ligatotal_cup_2011Die zweite Begegnung dieses Turniers bringt uns einen Nord-Süd-Klassiker. Die alten Erzrivalen Bayern und HSV werden sich in diesem Spiel duellieren, das verkürzte Halbzeiten hat. Die Münchener sind eigentlich bei fast jedem Spiel gegen einen deutschen Verein die Favoriten und zwar unabhängig davon wie lange das Spiel dauert, während die Hanseaten immer besonders motiviert sind, wenn sie gegen Bayern spielen. Beginn: 19.07.2011 – 20:30

Wenn Bayern eine Saison als der Tabellendritte abschließt und dabei keinen einzigen anderen Titel gewinnt, wie DFB-Pokal oder Champions League, dann ist klar, dass die Saison als eine schlechte Saison zu Akten abgelegt wird. Jetzt ist die Vereinsführung davon überzeugt, dass sich sowas nicht mehr wiederholen wird und sie will vom Anfang an allen anderen Vereinen zeigen, wer der beste deutsche Verein ist. Die Münchner haben vorerst nicht viele Transfers getätigt, aber trotzdem wurde viel Geld ausgegeben. Zwei wertvollsten Neuzugänge haben schon mal über 30 Millionen Euro verschlungen, aber für Bayern ist das nicht sehr viel Geld, was man am Gesamtwert des Teams sieht, der doppelt so hoch wie der Gesamtwert der Verfolger ist. Nach viel Lärm und Medienspektakel wurde auch Ex-Schalker Torwart Manuel Neuer geholt, sodass langfristig die Frage des Torwarts gelöst ist. Vor ein paar Tagen wurde noch Defensiv-Allrounder Jerome Boateng von City gekauft und dazu noch Verteidiger Rafinha vom FC Genua. Mit den beiden Verteidigern wurde auch das Problem der immer wieder anfälligen Abwehr gelöst. Der Angriff ist an sich sehr gut, aber da wurde auch nachgekauft. Der neue Stürmer ist Nils Peterssen, der Klose ersetzen soll und den anderen Stürmern viel Druck machen soll. Bei den Weggängen sollte man erwähnen, dass Altintop den Verein Richtung Madrid verlassen hat. Zusammenfassend kann man sagen, dass die Münchener um einiges stärker sein werden, aber die wichtigste Personalie ist der neue Trainer Jupp Heynckes. Heynckes steht in der Pflicht Trophäen zu gewinnen, aber er soll wieder den schönen Fußball nach München bringen. Diese Partie ist die erste halbwegs ernste Prüfung für die Schützlinge des alten Trainerfuchses Heynckes.{source}
<div style=“text-align: center; margin: 2px 0px 3px; padding: 10px; border: 1px solid rgb(0, 102, 255);“ <h3><a rel=“nofollow“ href=“http://bet365.sportwetten-magazin.com“ target=“_blank“><strong>bet365: 100% bis 100€ Exklusivbonus. Preisgekrönter Buchmacher!</strong></a></h3></div>
{/source}

Die Hamburger haben in der Sommerpause viel mehr Transfers als Bayern getätigt. Bei ihnen waren jedoch viele Spielabgänge zu verzeichnen, sodass der HSV in eine ungewisse Saison hineinrutscht. Die zwei Spiele bei diesem Turnier werden uns schon mal einige Fragen beantworten, aber die Prognose für den HSV fällt eher negativ aus. In allen Bereichen des ersten Teams wurde mindestens ein erprobter Spieler abgegeben. Der Torwartsenior Frank Rost hat den Verein verlassen, aus der Abwehrreihe wurde Niederländer Mathijsen verkauft, im Mittelfeld fehlen ab jetzt Benjamin, Ze Roberto und Trochowski und im Angriff werden van Nistelrooy und Pitroipa nicht mehr spielen. Jetzt erwartet man eigentlich von so einem großen Verein, dass wir einige Neuzugänge aufzählen, aber unter den Neuen gibt es überhaupt nicht viele Namen, die erwähnenswert wären. Für den Angriff holte man Marcus Berg, fürs Mittelfeld Tavares und Bertram, aber das war´s ja schon. Trainer Oenning bleibt auf der Trainerbank und auf ihn kommt keine leichte Saison zu. Was das Spiel in Mainz angeht, vermissen wir noch Stürmer Guerrero, der mit der peruanischen Nationalmannschaft bei der Copa America ist.

Für die Münchener ist es sehr wichtig einen guten Saisonstart zu haben, weil sie vom Anfang an die Vorherrschaft im deutschen Fußball unter Beweis stellen wollen. Aus diesem Grund können wir von sehr bissigen und hochmotivierten Bayern-Spielern ausgehen. Auf der anderen Seite ist beim HSV viel verändert worden und man kann auf jeden Fall sagen, dass die Hanseaten in der noch laufenden Transferperiode geschwächt wurden. Bei solchen Grundvoraussetzungen wird der HSV dem großen Bayern nicht mal in einem Spiel über nur 60 Minuten standhalten können. Ein Sieg der Münchener erscheint uns als unumgänglich.

Tipp: Sieg Bayern München

Einsatzhöhe: 3/10

Quote: 1,75 bei interwetten (alles bis 1,65 kann problemlos gespielt werden)

Werbung2010