VfB Stuttgart – Hamburger SV 22.03.2014

VfB Stuttgart – Hamburger SV – Die Gastgeber dieses Duells sind Tabellenvorletzter und haben seit Anfang Dezember letztes Jahr nicht gewonnen. HSV ist um drei Positionen besser platziert, hat zwei Punkte mehr und in den letzten vier Runden nur eine kassierte Niederlage. Beide Teams haben die letzten zwei Spiele nicht verloren und haben jeweils 14 Niederlagen auf dem Konto. In der Hinrunde war es in einem verrückten Spiel 3:3. HSV ist in den letzten zwei Auswärtsspielen in Stuttgart unbesiegt geblieben. Beginn: 22.03.2014 – 15:30 MEZ

VfB Stuttgart

Am letzten Wochenende hat Stuttgart insgesamt zehn Spiele ohne Sieg verzeichnet und somit wundert es auch nicht, dass die Schwaben abstiegsgefährdet sind. Es sind noch genug Spiele zu spielen geblieben, um den Klassenerhalt zu schaffen, aber es ist wirklich an der Zeit, dass sie jemanden bezwingen und es wäre natürlich ideal, wenn es ein anderer Mitkonkurrenten auf den Klassenerhalt wäre. Nach acht Niederlagen in Folge haben die Schwaben zweimal unentschieden gespielt und konnten diese negative Serie zumindest beenden. In diesen zwei letzten Remis haben sie wie so oft in dieser Saison die Führung gehabt, konnten sie aber nicht bis zum Ende halten. Auch der neue Trainer Huub Stevens konnte da nichts ändern und letzte Woche in Bremen war es 1:0 und es endete 1:1.

Davor haben die Schwaben zuhause gegen Braunschweig eine 2:1-Führung gehabt und wieder ging es unentschieden aus. In beiden Spielen haben sie auch jeweils einen Elfmeter versiebt. Der neue Trainer hat ein paar Veränderungen vorgenommen und Leitner wurde auf die Ersatzbank verbannt genau wie Maxim, während G. Sakai nach links außen gekommen ist und Rausch etwas offensiver als sonst agiert hat. Traore war auch wieder in der Startelf. Harnik ist jetzt kartenbedingt nicht dabei, aber Torschütze Ibisevic ist nach einer Pause von fünf Spielen wieder dabei.

Voraussichtliche Aufstellung Stuttgart:  Ulreich – Schwaab, Rudiger, Niedermeier, G.Sakai – Gentner, Boka – Traore, Cacau, Rausch – Ibišević

Hamburger SV

HSV hat in den letzten vier Spielen gar nicht mal so schlecht gespielt und hat zwei Siege und ein Remis geholt, aber wegen der negativen Serie davor konnten die heutigen Gäste keine sichere Distanz auf die Abstiegszone schaffen. In den vier erwähnten Spielen sind sie dreimal die Gastgeber gewesen, während sie beim Auswärtsspiel verloren haben. Diese Ergebnisse hat die Mannschaft mit dem neuen Trainer Mirko Slomka verzeichnet, also hat er offensichtlich die Mannschaft ein wenig einspielen können. Es hat mit dem tollen Sieg gegen Borussia Dortmund angefangen und in den letzten zwei Spielen haben die Hamburger auf dem Platz dominiert und hatten viele Torchancen.

Aber sie nutzten diese Torchancen wenig aus und zwar lastet der Druck des Punkteerzielens auf ihnen. Slomka hat in diesen zwei Spielen nur eine Veränderung vorgenommen und zwar ist van der Vaart anstatt Rincon wieder im Team gewesen. Jetzt stellt die Verletzung von Innenverteidiger Djourou ein Problem dar und Westermann sollte ihn vertreten, also kommt Jiracek nach links außen.

Voraussichtliche Aufstellung HSV: Adler – Diekmeier, Mancienne, Westermann, Jiracek – Calhanoglu, Badelj, Arslan, Iličević – van der Vaart – Zoua

VfB Stuttgart – Hamburger SV TIPP

Beide Teams kassieren im Schnitt mehr als zwei Gegentore pro Spiel und auch jetzt erwarten wir ein torreiches Spiel auf beiden Seiten. Der Angriff von Stuttgart wird durch die Rückkehr von Ibisevic viel gefährlicher sein, während auch HSV in letzter Zeit regelmäßig Tore erzielt.

Tipp: über 2,5 Tore

Einsatzhöhe: 6/10

Quote: 1,67 bei betvictor (alles bis 1,57 kann problemlos gespielt werden)