realHier haben wir ein Stadtderby und gleichzeitig ein großes, zumindest sollte es sein. Diese zwei Mannschaften haben bisher sehr unterschiedliche Leistung gezeigt, sodass man nur wegen den einzelnen Spielern, die in diesen Teams spielen, dieses Match als Derby bezeichnen kann. Der Eindruck wird stärker wenn man sich die Ergebnisse von Real zu Hause und Atletico zu Gast ansieht. Da ist noch die Tradition, die besagt, dass Real in den letzten vier Duellen gefeiert hat bzw. sechs, wenn man auch die zwei Spiele im Cup aus der letzten Saison mitrechnet. Davor gab es ein paar Remis und den letzten Sieg von Atletico gab es im Jahr 1999. Beginn: 26.11.2011. – 20:00

Bei Real ist nichts Neues passiert. Auch weiterhin nehmen sie alles vor sich auseinander, wobei man auch nicht erwartet hat, dass Dinamo aus Zagreb in dem Spiel der Champions League sie aufhalten kann. Man kann nicht behaupten, dass nicht erwartet wurde, dass Valencia sie am Samstag vielleicht überraschen kann, aber das ist nicht passiert. Ein paar Serien wurden aber doch beendet, wie die ohne ein kassiertes Gegentor in der Champions League oder die Serie ohne ein kassiertes Auswärtsgegentor in der Meisterschaft, die schon seit der vierten Runde anhielt, als sie auch das einzige Mal in dieser Saison in allen Wettbewerben besiegt worden sind. Was Dinamo betrifft, Mourinho hat das Spiel ausgenutzt um ein paar Spieler auszuruhen, wie Ronaldo, Casillas, Pepe oder Khedira. Das hat man überhaupt nicht gespürt, den schon in der zehnten Minute ist es 3:0 und am Ende 6:2 gewesen. Die Tore haben sie kassiert weil sie sich ganz entspannt haben und weil Mourinho noch drei Auswechslungen in der Halbzeit vorgenommen hat. Was Valencia angeht hat sie wie erwartet starke Abwehr geleistet, aber objektiv gesehen ist sie in keinem Moment dem Remis nahe gewesen und von einem Sieg nicht zu sprechen. Real ist ständig in Führung gewesen. Ronaldo hat gespielt obwohl es fraglich gewesen ist. Er hat auch getroffen und somit seine Serie mit einem Tor pro Spiel fortgesetzt. Auf der Liste der Verletzten sind immer noch di Maria und Carvalho und fraglich sind auch Kaka, sowie Arbeloa, aber das wird man bei so starker Konkurrenz gar nicht merken.

Voraussichtliche Aufstellung Real: Casillas – Albiol, Pepe, Sergio Ramos, Marcelo – Khedira, Xabi Alonso – Coentrao, Ozil, Ronaldo – Benzema.{source}
<div style=“text-align: center; margin: 2px 0px 3px; padding: 10px; border: 1px solid rgb(0, 102, 255);“ <h3><a rel=“nofollow“ href=“http://bet365.sportwetten-magazin.com“ target=“_blank“><strong>bet365: 100% bis 100€ Exklusivbonus. Preisgekrönter Buchmacher!</strong></a></h3></div>
{/source}

Atletico ist in dieser Saison gut, aber nur zu Hause. Auswärts sind sie sehr schlecht und wenn man das zusammennimmt, bekommt man nur die neunte Tabellenposition in der Meisterschaft. Das ist, wenn es um so eine Mannsschaft geht nicht akzeptabel. Der Qualität nach sind sie wahrscheinlich gleich hinter dem führenden Zweier, aber was nutzt ihnen das wenn sie eine Leistung von jeweils vier Siegen, Remis und Niederlagen haben und die Tordifferenz ist nur ein Tor im Plus. Sie haben zu Hause nicht verloren, aber drei Remis gespielt. Dafür haben sie zu Gast nur ein Remis und vier Niederlagen. Sie haben nur zwei Tore verbucht und sogar 12 kassiert. Das muss ihnen wirklich Sorgen bereiten. Bis jetzt haben sie zwei schwere Gastspiele gehabt und bei beiden Debakeln erlebt. In Barcelona ist es 5:0 gewesen und in Bilbao 3:0. In den letzten zwei Matches haben sie eine Niederlage, sowie ein Sieg gehabt und die Ergebnisse sind beide Male 3:2 gewesen. Zu Gast bei Getafe haben sie alle drei Gegentore kassiert, indem sie mit einem Spieler mehr auf dem Spielfeld gewesen sind. Das zeigt nur ihre Hilflosigkeit bei den Gastspielen. In der letzten Runde haben sie nach vielen Problemen Levante besiegt und alle Tore wurden in den letzten 20 Spielminuten getroffen. Als erster hat der Reservespieler Pizzi das Netz der Gäste berührt und später haben dann auch Diego und Adrian getroffen. Adrian ist momentan in bester Form. Falcao hat nicht gespielt, sollte aber in diesem Match auftreten. Er ist mit sieben Toren der Topschütze des Teams. Verletzt sind Antonio Lopez und Diego Costa.

Voraussichtliche Aufstellung Atletico Madrid: Courtois – Silvio, Miranda, Alvaro Dominguez, Filipe – Mario Suarez, Tiago – Arda Turan, Diego, Adrian – Falcao 

Da bei diesem Match gar nichts für die Gäste spricht, sollte man nicht zu viel nachdenken. Real sieht wirklich beeindruckend aus und auch Atletico, eine der schwächsten Mannschaft der Liga und Stadtrivale kann die tolle Serie nicht beenden. Sie können wahrscheinlich nicht mal nah dran sein.

Tipp: Asian Handicap -2 Real Madrid

Einsatzhöhe: 4/10

Quote: 1,75 bei bet365 (alles bis 1,70 kann problemlos gespielt werden)

Werbung2010