft die ihm zu Verfügung steht, verdient definitiv mehr als den 13. Platz, auf dem sie sich momentan befindet und ist nur drei Punkte von der Abstiegszone entfernt. Nach vielen Veränderungen in der Aufstellung, sowie Kritiken er würde übertreiben, hat Magath nach der Niederlage in Augsburg ohne irgendwelche Veränderungen gegen Mainz die gleiche Aufstellung rausgeschickt. Es hat toll angefangen, der beste Schütze des Teams Mandzukic hat wieder Tore verbucht und bis zur Halbzeit haben sie schon mit zwei Toren geführt. Im Finish des Spiels sind sie total „auseinander“ gegangen, haben zwei Gegentore kassiert, hätten sogar verlieren können und dann hat auch noch Hasebe die zweite Gelbe Karte verdient. Also ist auch ein Punkt am Ende gut gewesen. Magath muss jetzt Veränderungen in der Aufstellung vornehmen und wahrscheinlich wird der erholte Hitzlsperger spielen und die Aufstellung wird etwas offensiver sein.

Voraussichtliche Aufstellung Wolfsburg: Benaglio – Trasch, Chris, Madlung, M.Schafer – Salihamidžić, Josue, Hitzlsperger – Koo, Mandžukić, Dejagah.

Da Werder auf eigenem Terrain toll und Wolfsburg sehr schlecht zu Gast ist, ist der Vorteil in diesem Match definitiv auf der Seite von Bremen. Aber die Tradition und die Probleme um die Verbleibe von Spielern, können dieses Bild etwas verändern. Werder hat nur vier Spieler auf der Bank und das wird man spüren, außer wenn die Stammspieler nicht alle Dilemmas vor den Auswechselungen lösen würden.

Tipp: Sieg Werder

Einsatzhöhe: 4/10

Quote: 1,65 bei Expekt (alles bis 1,58 kann problemlos gespielt werden)

Werbung2010