Tipp DFB Pokal: 1899 Hoffenheim – 1.FC Köln

ger_dfb_pokIm Laufe dieser Woche wird in Deutschland die zweite Runde des Nationalcups gespielt und es sind ein paar interessante Begegnungen auf dem Programm. Diesen Dienstag werden acht Matches gespielt und wir haben den einzigen ausgesucht in dem sich zwei Erstligisten treffen. Vor genau einem Monat haben sie auch dass Meisterschaftsspiel gespielt und da hat Köln als Gastgeber mit 2:0 gefeiert. Köln hat ein positives Ergebnis auch wenn Hoffenheim der Gastgeber ist und sie wurden nur einmal bei so einem Gastauftritt besiegt. Beginn: 25.10.2011. – 20:30

Nach drei Spielen hintereinander ohne Sieg und keines verbuchten Tores, hat es Hoffenheim am Samstag endlich geschafft und Borussia M´gladbach mit 1:0 besiegt. Der Schütze ist der Rückkehrer Vedad Ibisevic gewesen. Wir haben auch in unserer Analyse dieses Spiels angekündigt, dass dieser Spieler entscheidend für den Erfolg von Hoffenheim sein und dass gerade er die Serie ohne Tore unterbrechen könnte. Seine Angriffskollegen sind offensichtlich in einer kleinen Krise und Trainer Stanislawski wird somit auch bestimmte Veränderungen vornehmen, obwohl man sagen muss, dass Hoffenheim am Samstag toll gespielt hat. Sie haben sich den Sieg verdient. Auch weiterhin ist der Stammtorwart Starke nicht dabei, da er verletzt ist, aber Haas hat ihn großartig ersetzt. Leichter hat sich auch der Assistent bei dem einzigen Tor Johnson verletzt und wird bei diesem Match nicht am Start dabei sein. Anstatt ihm wird Rudy, der das Spiel gegen Borussia verpasst hat, zurückkommen. Was den offensiven Teil des Teams betrifft, werden Sigurdsson und Roberto Fimino, der sich irgendwie in der größten Krise befindet, auf die Bank umziehen und Obasi und Musona werden einspringen. Deswegen wird sich auch die Formation ein wenig ändern. Ibisevic wird somit der einzige im Vordergrund sein und hinter ihm wird Babel wirken. Hoffenheim hat sich übrigens in dieser ersten Runde nicht besonders gezeigt, da sie die Mannschaft von Germania Windeck, die sich in einer Klasse unter ihnen befindet, erst nach den Verlängerungen mit 3:1 besiegt haben. Der Gegner hat sogar einen guten Spielteil geführt.

Voraussichtliche Aufstellung Hoffenheim: Haas – Beck, Vorsah, Compper, Braafheid – Rudy, Williams – Musona, Obasi, Babel – Ibišević.{source}
<div style=”text-align: center; margin: 2px 0px 3px; padding: 10px; border: 1px solid rgb(0, 102, 255);” <h3><a rel=”nofollow” href=”http://bet365.sportwetten-magazin.com” target=”_blank”><strong>bet365: 100% bis 100€ Exklusivbonus. Preisgekrönter Buchmacher!</strong></a></h3></div>
{/source}

Köln hat sich im Gegensatz zu Hoffenheim in der ersten Runde des DFB Pokals nicht anstrengen müssen und ohne Probleme haben sie die Mannschaft von Wiedenbruck mit 3:0 bewältigt. Damals ist aber Novakovic gesund und in voller Form gewesen und hat zwei Tore verbucht. In der Zwischenzeit hat sich vieles bei Köln geändert und jetzt sind sie, wegen den Verletzungen in großen Problemen. Dabei sind sie auch in eine Serie von schlechten Gastspielen geraten, etwas Ähnliches wie letzte Saison. Zum Glück sind sie auf eigenem Terrain sehr gut, aber das Problem ist dass alles von einem Spieler abhängt. Wenn Podolski spielt, spielt auch Köln und da am Samstag in Dortmund das nicht der Fall gewesen ist, folgte auch eine schwere Niederlage von 5:0. Beim Gastspiel zuvor haben sie in Berlin mit 3:0 verloren. Deswegen kann man ruhig sagen dass sie zu Gast viel schwächer sind und einfach nicht gut spielen. In Dortmund ist es sogar noch gut gewesen, da sie drei Tore schon bis zur Halbzeit kassiert haben. Aber wir müssen noch einmal erwähnen dass sie große Probleme mit den Verletzungen haben. Der Zweier aus der Innenverteidigung Geromel und McKenna sind nicht dabei und wir haben in unserer Analyse irgendwie vorhergesehen, dass Borussia das ausnützen könnte. Auch für Hoffenheim wird somit die Arbeit leichter sein. Dabei hat sich auch der zuverlässige Mittelfeldspieler Chichi verletzt, der in Dortmund rausgegangen ist. Er wird fast bis zum Saisonende nicht dabei sein. Auch Novakovic ist nicht da, der auch nicht in Form gewesen ist. Genauso  haben sich auch Brecko und Andrezinho verletzt, wobei der erste gegen Hoffenheim spielen wird. Anstatt Chichi spring Clemens ein, Brecko geht nach rechts außen zurück und Riether auf seine Position des hinteren Mittelfeldspielers. Im Angriff wird Trainer Solbakken natürlich alle Hoffnungen in Podolski setzen.

Voraussichtliche Aufstellung Köln: Rensing – Brecko, Sereno, Jemal, Eichner – Lanig, Riether – Clemens, Jajalo, Peszko – Podolski.

Hoffenheim hat kurz vor diesem Spiel irgendwie eine bessere Laune und auch weniger Probleme. Die „Geißböcke“ hatten es schwer in Dortmund, die Verletzungen haben sie dezimiert und in diesem Spiel wird es für sie am wichtigsten sein, sich vor neuen Verletzungen zu schützen. Dazu spielen sie auch zu Gast sehr schlecht und wir sind der Meinung, dass sie wieder mit gebeugtem Kopf das Spielfeld verlassen werden.

Tipp: Sieg Hoffenheim

Einsatzhöhe: 5/10

Quote: 1,70 bei hamsterbet (alles bis 1,60 kann problemlos gespielt werden)

Werbung2010