Tipp DFB-Pokal: Borussia M’gladbach – Bayern München

ger_dfb_pokDas hier ist schon das dritte Duell in dieser Saison zwischen Borussia und Bayern und bis jetzt ist die Mannschaft aus M´gladbach absolut erfolgreicher gewesen, was eigentlich, angesichts der momentanen Spielkraft, aber auch des Renommees, eine Überraschung ist. Borussia ist das einzige Team, das in dieser Saison zweimal die Bayern bezwungen hat, aber wegen anderer schlechter Ergebnisse in letzter Zeit, haben sie drei Punkte weniger verzeichnet. Borussia hat Bayern zuhause am Anfang der Rückrunde besonders gut ausgespielt und zwar als sie 3:1 gewonnen haben. In letzter Zeit spielt Bayern besser, obwohl auch Borussia wertvolle Auswärtspunkte geholt hat. Beginn: 21.03.2012. – 20:30

Borussia hat es geschafft die Serie von Misserfolgen zu unterbrechen und es scheint als ob auch die Krise hinter ihnen ist, denn einen Sieg in Leverkusen zu holen, ist gar nicht so leicht. Sie haben in drei Spielen nicht gewonnen, wobei sie zweimal zuhause unentschieden gespielt und in Nürnberg eine Neiderlage kassiert haben. Die relativ schwachen Gegner und die schlechte Leistung sind ausreichende Zeichen, dass etwas nicht stimmt. Aber als man es nicht erwartet hat, haben sie gegen Bayern den Sieg geholt und nach zwei torlosen Runden haben sie auch einen Treffer erzielt. Genauer gesagt sind es zwei Treffer gewesen, denn es war 2:1 und der beste Spieler von Borussia, Marco Reus ist scheinbar wieder in guter Spielform. Er hat das erste Tor getroffen und dann auch de Camargo, der eingewechselt wurde, für das zweite Tor die Vorlage geliefert. Auch Arango ist hervorragend gewesen und nur Hanke hat versagt, anstatt dem dann Camargo reingegangen ist. Dieser Sieg ist so wertvoll, dass sie praktisch jetzt schon mit einem Fuß in der Champions League sind und das ist für dieses Team ein großer Erfolg. Sie können es auch noch bis zum Titel schaffen, aber das wäre dann doch ein Happen zu viel. Davor werde sie auch versuchen ins Pokalfinale zu kommen und dafür brauchen sie eine großartige Partie. Gegen Bayer hat Jantschke kartenbedingt nicht gespielt, aber jetzt kommt er zurück und Brouwers geht auf die Bank, denn Stranzl geht auf die Position des Innenverteidigers. Das wird auch die einzige Veränderung sein. Verletzungsbedingt ist immer noch Mittelfeldspieler Herrmann nicht dabei, der beim letzten Sieg gegen Bayern der Held gewesen ist.

Voraussichtliche Aufstellung M´gladbach: ter Stegen – Jantschke, Stranzl, Dante, Daems – Nordtveit, Neustadter – Wendt, Arango – Reus, Hanke Werbung2012 

Jetzt ist es schon klar, dass Bayern sein Spieltempo wieder erreicht hat und momentan sind sie definitiv in bester Spielform, nicht nur in Deutschland, sondern auch in ganz Europa. Sie haben, nach mehreren schlechten Partien ganz überraschend angefangen fantastisch zu spielen. Sie haben in drei Spielen nicht gewonnen und kein Tor erzielt, dann haben sie in Leverkusen und Basel Niederlagen kassiert, sowie in Freiburg ein „dünnes“ Remis geholt. Das alles hat angekündigt, dass sie sich vom Titel langsam verabschieden und vielleicht sogar auch von der Champions League. Aber dann ist Hoffenheim auf die „Allianz Arena“ gekommen und es ging wieder los. Die Bayern haben sieben Tore erzielt, aber da hat man von einem schlechten Gegner und nur einem guten Tag für die Bayern gesprochen. Drei Tage danach haben sie gegen Basel sieben Tore erzielt und da hat man angekündigt, dass sie die Krise überwunden haben, obwohl beide Siege zuhause gewesen sind, wo sie auch im Vorfeld nicht schlecht gespielt haben. Dann haben sie am Samstag Hertha in Berlin mit 6:0 bezwungen und alle Dilemmas beseitigt. Zwanzig Tore in drei Spielen, mit nur einem kassierten Gegentor, was übrigens ein Eigentor gewesen ist. Bayern ist wieder eine „mächtige Maschine“ und man kann nicht genau sagen, von welchem Spieler aus, die größte Gefahr droht. Robben, Ribery und Gomez erzielen Tore und verteilen Torvorlagen untereinander aus. Dann kommen da auch noch Kroos und T. Müller dazu und es blitzt auf allen Seiten. Die Abwehr spielt mit Lahm auf der rechten und Alabo auf der linken Seite immer besser und das Fehlen von Schweinsteiger, der sich wieder verletzt hat, merkt man überhaupt nicht. Sie möchten sich bei Borussia revanchieren und es ist klar, dass die gleiche Aufstellung, wie in Berlin rauslaufen wird.

Voraussichtliche Aufstellung Bayern: Neuer – Lahm, Boateng, Badstuber, Alaba – Luiz Gustavo, Kroos – Robben, T.Muller, Ribery – Gomez

Borussia hat Bayern in dieser Saison schon zweimal bezwungen und scheinbar haben sie eine Art Erfolgsformel gegen dieses Team entwickelt. Es ist schwer zu sagen, dass sie auch zum dritten Mal gewinnen können, da Bayern in gute Spielform ist. Wir dürfen auch nicht einen Sieg der Bayern vorhersagen, aber Tore sollte es definitiv viele geben.

Tipp: über 2,5 Tore

Einsatzhöhe: 4/10

Quote: 1,73 bei bet365 (alles bis 1,63 kann problemlos gespielt werden)

Werbung2010