VfB Stuttgart – Borussia M’gladbach, 14.04.13 – Bundesliga

Stuttgart und die M´gladbacher Borussia waren die letzten deutschen Vertreter in der Europaliga, in der sie bessere Leistungen als in der Bundesliga geboten haben, was man auch sehr gut an den Tabellenpositionen der beiden Vereine sehen kann. Die Schwaben haben an einer zusätzlichen Front zu kämpfen und zwar im DFB-Pokal, wo sie im Halbfinale stehen. Dafür kämpfen die Borussen um die internationalen Tabellenplätze, die die Schwaben nicht mehr erreichen können. In der Hinrunde gab es in M´gladbach einen 2:1-Auswärtssieg der Schwaben. Beginn: 14.04.2013 – 15:30

Die Schwaben sind in der gesamten Saison ganz schwach, wenn sie zuhause spielen müssen, aber dafür sind sie in fremden Stadien sehr gut. Nicht mal sie selber wissen es, warum es so ist, aber man muss schon sagen, dass diese Heimschwäche kein kleines Problem ist. In der Bundesliga haben sie gerade mal drei Heimspiele gewonnen und der letzte Heimsieg war Anfang Dezember gegen Schalke. Jetzt nach dem EL-Aus konzentrieren sie sich auf den Pokal, aber das bedeutet nicht, dass sie keinen ersten Heimsieg des Jahres einfahren wollen. Beim letzten Heimspiel haben sie die Dortmunder Borussia empfangen und haben zwar verloren, aber sie haben gut gespielt. Anschließend in Hannover mussten sie ohne Niedermeier und Harnik auskommen, was kein kleines Handicap ist, und trotzdem haben sie ein torloses Remis erspielt. Die beiden Spieler kommen heute ins erste Team zurück, somit ihr Trainer Labbadia endlich mal fast gar keine Probleme mit den Spielerausfällen haben wird, weil nur die von früher verletzten Cacao und Torun ausfallen.

Voraussichtliche Aufstellung Stuttgart: Ulreich – Rüdiger, Niedermeier, Tasci, Molinaro – Gentner, Boka – Harnik, Maxim, Traore – Ibišević

Die M´gladbacher Borussia ist im Gegensatz zu den Schwaben sehr heimstark. Bisher wurden die Borussen nur zweimal in ihrem Stadion bezwungen. Ihre Gastauftritte verlaufen jedoch ganz anders, weil sie sehr schwer zu Auswärtssiegen kommen. In den letzten sechs Bundesligarunden wurden sie einmal bezwungen und zwar in Freiburg, aber wir sollten auch erwähnen, dass die drei geholten Siege sehr knapp ausgefallen sind und zwar jeweils 1:0. Auswärts in Frankfurt und zuhause gegen Hannover darf man so knapp gewinnen, aber gegen die schwachen Fürther muss man höher gewinnen. Die Fürther waren sogar das bessere Team auf dem Platz, aber sie hatten das Pech, dass ihnen irgendwann im Laufe des Spiels ein Spieler gesperrt wurde. Erst nachdem die Borussen einen Spieler mehr hatten, kamen sie zum 1:0-Heimsieg gegen Greuther Fürth. Eine Entschuldigung für die schwache Spielform gibt es auch nicht, weil sie fast vollzählig sind. Heute fehlen ja nur Stranzl und Rupp, somit ihr Trainer Favre sehr viele Spieler zur Verfügung haben wird.

Voraussichtliche Aufstellung Borussia: ter Stegen – Jantschke, Brouwers, Alvaro Dominguez, Wendt – Nordtveit, Marx – Herrmann, Arango – Younes, L.de Jong

Man kann sagen, dass die beiden Teams zurzeit ähnlich stark sind, sodass die Tagesform über den Sieger entscheiden wird. Die Gäste brauchen die Punkte dringender, aber die Schwaben wollen unbedingt den ersten Heimsieg des Jahres einfahren. Sollten die Schwaben nicht gewinnen, dann spielen sie mindestens unentschieden.

Tipp: Asian Handicap 0 Stuttgart

Einsatzhöhe: 5/10

Quote: 1,63 bei betvictor (alles bis 1,55 kann problemlos gespielt werden)

100 EUR Bonus! Jetzt Willkommensgeschenk abholen!

Statistiken und Livescore: VfB Stuttgart – Borussia M’gladbach