VfB Stuttgart – Werder Bremen 05.10.2013

VfB Stuttgart – Werder Bremen – Diese beiden Mannschaften befinden sich in der oberen Tabellenhälfte und haben auch viel gemeinsam. Sie haben jeweils zehn Punkte, die sie auf die gleiche Weise geholt haben und zwar mit jeweils drei Siegen sowie einem Remis. Der Gastgeber ist wegen der besseren Tordifferenz besser platziert. Interessant ist, dass Stuttgart und Werder auch zuhause gleichviele Punkte erzielt haben, wo sie jeweils einen Sieg, ein Remis und eine Niederlage haben, während sie auswärts jeweils zwei Siege und zwei Niederlagen haben. Beide Teams sind aus dem Pokalwettbewerb ausgeschieden. Was die direkten Aufeinandertreffen angeht, hat Stuttgart in 94 gemeinsamen Begegnungen nur einen Sieg mehr. In der letzten Saison hat Werder in Stuttgart 4:1 gewonnen und in Bremen war es 2:2. Beginn: 05.10.2013 – 15:30 MEZ

VfB Stuttgart

Stuttgart spielt zurzeit unbeständig und es ist sehr schwer vorherzusagen, wie die Mannschaft im nächsten Spiel agieren wird. Nach dem EL-Ausscheiden, haben die Schwaben drei Meisterschaftsspiele ohne Niederlage in Folge abgelegt und dann haben sie im Rahmen des Pokals gegen Freiburg verloren. Danach haben sie wieder in der Meisterschaft gewonnen. Nur die Bundesliga berücksichtigend, haben sie vier Spiele ohne Niederlage Folge abgelegt. Davon waren drei Siege und ein Remis, wo sie fast gewonnen hätten, wenn Ibisevic den Elfmeter in den letzten Spielminuten realisiert hätte. Aber dieser Angriffsspieler hat das in den nächsten zwei Spielen mit erzielten Toren wieder gutgemacht, also gehört er zu den besten Torschützen der Liga. Die Pokalelimination ist ihnen nicht besonders schwer gefallen, obwohl sie in Braunschweig den Gastgeber 4:0 deklassiert haben. Traore hat brilliert. Er hat ein Tor erzielt und zwei Vorlagen geliefert, obwohl er in dieser Saison nicht so viel Einsatzzeit bekommt. Jetzt ist er unter den Stammspielern. In die Startelf sollte auch Harnik wieder reinrutschen und in diesem Fall sollte dann der junge Werner auf die Ersatzbank verbannt werden, während auch Stammtorwart Ulreich wieder zurück im Team sein sollte.

Voraussichtliche Aufstellung Stuttgart: Ulreich – G.Sakai, Schwaab, Rudiger, Boka – Kvist, Gentner – Harnik, Maxim, Traore – Ibišević

Werder Bremen

Auch Werder weist eine unbeständige Spielform auf und spielt in letzter Zeit von großartig bis sehr schlecht. Nach drei Niederlagen in Folge, haben die Hanseaten in Hamburg brilliert und 2:0 gewonnen, was ein großer Ansporn für die Saisonfortsetzung hätte sein sollen. Dann haben sie in der letzten Runde zuhause gegen Nürnberg nach einer halben Stunde des Spiels 2:0 geführt, haben aber diese Führung viel zu leicht versiebt. Danach haben sie wieder die Führung geholt und am Ende war es 3:3. Trainer Dutt hat nach dem Sieg in Hamburg eine erwartete Auswechselung gemacht und zwar hat Ekici anstatt Kobylanski  gespielt, während Ignjovski verletzungsbedingt gefehlt hat und vom erholten Junuzovic vertreten wurde. Kurz vor diesem Spiel stellt die Verletzung von Mittelfeldspieler Makiadi ein Problem dar. Er könnte von F. Kross vertreten werden, da Ignjovski auch weiterhin nicht dabei ist.

Voraussichtliche Aufstellung Werder: Mielitz – Fritz, Lukimya, Caldirola, Garcia – Junuzović, F.Kroos – Elia, Hunt, Ekici – Petersen

VfB Stuttgart – Werder Bremen TIPP

Beide Teams spielen unbeständig und deswegen ist es schwer dieses Spiel vorherzusagen. Stuttgart ist aber anscheinend etwas besser und ist dazu noch der Gastgeber. Deswegen glauben wir, dass die Schwaben einen neuen Sieg holen können, denn Werder hat einige Probleme mit dem Spielerkader.

Tipp: Sieg Stuttgart

Einsatzhöhe: 4/10

Quote: 1,80 bei mybet (alles bis 1,70 kann problemlos gespielt werden)

100 EUR Bonus! Jetzt Willkommensgeschenk abholen!