VfL Wolfsburg – Hamburger SV, 02.12.12 – Bundesliga

Diese Teams haben den gleichen geschätzten Wert, aber beide haben auch die Saison sehr schlecht gestartet. HSV konnte sich etwas früher verbessern, während Wolfsburg das erst nach dem Trainerwechsel geschafft hat. Deswegen werden sie auch von sieben Tabellenpositionen, sowie fünf Punkten getrennt und zwar zu Gunsten der heutigen Gäste. Das Gemeinsame ist ihnen nur, dass sie beide jeweils drei Heimniederlagen bis jetzt kassiert haben, während sie im Laufe der Woche ganz unterschiedliche Partien abgelegt haben. Wolfsburg wurde somit auswärts bezwungen und HSV hat ein wenig überraschend einen leichten Heimsieg geholt. Sie sind bis jetzt genau 30 Mal in der Bundesliga aufeinandergetroffen und die Wölfe sind mit zwei Siegen mehr etwas erfolgreicher. In der letzten Saison haben sie zuhause 2:1 gewonnen, während es in Hamburg 1:1 gewesen ist. Beginn: 02.12.2012 – 17:30

Die Wölfe  lassen nach einer kurzen positiven Serie mit dem neuen Trainer Kostner, jetzt wieder etwas nach. Sie haben am letzten Wochenende zuhause gegen Werder nur unentschieden gespielt, während sie am Mittwoch in M´gladbach 0:2 bezwungen wurden. Sie haben in diesem Spiel ein paar Chancen gehabt, aber die meisten erst nachdem sie bis zur Halbzeit schon zwei Gegentore kassiert haben. Ähnlich lief es auch gegen Werder ab, als sie ein Tor erzielen konnten, aber erst als sie einen Spieler mehr auf dem Platz hatten. Das bedeutet dass die Realisation wieder das Hauptproblem ist und jetzt gehören sie zu den Teams die die wenigsten Tore in der Liga erzielt haben. Das kommt besonders zuhause zur Geltung, wo sie nur fünf Tore erzielt haben. Dabei ist nur Fürth schlechter. Solange Magath auf der Bank der Wölfe gesessen hat, hat man sich nur gefragt, wie viele Veränderungen und auf welchen Positionen es geben wird. Bei Kostner sieht es in dieser Hinsicht „langweilig“ aus, da er immer noch die gleiche Startelf forciert. In M´gladbach war er gezwungen eine Veränderung im Mittelfeld vorzunehmen und anstatt Josue, hat Trasch gespielt. Jetzt kommt Josue zurück und die Startaufstellung wird wieder die gleiche sein. Für ein besseres Ergebnis werden Diego und Dost besser spielen müssen, die für die meisten erzielten Punkte bis jetzt verantwortlich sind.

Voraussichtliche Aufstellung Wolfsburg: Benaglio – Fagner, Naldo, Kjaer, M.Schafer – Polak, Josue – Hasebe, Diego, Olić – Dost

Die heutigen Gäste haben es in die obere Tabellenhälfte geschafft, wofür der Erfolg vom Dienstag verantwortlich ist. In den letzten paar Runden haben sie nach dem Prinzip auf Sieg folgt Niederlage gespielt, wobei sie auch nur ein Remis geholt haben. Nach der Niederlage in Düsseldorf sind verletzungsbedingt ein paar wichtige Spieler ausgefallen und zur dieser Zeit kam Schalke zu Gast. Das ist der Grund warum man keine großen Chancen für einen Heimsieg vorhergesehen hat und ein Remis wäre sicherlich sehr gut. Aber die Rothosen haben eine der besten Partien in dieser Saison geliefert und 3:1 gewonnen. Man muss sagen, dass sie die meiste Zeit in einer untergeordneten Rolle gewesen sind und dass Torwart Adler wieder ein richtiger Held gewesen ist. Sie haben ohne ihren besten Spieler van der Vaart, den besten Torschützen der Mannschaft, Koreaner Son und Mittelfeldspieler Jiracek gespielt. Außer Torwart Adler sind die drei diesjährigen Verstärkungen, Badelj, Beister und Rudnevs für den Sieg verantwortlich gewesen. Auch in Wolfsburg wird man sich auf sie verlassen, da die erwähnten verletzten Spieler immer noch nicht dabei sind, wobei jetzt auch noch Jansen, Arslan und Rincon nicht dabei sind. Trainer Fink hat somit große Probleme, eine Aufstellung zusammenzustellen, die dem Gastgeber parieren kann. Wahrscheinlich kommt Ilicevic wieder in die Startelf zurück und ein neuer Name wird Tesch sein.

Voraussichtliche Aufstellung HSV: Adler – Diekmeier, Mancienne, Westergaard, Aogo – Badelj – Skjelbred, Iličević – Tesche – Beister, Rudnevs

HSV ist sehr angeschlagen, sogar mehr als in der letzten Runde und jetzt kann die Mannschaft wirklich kaum jemanden überraschen. Wolfsburg ist vollzählig und möchte die Serie von zwei Spielen ohne Sieg beenden. Dies hier ist definitiv eine gute Gelegenheit, die die Wölfe nicht verpassen sollten.

Tipp: Sieg Wolfsburg

Einsatzhöhe: 4/10

Quote: 2,00 bei hamsterbet (alles bis 1,90 kann problemlos gespielt werden)

100 EUR Bonus! Jetzt Willkommensgeschenk abholen!

[pageview url=” http://www.fussball-statistiken.com/page.php?sport=soccer&language_id=de&page=match&view=summary&id=1300901 ” title=”Statistiken VfL Wolfsburg – Hamburger SV “]