VfB Stuttgart – 1899 Hoffenheim 20.09.2014

VfB Stuttgart – 1899 Hoffenheim – Stuttgart hat in den ersten drei Runden keinen Sieg geholt und Hoffenheim hat keine Niederlage kassiert. Es ist somit klar wer von ihnen in diesem gemeinsamen Duell mehr unter Druck steht. Stuttgart spielt wieder schlecht, während Hoffenheim solide gestartet hat. Was die gemeinsamen Duelle angeht, ist doch Stuttgart besser. Die Schwaben haben nämlich von 12 Duellen, die Hälfte gewonnen, während Hoffenheim nur zweimal gewonnen hat. Hoffenheim hat auch in der letzten Saison zuhause 4:1 gewonnen, wobei aber Stuttgart damals einen 6:2-Heimsieg geholt hat. Beginn: 20.09.2014 – 15:30 MEZ

VfB Stuttgart

Die heutigen Gastgeber haben die letzte Saison mit drei Spielen ohne Sieg in Folge beendet. In der aktuellen Saison wurde diese Serie also nur fortgesetzt. Sie haben nur einmal unentschieden gespielt und wurden auch aus dem Pokalwettbewerb eliminiert. Objektiv gesehen mussten sie in den drei Runden nur in einem Spiel mehr erreichen und zwar zuhause gegen Köln, als sie 0:2 verloren haben. In der letzten Runde wurden sie mit dem gleichen Ergebnis auswärts gegen Bayern München bezwungen, was ja auch zu erwarten war. Sie können ja auch zufrieden sein, denn es hätte noch schlimmer sein können.

Sie haben in der ersten Runde in M´gladbach einen Punkt erzielt und das ist alles bis jetzt. Es wird aber von diesem heutigen Spiel viel erwartet. Trainer Veh wird wahrscheinlich Hlousek wieder links außen aufstellen und Didavi sowie Kostic kommen ins Mittelfeld zurück. Veh würde Stürmer Ibisevic am liebsten auswechseln, da er einfach nicht wiederzuerkennen ist, aber er hat leider keine andere Möglichkeit. Dieser Spieler wird also auch weiterhin im Vordergrund sein.

Voraussichtliche Aufstellung Stuttgart:  Ulreich – Klein, Schwaab, Rudiger, Hlousek – Oriol Romeu, Gentner – Harnik, Didavi, Kostić – Ibišević

1899 Hoffenheim

Hoffenheim befindet sich in der Tabellenmitte und kann mit den ersten drei Runden zufrieden sein. Die Mannschaft hat nämlich noch nicht verloren. Die Spiele von Hoffenheim sehen in der aktuellen Saison ganze anders aus als früher. Die Abwehr wurde konsolidiert und der Angriff ist nicht mehr so gefährlich. Gleich in der ersten Runde waren die Veränderungen zu sehen. Die Hoffenheimer haben nämlich Augsburg 2:0 bezwungen. Dabei wurden beide Tore in der ersten Halbzeit erzielt.  In der zweiten Runde waren sie dann auswärts bei Werder Bremen in Führung und haben am Ende einen Punkt geholt. In der letzten Runde dagegen waren sie gegen Wolfsburg wieder in Führung, aber der Gegner hat in der Schlussphase aufgeholt und zwar mit einem Spieler weniger auf dem Platz.

Trainer Gidsol hat jetzt bestimmte Probleme mit dem Spielerkader. Das größte Problem ist nämlich die Verletzung von Innenverteidiger Bicakcic. Wahrscheinlich wird ihn Vestergaard vertreten, während auch Volland wieder dabei sein sollte. Modeste hat Szalai aus dem Angriff rausgedrängt, da dieser in der letzten Runde schlecht gespielt hat und auch nicht ganz fit ist.

Voraussichtliche Aufstellung Hoffenheim: Baumann – Strobl, Sule, Vestergaard, Beck – Rudy, Polanski – Volland, Roberto Firmino, Elyounoussi – Modeste

VfB Stuttgart – 1899 Hoffenheim TIPP

Stuttgart wird sicherlich von der ersten Minute an den Sieg anpeilen, während Hoffenheim ein sehr unangenehmer Gegner ist und sicher zurückschlagen kann. Die Abwehr der Gäste ist angeschlagen, während der Angriff jetzt stark ist und wir sollten endlich ein toreffizientes Spiel dieser zwei Rivalen sehen.

Tipp: über 2,5 Tore

Einsatzhöhe: 7/10

Quote: 1,65 bei betvictor (alles bis 1,57 kann problemlos gespielt werden)

Sonderbonus bei Ladbrokes: 50% bis 300€ Gratiswette!