VfL Wolfsburg – 1899 Hoffenheim, 13.04.13 – Bundesliga

Der Reiz dieses Duell ist einerseits die aufsteigende Spielform der Wölfe und andererseits kämpfen die Gäste aus Hoffenheim um den Klassenerhalt, somit sie jeden Punkt brauchen könnten. In der Hinrunde gab es in Hoffenheim einen 3:1-Auswärtssieg der Wölfe. Beginn: 13.04.2013 – 15:30

Die Gastgeber aus Wolfsburg wurden seit vier Ligarunden nicht bezwungen, was auf jeden Fall einen klaren Fortschritt in ihrem Spiel darstellt. Sie haben immer noch viele Schwächen in ihrem Spiel, aber es wird alles langsam besser. Bei diesen vier niederlagenlosen Spielen haben sie dreimal unentschieden gespielt und zwei der drei Remis waren Heimremis. Gerade in ihrem Stadion sind sie in der aktuellen Saison gar nicht gut drauf und kommen sehr schwer zu Punkten. Am vorletzten Spieltag gegen Nürnberg hat nicht mal die Doppelführung ausgereicht um das Spiel zu gewinnen. Am letzten Spieltag reisten sie nach Leverkusen und kamen nach Hause mit einem Punkt, was wirklich eine gute Leistung ist. Der Held des Auswärtsremis bei Bayer ist Torwart Benaglio gewesen, der an diesem Tag einfach fantastisch gewesen ist. Nach dem Heimspiel gegen Nürnberg hat ihr Trainer Hecking einige Änderungen in der Startaufstellung vorgenommen. Er brachte Fagner auf die rechte Außenseite, Schäfer landete auf der Ersatzbank, genauso wie Angreifer Helmes, aber die größte Überraschung war der Einsatz des jungen Arnold. Heute ist Fagner nicht dabei, weil er eine Kartensperre aussitzen muss, somit Träsch ins erste Team kommen sollte. Vieirinha kommt ins Mittelfeld zurück und Helmes in die Angriffsspitze, sodass man sagen kann, dass Hecking keinerlei Experimente ausprobieren will, sondern mit der bestmöglichen Startelf das Spiel gewinnen will.

Voraussichtliche Aufstellung Wolfsburg: Benaglio – Träsch, Naldo, Kjaer, Rodriguez – Polak, Medojević – Vieirinha, Diego – Helmes, Olić

Die 99er hatten am letzten Spieltag das vielleicht wichtigste Spiel der Saison, weil sie gegen den direkten Mitkonkurrenten auf den Klassenerhalt Fortuna aus Düsseldorf gespielt haben. Bei diesem Heimspiel hatten sie nur ein Ziel und zwar einen Sieg. Mit diesem Sieg lebt die Hoffnung auf den Klassenerhalt weiter, aber den Relegationsplatz gibt es ja auch noch. Wenn sie bis zum Saisonende so spielen, wie sie gegen Fortuna gespielt haben, dann erscheint es nicht unmöglich, dass sie gerettet werden. Sie waren nämlich richtig aggressiv und spielfreudig, erzielten sehr früh das Führungstor und gewannen das Spiel 3:0. Anscheinend hat der Trainerwechsel sehr viel gebracht, weil die Schützlinge des neuen Trainers Gisdol wie neugeboren spielen. Der neue Trainer hat aber auch ein paar Änderungen vorgenommen. Er brachte Beck auf die rechte Außenseite zurück, Johnson, Polanski und Salihovic spielten im Mittelfeld und Schipplock in der Angriffsspitze. Die neue Formation sah wirklich gut aus und man muss schon sagen, dass all die neuen Starter viel Positives bewirkt haben. Heute ist das Hauptproblem, dass sich sowohl Innenverteidiger Abraham als auch der erste Torwart Gomes verletzt haben, somit Casteels ins Tor und Delpierre in die Innenverteidigung kommen.

Voraussichtliche Aufstellung Hoffenheim: Casteels – Beck, Delpierre, Vestergaard, Johnson – Weis, Polanski, Salihović – Roberto Firmino, Volland – Schipplock

Einen Sieg brauchen die Gäste mehr, aber die Wölfe wollen unbedingt die gute Spielphase mit einem Heimsieg krönen. Von der Qualität her sind die Wölfe sicherlich ein wenig besser und man sollte nicht vergessen, dass Hoffenheim die schlechteste Auswärtsmannschaft der Bundesliga ist, somit diese Partie eine wunderbare Gelegenheit für die Wölfe ist.

Tipp: VfL Wolfsburg

Einsatzhöhe: 4/10

Quote: 2,20 bei bet365 (alles bis 2,05 kann problemlos gespielt werden)

100 EUR Bonus! Jetzt Willkommensgeschenk abholen!

Statistiken und Livescore: VfL Wolfsburg – 1899 Hoffenheim