VfB Stuttgart – Hannover 96 27.02.2016, Bundesliga

VfB Stuttgart – Hannover 96 / Bundesliga – Im größeren Teil der aktuellen Saison waren Stuttgart und Hannover in ähnlicher Situation, was den Abstiegskampf angeht, aber in letzter Zeit hat sich alles geändert. Stuttgart befindet sich nämlich mit einer Serie guter Ergebnisse fast in der Tabellenmitte und zwar mit acht Punkten Vorsprung auf die Abstiegszone. Hannover ist in einer Serie von acht Niederlagen in Folge und ist das Tabellenschlusslicht mit acht Punkten Rückstand auf die sichere Zone und es scheint, als gäbe es keine Rettung mehr für sie. In den letzten vier Duellen erzielte Hannover nicht mal einen Treffer, während Stuttgart mit dem Toreschießen keine Probleme hat, auch wenn sie keinen Sieg verbuchen, wie das er Fall in der letzten Runde war. Im ersten Saisonteil verbuchte Stuttgart einen 3:1-Auswärtssieg gegen Hannover, wobei Stuttgart auch in den letzten zwei Heimduellen gegen Hannover Siege geholt hat. Beginn: 27.02.2016 – 15:30 MEZ

VfB Stuttgart

Die Positivserie der Stuttgarter wird weitergeführt und momentan haben sie acht niederlagenlose Duelle in Folge, natürlich abgesehen vom Pokal, in dem sie von Borussia Dortmund geschlagen wurden. Eine Änderung in der letzten Runde war, dass sie nach fünf Siegen in Folge keinen neuen Sieg verbucht, sondern ein Remis eingefahren haben. Sie spielten auswärts bei Schalke und das ist überhaupt kein schlechtes Ergebnis, vor allem weil ihre Gegner in Führung lagen und sie es dennoch geschafft haben, aufzuholen. In diesem Duell konnte man sehen, wie stark das Selbstbewusstsein der heutigen Gastgeber ist.

Sie haben sich gar nicht verteidigt und mit einem offenen Spiel versuchten sie, die drei Punkte zu ergattern. Den einzigen Treffer erzielte der Ersatzspieler Harnik. Auch Mittelfeldspieler Didavi ist zurückgekehrt und ist anstelle von Maxim aufgelaufen, was auch die einzige Auswechslung war. Jetzt ist Didavi wegen Karten gesperrt, so dass Maxim wieder auflaufen wird. In der Abwehrreihe wird es fast sicher keine Auswechslungen geben, wobei sich Trainer Kramny für einige Erfrischungen entscheiden könnte. Demnach könnte Harnik von der ersten Minute an anstelle von Rupp auflaufen oder Kravets in der Angriffsspitze anstelle von Ti. Werner.

Voraussichtliche Aufstellung Stuttgart: Tyton – Großkreutz, Schwaab, Niedermeier, Insua – Serey Die – Rupp(Harnik), Maxim, Gentner, Kostic – Ti.Werner(Kravets)

Hannover 96

Genau drei Monate lang verbuchte Hannover keinen Sieg, denn den Letzten verbuchten sie Ende November und zwar zuhause gegen Ingolstadt. Dies war ihr bestes Duell in der aktuellen Saison, denn sie verbuchten einen 4:0-Heimsieg, so dass man nicht vermuten konnte, dass sie dermaßen nachlassen und eine Serie von acht Niederlagen haben werden. Ein kleines Trostpflaster könnte die Tatsache sein, dass sie zu dieser Zeit einige sehr schwierige Duelle gespielt haben, denn sie spielten gegen Bayern, Borussia Dortmund, Schalke und Bayer Leverkusen. Sie mussten aber Niederlagen auch von Darmstadt, Mainz und in der letzten Runde von Augsburg einstecken, alles zuhause. Schon seit mehr als einem Monat erzielten sie keinen Treffer, genauer gesagt in den letzten vier Duellen.

Ein Anzeichen dafür, dass sie vielleicht eine aufsteigende Formkurve aufweisen ist die Tatsache, dass sie in den letzten drei Duellen 0:1-Niederlagen einstecken mussten. Einen besonders guten Widerstand leisteten sie Borussia in Dortmund, so dass sich Trainer Schaaf dazu entschieden hat, die Aufstellung aus diesem Duell auch gegen Augsburg in der letzten Runde auflaufen zu lassen. Das Ergebnis war aber gleich. Sie haben mit vielen verletzungsbedingten Problemen zu kämpfen und jetzt wird der gesperrte Gülselam wegen Karten nicht auflaufen können, so dass einige Auswechslungen folgen. Fraglich sind Milosevic und S. Sane und Sorg wird außen links auflaufen, während sich Yamaguchi und Kiyotake für das Mittelfeld bewerben werden.

Voraussichtliche Aufstellung Hannover 96: Zieler – H.Sakai, Hoffmann, Milosevic(Felipe), Sorg – Yamaguchi, S.Sane(Schmiedebach) – Kiyotake, Karaman, Prib – A.Sobiech

VfB Stuttgart – Hannover 96 TIPP

Stuttgart ist so richtig in Fahrt gekommen und erzielt Tore problemlos und darüber hinaus ist der Sieg in diesem Duell für sie ein Muss, so dass sie keine Gnade für ihre heutigen Gegner haben werden. Den heutigen Gästen ist jedes Duell wichtig und sie müssen auf mehr Tor spielen um somit vielleicht einen Sieg zu verbuchen. Demnach sollte dieses Duell effizient sein.

Tipp: über 2,5 Tore

Einsatzhöhe: 5/10

Quote: 1,62 bei bet365 (alles bis 1,56 kann problemlos gespielt werden)

AnbieterBonusLink
bet365 bonus
100€