VfL Bochum – St. Pauli 16.08.2013

VfL Bochum – St. Pauli – In den ersten drei Zweitligarunden haben die beiden Vereine eine identische Leistung erzielt und zwar einen Sieg, ein Remis und eine Niederlage. Bei dieser identischen Leistung haben die Bochumer ein paar Tore mehr erzielt, aber auch ein paar Gegentore mehr zugelasen. Momentan befinden sich die Beiden in der Tabellenmitte und dies ist die Chance ein wenig nach oben zu kommen. In der letzten Saison gab in diesem Duell einen 3:0-Heimsieg der Bochumer und ein 1:1 in Hamburg bei St. Pauli. Beginn: 16.08.2013 – 20:30 MEZ

VfL Bochum

Die Bochumer hatten beim Saisonauftakt einen Auswärtssieg eingefahren und gerade so ein guter Auftakt sollte ihnen viel Selbstvertrauen einflößen. Direkt danach am zweiten Spieltag haben sie sofort gepatzt und zwar zuhause gegen Dynamo Dresden, als sie nur 1:1 gespielt haben. Man muss aber schon zugeben, dass sie bei diesem Heimremis dominanter als Dynamo waren, aber mehr als ein Punkt kam dabei nicht heraus. Danach gab es einen sicheren Pokalsieg gegen den Niedrigligisten Bahlinger SC und anschließend die erste Saisonniederlage, die beim FSV Frankfurt kassiert wurde. Die Niederlage gegen den FSV hätten sie vermeiden können, wenn Maltritz in der letzten Minute den Strafstoß verwandelt hätte. Dies ist noch mehr ärgerlich, wenn man berücksichtigt, dass sie zu diesem Strafstoß mit einem Spieler weniger kamen. Ihr neuer/alter Trainer Neururer hat in den ersten drei Runden kaum die Startelf verändert. Nur Bastinas fiel nach dem ersten Spieltag aus, weil er sich verletzt hat. Jetzt muss er was ändern, weil Cwielong gesperrt ist und für ihn könnte Aydin in der Spitze spielen. Der erfahrene Tiffert und Holthaus haben am letzten Spieltag gar nicht überzeugt, somit es passieren könnte, dass die beiden Spieler durch Butscher und O. Bulut ersetzt werden. Es fehlen weiterhin die beiden verletzten Sinkiewicz und Bastians.

Voraussichtliche Aufstellung VfL Bochum: Luthe – Freier, Maltritz, Fabian, Butscher – O.Bulut, Latza, Jungwirth – Tasaka – Aydin, Sukuta-Pasu

St. Pauli

Ein Platz in der Tabellenmitte und gerade mal ein erzieltes Tor ist nicht die Leistung, die man von St. Pauli erwartet hat. Um es noch schlimmer zu machen, die Paulaner sind auch aus dem Pokal rausgeflogen. Die aktuelle Spielform ist eher fallend, da sie zwei Pleiten in Folge hinter sich haben und dazu noch seit drei Spielen kein einziges Tor erzielt haben. Der Auftaktligasieg gegen die 60er aus München ist lobenswert, aber auch das Auswärtsremis beim KSC, aber dann kam der DFB-Pokal, bei dem sie von Münster 0:1 bezwungen wurden. Nach dem Pokal lief es ähnlich ab und die erste Saisonniederlage wurde unumgänglich. Sie haben sie sich von der Bielefelder Arminia abgeholt und zwar mitten in Hamburg. In diesem Sommer haben sie drei Angreifer und dazu noch zwei offensive Mittelfeldspieler gekauft, aber anscheinend haben sich die neuen Offensivkräfte noch nicht richtig integriert. Aus diesem Grund ändert ihr Trainer Frontzeck ständig die Startelf, um eben die gewinnbringende Kombination rauszufinden. Heute kehrt nur Mittelfeldspieler Bartels in die Startaufstellung zurück, während Mohr, Daube und Schachten aufgrund von Verletzungen weiterhin fehlen.

Voraussichtliche Aufstellung St. Pauli: Tschauner – Nehrig, Thorandt, Gonther, Halstenberg – Boll, Buchtmann – Rzatkowski, Bartels – Verhoek, Thy

VfL Bochum – St. Pauli TIPP

Der Qualität nach sind die beiden Vereine ähnlich stark, aber die Bochumer haben zurzeit eine weitaus bessere Spielform und sie spielen dazu noch zuhause. Ein Remis ist durchaus möglich, aber zum Glück kann man sich gegen ein Remis absichern.

Tipp: Asian Handicap 0 Bochum

Einsatzhöhe: 6/10

Quote: 1,60 bei bet365 (alles bis 1,55 kann problemlos gespielt werden)

100 EUR Bonus! Jetzt Willkommensgeschenk abholen!