VfB Stuttgart – SC Freiburg 05.04.2014

VfB Stuttgart – SC Freiburg – Das Kellerduell wird an diesem Samstag in Stuttgart gespielt. Die Gastgeber befinden sich in einer sehr unangenehmen Situation und zwar sind sie auf der Playoff-Position auf den Klassenerhalt. Freiburg ist nur zwei Tabellenplätze über Stuttgart platziert, hat aber fünf Punkte mehr. Auch die momentane Spielform ist besser bei den Gästen, die vier Spiele in Folge ohne Niederlage abgelegt haben. Stuttgart hat wieder zwei Spiele in Folge verloren und zwar nach dem ersten Sieg in der Rückrunde. Die Gegner haben in dieser Saison bereits zweimal gemeinsam gespielt und zwar beide Male in Freiburg. Dabei hat Stuttgart beim Meisterschaftsduell 3:1 gewonnen, während es im Rahmen des Pokals 2:1 für Freiburg gewesen ist. Beginn: 05.04.2014 – 15:30 MEZ

VfB Stuttgart

Es ist nicht nötig besonders anzudeuten wie wichtig dieses Spiel für die Schwaben ist. Es wird das zweite Heimspiel in Folge sein, aber dieses Mal doch gegen einen deutlich leichteren Gegner als am letzten Samstag, als sie Borussia Dortmund empfangen und verloren haben. Nach nur 20 Minuten hatten die Schwaben in diesem Spiel eine 2:0-Fürhung, haben aber nicht mit der guten Spielform von Reus gerechnet und dieser Spieler hat sie dann mit drei erzielten Toren auseinandergenommen. Damit es noch schlimmer wird, wurde Niedermeier Mitte der zweiten Halbzeit vom Platz verwiesen.

Nach der Niederlage in Nürnberg hat Trainer Stevens ein paar Veränderungen vorgenommen. Damit sind die jungen Gruezo und Didavi ins Mittelfeld reingerutscht, Boka war links außen und G. Sakai und Rausch wurden auf die Ersatzbank verbannt. Jetzt wird Niedermeier nicht dabei sein, also kommt Haggui auf die Position des Innenverteidigers und das wird dann auch die einzige Veränderung sein.

Voraussichtliche Aufstellung Stuttgart:  Ulreich – Schwaab, Haggui, Rudiger, Boka – Gruezo, Gentner – Traore, Didavi, Harnik – Ibišević

SC Freiburg

Freiburg steht in diesem Spiel nicht so stark unter Druck und das ist auch ein Vorteil für die Mannschaft. Die Freiburger haben in den letzten vier Runden drei Siege und ein Remis geholt, wodurch sie aus der Abstiegszone verschwinden konnten. Jetzt stehen sie deswegen nicht stark unter Druck. Aber es wäre auch schade diese positive Serie und die gute Spielform nicht auszunutzen sowie die Siege in diesem Spiel fortzusetzen, wodurch die heutigen Gäste praktisch den Klassenerhalt sichern würden. Alle vier erwähnten Spiele  waren gegen Mannschaften aus der unteren Tabellenhälfte. Die Freiburger haben eine beneidenswerte Toreffizienz bewiesen, obwohl sie auch weiterhin die zweitineffizienteste Mannschaft der Liga sind. Besonders erwähnenswert ist das Spiel der letzten Runde, als sie zuhause gegen Nürnberg zweimal im Rückstand waren, am Ende aber 3:2 gewinnen konnten.

Mehmedi und Klaus waren in diesem Spiel besonders gut gelaunt und in den Spielen davor haben Darida und Guede hervorragend gespielt. Bei Freiburg droht also jetzt von allen Positionen aus Gefahr. Wieder hat sich Mujdza verletzt, aber jetzt ist auch Schuster kartenbedingt nicht dabei. Ihn wird wahrscheinlich Fernandes vertreten und das wird dann auch die einzige Veränderung von Trainer Streich sein.

Voraussichtliche Aufstellung Freiburg: Baumann – Sorg, Krmas, Ginter, C.Gunter – Fernandes, Darida, Klaus, Schmid – Mehmedi, Guede

VfB Stuttgart – SC Freiburg TIPP

Stuttgart muss gewinnen und hat in den letzten zwei Heimspielen bewiesen, dass das auch möglich ist. Freiburg ist ja auch ein schwächerer Gegner als Borussia, was die Schwaben ausnutzen müssen.

Tipp: Sieg Stuttgart

Einsatzhöhe: 5/10

Quote: 1,87 bei betvictor (alles bis 1,77 kann problemlos gespielt werden)

Freiburg ist in letzter Zeit toreffizienter geworden und Stuttgart erzielt sowieso in fast jedem Spiel Tore, besonders zuhause. Es sollte also ein torreiches Spiel werden.

Tipp: über 2,5 Tore

Einsatzhöhe: 6/10

Quote: 1,80 bei betvictor (alles bis 1,70 kann problemlos gespielt werden)