VfB Stuttgart – Hannover 96 07.12.2013

VfB Stuttgart – Hannover 96 – Hier haben wir ein Duell zwischen zwei Teams aus der Tabellenmitte und der Unterschied beträgt nur einen Punkt. Die Gegner haben aber sehr wenig gemeinsam. Stuttgart hat die meisten Punkte auswärts erzielt, während Hannover alle Punkte zuhause erzielt hat. Beide Mannschaften weisen in letzter Zeit eine schlechte Spielform vor und haben im letzten Monat jeweils nur einen Sieg geholt. Hannover hat diesen Sieg aber in der letzten Runde geholt. Beide sind aus dem Pokalwettbewerb eliminiert worden und haben die letzte Woche ausgeruht. Was die gemeinsamen Duelle angeht ist Stuttgart erfolgreicher, obwohl Hannover in der letzten Saison in der Mercedes-Benz Arena 4:2 gewonnen hat und zwar nachdem die Gastgeber 2:0 in Führung lagen. Beginn: 07.12.2013 – 18:00 MEZ

VfB Stuttgart

Stuttgart ist wieder in der unteren Tabellenhälfte und muss jetzt wieder richtig Gas geben. Das letzte Mal wurden die Schwaben durch die Kündigung von Trainer Labbadia motiviert und jetzt brauchen sie ein anderes Motiv. Sie lassen nämlich immer mehr nach und die internationalen Tabellenplätze sind immer weiter entfernt. Es ist schwer den Grund für nur einen Sieg in sieben Runden zu nennen. Eine Entschuldigung kann auch das schwere Programm sein. So lange das Programm leichter war, haben sie zumindest unentschieden gespielt und haben auch einen Auswärtssieg in Freiburg geholt. Aber dann kam es in den Spielen gegen Borussia und Schalke zu Problemen und die Schwaben wurden alle drei Mal klar bezwungen.

In Dortmund war ein 6:1-Debakel und gegen Borussia M´gladbach sowie Schalke in der letzten Runde konnten sie auch kein Tor erzielen. Sie haben bis jetzt nur einmal vor den eigenen Fans gewonnen, was für diese Mannschaft nicht akzeptabel ist. Trainer Schneider verändert die Aufstellung nicht sehr oft. Er hat es in Gelsenkirchen mit Traore anstatt Leitner versucht, was nicht gut ausgegangen ist und jetzt wird wieder Harnik reinrutschen.

Voraussichtliche Aufstellung Stuttgart: Ulreich – Schwaab, Niedermeier, Rudiger, Rausch – Kvist, Gentner – Harnik, Ti.Werner – Maxim – Ibišević

Hannover 96

Angesichts der gelieferten Partien und der Ergebnisse in letzter Zeit ist die Tabellenplatzierung von Hannover auch noch akzeptabel. Die heutigen Gäste haben sieben Runden nicht gewonnen und dann haben sie am letzten Sonntag Eintracht bezwungen, was sie wieder in die Tabellenmitte befördert hat. Diesen Sieg haben sie zuhause geholt, was auch nicht überraschend ist, da die 96er in dieser Saison auswärts sehr schlecht sind. Vor zwei Runden hatten sie in Hamburg sogar die Führung, haben aber dann trotzdem verloren. Gegen Eintracht war die Abwehr gut, obwohl Sane nicht mitgespielt hat, aber dafür war Marcelo dabei.

Das offensive Duo Huszti und M. Diouf hat seine Arbeit gemacht und die Mannschaft hat die ganze Punkteausbeute geholt. Jetzt würde Trainer Slomka am liebsten nichts ändern, aber Innenverteidiger Schulz klagt über eine Verletzung, genau wie Mittelfeldspieler Andreasen und Stürmer M. Diouf. Wenn sie nicht mitspielen sollten, dann ist das ein großes Handicap und es wird zu einer Reihe von Veränderungen kommen, die sich sicherlich auf das Spiel der 96er auswirken werden.

Voraussichtliche Aufstellung Hannover:  Zieler – H.Sakai, Marcelo, C.Schulz, Prib – Andreasen, Hoffmann – Schmiedebach, Huszti – M.Diouf, A.Sobiech

VfB Stuttgart – Hannover 96TIPP

Hier wird entweder Stuttgart oder Hannover die jeweilige negative Serie zuhause bzw. auswärts beenden. Für Hannover ist auch ein geholter Punkt gut, aber es ist doch an der Zeit, dass die Schwaben in Fahrt kommen und ihre Fans ein wenig erfreuen.

Tipp: Sieg Stuttgart

Einsatzhöhe: 5/10

Quote: 2,00 bei bet365 (alles bis 1,90 kann problemlos gespielt werden)

100 EUR Bonus! Jetzt Willkommensgeschenk abholen!