Tipp DFB Pokal: Hansa Rostock – VfL Bochum

ger_dfb_pokVon den vielen Spielen der ersten Runde des DFB-Pokals, die am Samstag stattfinden werden, haben wir eines der interessantesten zum analysieren ausgewählt. Hier treffen zwei ehemalige Erstligisten, die abgestiegen haben und ziemlich schlecht die Saison eröffnet haben, aufeinander. Es ist interessant dass sie das letzte Mal aufeinandergetroffen haben, als sie Mitglieder der 1. Bundesliga gewesen sind und zwar im Jahr 2008. Damals hat Hansa einen 2:1-Sieg in Bochum gefeiert. Hansa hat regelmäßig gesiegt in der 1. Bundesliga, wobei in den beiden Zweitliga-Duellen Bochum triumphierte, aber das war vor fünf Jahren. Beginn: 30.07.2011 – 19:30

Die Mannschaft aus Rostock hat die neue Saison mit einer völlig unerwarteten Niederlage gegen Paderborn eröffnet. Die Rostocker wollen den Abstieg in die dritte Liga um jeden Preis vermeiden, und so wurden sie durch diese Niederlage ziemlich erschüttert. Im Auswärtsspiel in Dresden haben sie eine bessere Partie abgeliefert und ergatterten einen Punkt. 1:1-Remis aus diesem Spiel hat mehrfache Bedeutung, weil sie zusätzlich zum gewonnenen Punkte ihr Selbstvertrauen wiederhergestellt haben, denn der Gegner war ein Erzrivale aus dem Osten. Der Pokal steht nicht im Vordergrund, aber ein Sieg gegen Bochum würde ihre Stimmung ein wenig verbessern. Trainer Vollmann hat gewisse Probleme bei der Aufstellung. Er hatte in den ersten beiden Runden nicht allzu groß verändert. Der Stürmer Schied, der in der ersten Runde schlecht spielte wurde ausgewechselt. Vollmann ersetzte noch Perthel durch Pannewitz, aber das war nicht gerade die beste Lösung. Probleme bereiten ihnen Sperrungen und Verletzungen. Pannewitz und Semmer sind für dieses Spiel gesperrt, während der Schütze des Tores in Dresden, Ziegenbein angeschlagen ist. Trotzdem soll er auflaufen. Pannewitz wird vom Perthel vertreten. Da Semmer nicht dabei ist, wird Schied wieder eine Chance bekommen. Der Rest der Mannschaft bleibt unverändert. Die Mannschaft wird vom erfahrenen Marek Mintal angeführt.

Voraussichtliche Aufstellung Hansa Rostock: K.Müller – Schyrba, Wiemann, Kostal, Pelzer – R.Müller, Perthel – Janicke, Mintal, Ziegenbein – Schied.{source}
<div style=”text-align: center; margin: 2px 0px 3px; padding: 10px; border: 1px solid rgb(0, 102, 255);” <h3><a rel=”nofollow” href=”http://bet365.sportwetten-magazin.com” target=”_blank”><strong>bet365: 100% bis 100€ Exklusivbonus. Preisgekrönter Buchmacher!</strong></a></h3></div>
{/source}

VfL Bochum eröffnete die Saison nicht viel besser als Hansa. Allerdings kam die Niederlage gegen Fortuna in der ersten Runde nicht überraschend, angesichts der Stärke des Gegners. Viel mehr Sorgen macht ihnen das zweite Spiel gegen den schwachen FSV Frankfurt im eigenen Stadion. Es wurde erwartet, dass die Bochumer in diesem Spiel ihre Macht demonstrieren und zeigen, warum sie einer der Hauptkandidaten für den Aufstieg sind. Den minimalen Sieg haben sie zwei Minuten vor dem Ende des Spiels eingefahren und zwar durch den Treffer von Ginczek, der eingewechselt wurde und sich als ein richtiger Sommereinkauf erwies. Es ist interessant, dass Federico, der zusammen mit Ginczek eingewechselt wurde, die Vorlage zum Tor machte. Trotzdem werden diese beiden Spieler in Rostock nicht von der ersten Minute an dabei sein. Die Chance wird der Mittelfeldspieler Berger, der in Düsseldorf eine rote Karte verdiente, bekommen. Der Rest der Mannschaft bleibt unverändert und das bedeutet das Bochum die zweite Runde erreichen will. Wenn sie siegen wollen, müssen sie die Torumsetzung verbessern, weil ein Tor in zwei Spielen für eine Mannschaft, die große Ambitionen hat, ziemlich wenig ist.

Voraussichtliche Aufstellung Bochum: Luthe – Kopplin, Maltritz, Sinkiewicz, Ostrzolek – Johansson – Freier, Vogt, Dabrowski, Berger – Aydin.

Dieses Spiel könnte sehr hart und ungewiss werden. Beide Teams wollen Sieg, aber diesen Sieg wollen sie nicht mit Verletzungen bezahlen. Sie werden mit den besten verfügbaren Besatzungen auflaufen, aber sicherlich werden sie sehr vorsichtig sein. In einem solchen Spiel können wir kein torreiches Spiel erwarten. Noch dazu hat Bochum Probleme mit der Torumsetzung.

Tipp: unter 2,5 Tore

Einsatzhöhe: 4/10

Quote: 1,80 bei interwetten (alles bis 1,70 kann problemlos gespielt werden)

Werbung2010