ger_dfb_pokDie letzte Begegnung der ersten Runde des DFB Pokals wird zwischen dem Zweitliganeuling aus Braunschweig und dem berühmten Bayern aus München gespielt. Da sich schon in den ersten Pokalspielen ein paar Sensationen ereignet haben, wird auch dieses Duell mit der großen Aufmerksamkeit erwartet. Braunschweig hat ansonsten in den ersten beiden zweitligarunden jeweils Siege gefeiert, während Bayern die Vorbereitungsspiele ziemlich schlecht gespielt hat. Das letzte Duell der beiden Vereine fand vor 26 Jahren und damals feierte Bayern als Gast einen Sieg. Beginn: 01.08.2011 – 20:30

Die Mannschaft aus Braunschweig ist bis jetzt der Hit der zweiten Bundesliga und dieses Spiel gegen den großen Bayern ist genau zur richtigen Zeit gekommen. bisher haben die Braunschweiger in der zweiten Liga zwei Siege geholt und befinden sich momentan auf dem ersten Tabellenplatz und zwar als Aufsteiger. Man muss somit überhaupt nicht groß erwähnen was für eine Euphorie in der Stadt, die verrückt nach Fußball ist, herrscht und was für eine Atmosphäre im Stadion, das immer bis zum letzten Platz ausverkauft ist, herrschen wird. Wir haben schon in der zweitligavorschau erwähnt, dass Braunschweig eine positive Überraschung werden könnte, vor allem am Saisonanfang. Sie haben keine Probleme mit den Verletzungen, sie haben eine Mannschaft, die durch die dritte Liga einen „Spaziergang“ gemacht hat und dazu noch kaum verändert wurde. die Sommertransfers haben sich ebenfalls als goldrichtig gezeigt. Das bezieht sich vor allem auf den Mittelfeldspieler Zimmermann, der für den Sieg gegen den kleineren Verein aus München verantwortlich gewesen ist. In diesem aber auch im Match gegen Aachen sind auch der Kapitän Kruppke und Stürmer Kumbel hervorragend gewesen. In den ersten zwei Runden haben sie fünf Tore erzielt. Aus dem bis jetzt gesagtem kann man feststellen, dass Trainer Lieberknecht in der Erstaufstellung in den ersten zwei Runden gar nichts verändert hat und dass er sicher auch bei diesem Duell nichts verändern wird. Er wird seine stärksten Kräfte aufs Feld schicken, um vielleicht die größte Sensation der ersten Runde des DFB Pokals zu verrichten.

Voraussichtliche Aufstellung: Petković – Bohl, Henn, Correia, Reichel – Theuerkauf – Zimmermann, Kruppke, Vrančić, Boland – Kumbela.

Die Vereinsführungspersonen beim Bayern haben in der Sommertransferzeit alles Mögliche getan, damit die Mannschaft dort Verstärkungen bekommt, wo sie kritisch gewesen ist. Somit ist Bayern in dieser Saison noch stärker als in der letzten Saison, aber die Ergebnisse aus den Freundschaftsspielen zeigen, dass das immer noch nicht die „bayerische Maschinerie“ ist, wie sie von vielen Experten für diese Saison angekündigt worden ist. Vier ernste Vorbereitungsspiele hat Bayern bis jetzt gespielt und die Münchner haben immer noch keinen einzigen Sieg geholt. Es hat bei dem Liga Total Cup angefangen wo sie das verjüngte Hamburg „auf den Boden der Tatsachen zurückgebracht hat“. Am nächsten Tag haben sie dann gegen Mainz nur unentschieden gespielt. Letzte Woche haben sie zwei schwere Probespiele in München gespielt, erst mal gegen AC Milan als sie unentschieden gespielt haben und dann gegen Barcelona wo sie ebenfalls bezwungen worden sind, obwohl die Katalanen nicht mit ihrer stärksten Mannschaft aufgetreten sind. Ribery fehlte und das entschuldigt sie ein wenig, aber alle anderen Leistungsträger auch der erholte sind dabei gewesen. Es wurden auch die neuen Abwehrverstärkungen Rafinha und Boateng ausprobiert, der neue Torwart Neuer war im Tor, aber Bayern hat trotzdem bei allen vier Vorbereitungsspielen wenigstens einen Gegentreffer kassiert. Somit kann man immer noch nicht von einem Fortschritt in der Defensive sprechen. Der neuer Trainer Heynckes hat viel verändert und ausprobiert, fast alle gesunden Spieler haben ihre Chance bekommen, was bedeutet, dass auch er mit der Startaufstellung nicht ganz im klaren ist. Vor ihnen steht das erste ernstzunehmende Spiel, gegen den gar nicht mal harmlosen Gegner. Ein eventueller Patzer würde sicherlich die Atmosphäre in den Umkleideräumen verschlechtern.

Voraussichtliche Aufstellung: Neuer – Rafinha, van Buyten, Badstuber, Lahm – Tymoshchuk, Schweinsteiger – Robben, Kroos, T.Muller – Gomez{source}
<div style=“text-align: center; margin: 2px 0px 3px; padding: 10px; border: 1px solid rgb(0, 102, 255);“ <h3><a rel=“nofollow“ href=“http://bet365.sportwetten-magazin.com“ target=“_blank“><strong>bet365: 100% bis 100€ Exklusivbonus. Preisgekrönter Buchmacher!</strong></a></h3></div>
{/source}

Die schlechten Ergebnisse bei den Freundschaftsspielen hätte man in München irgendwie aushalten können, aber eine eventuelle Elimination aus dem Pokal würde schon am Saisonanfang viel Unruhe in die Reihen von Bayern bringen. Einen härteren Gegner von den Teams aus der unteren Liga hätten sie wahrscheinlich in diesem Moment nicht kriegen können, aber vielleicht braucht das Münchener Starensemble gerade so etwas kurz vor dem Meisterschaftsbegin. Ein „heißes“ Auswärtsspiel, in dem sie ohne viel Mühe einen Sieg holen, würde das Selbstbewusstsein stärken. Bayern ist um einiges besser und das muss erst bewiesen werden. Unserer Meinung nach werden die Münchener ihre Qualität bestätigen, aber trotzdem raten wir vorsichtig mit dem Einsatz umzugehen.

Tipp: Asian Handicap -1,5 Bayern

Einsatzhöhe: 3/10

Quote: 2,22 bei 12bet (alles bis 2,05 kann problemlos gespielt werden)

Werbung2010